Mikrofon für Geräusche / Percussion and more...


Lina
Lina
Bedroomproducer
Registriert
15.08.22
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
8
Punkte
46
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und habe ein paar Fragen.

Ich wollte fragen, ob dieser Shop zu empfehlen ist oder man da vielleicht vorsichtig sein sollte?
Digital AudionetworX

Ich wollte dieses Mikrofon kaufen zu einem guten Preis in diesem Shop. Hier der Link:


Außerdem noch eine Frage, kann ich dieses Mikrofon gut verwenden um neben Voice, Sprache & Gesang auch Geräusche aufzunehmen? Ich nehme viele Percussion auf z.b. Salz & Pfeffer Dosen, meinen Haarföhn, Wassertropfen, Tischplatten eigentlich alles was im Haushalt zu finden ist. Ich bearbeite es dann mit Effekten weiter, verändere die Transienten usw. und erstelle eigene kleine Sample Packs für die Musik.

Bisher habe ich einfach die Mikrofone aus meinem Field Recorder genommen, aber ich möchte für zu Hause (nicht für unterwegs) ein wenig bessere Qualität einfangen und auch die Möglichkeit haben Stimmen, Sprache, Gesang, ASMR aufzunehmen.
Ich konnte bisher rauslesen, dass man für meinen Anwendungszweck eher Kleine Membranen Mikrofone kaufen sollte, aber diese dann wieder nicht so optimal für Stimmen wären ?

Hoffe zu dem Mikrofon und dem Shop kann jemand etwas sagen :)

Freundliche Grüße
 
K
Krayzie
Produzent
Registriert
16.10.06
Beiträge
343
Punkte Reaktionen
72
Punkte
649
Yoa mit dem Mikrofon kann man nichts falsch machen.

Ja für Voice, Sprache & Gesang ist es ebenfalls geeignet.
 
bemoll
bemoll
Registriert
20.07.05
Beiträge
566
Punkte Reaktionen
139
Punkte
1.021
Moin,
herzlich willkommen bei Recording.de -ich bin zwar selten hier, übernehme aber gerne mal die Begrüßung;_
zum Gefell gibt es hier viele Berichte und Test und Meinungen - einfach in der Suchfunktion die Bezeichnung des Mikros eingeben.
Zu den Geräuschen: spannende Sache, aber mir würde da aus praktischen Gründen auch eher ein Kleinmenmbraner einfallen (je nach Geldbeutel Schoeps, Neumann, Røde etc.
Aber wenn es nur eins sein soll, würd ich das Gefell nehmen, damit geht sicherlich eine ganze Menge.
HTH
P.S hier noch ein Diskussionslink: https://recording.de/threads/kleinmembranmikro-fuer-gesang.240589/page-2#post-3019085
 
Astronautenkost
Astronautenkost
Registriert
05.09.03
Beiträge
11.386
Punkte Reaktionen
2.939
Punkte
20.785
Hallo Lina,

das Mikrofon M 930 ist ideal für Dein Vorhaben. Es ist sehr gut auflösend, da gibt es kaum bessere Mikrofonkapseln am Markt. Außerdem ist es extrem rauscharm und hält die Niere sehr gut ein. Für Vocals ist es auch wunderbar. Ich selber besitze inzwischen das M 990, das ist die Röhrenversion. Microtech Gefell baut sehr gute Mikros der Spitzenklasse für vernünftige Preise. Der Service ist auch exzellent.

dax.de ist ein seriöser Händler. Ich kann dir aber auch DAS in Hamburg empfehlen.

Wegen des Preises kannst du mit Sicherheit mit Arnd reden.

 
Lina
Lina
Bedroomproducer
Registriert
15.08.22
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
8
Punkte
46
Vielen Dank 🙏

Habe das Mikrofon bestellt
 
Lina
Lina
Bedroomproducer
Registriert
15.08.22
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
8
Punkte
46
Ich selber besitze inzwischen das M 990, das ist die Röhrenversion.

Ich habe es mir auch angesehen. Das Problem wäre hier das zusätzliche Netzteil mit dem das Mikrofon mit Strom versorgt wird ?
Ich brauche eines was ich doch relativ rasch mal schnell von Zimmer zu Zimmer umräumen kann.Es hängt am Portacapture X8 oder einem Sound Device MixPre und das war es dann auch schon...
So ein zusätzliches Netzteil wäre für das Vorhaben etwas doof :p
Ausserdem der Preis , Ups Ihm ja :rolleyes:
Ich hatte eigentlich ersteinmal eine Grenze bei 1000 Euro und die habe ich mit dem M930 ja auch schon dezent überschritten ^^
 
Rec0rder
Rec0rder
One Take Wonder
Registriert
31.10.16
Beiträge
3.833
Punkte Reaktionen
2.366
Ort
Island of Gods
Punkte
11.159
Mikrofon M 930 ist ideal für Dein Vorhaben. Es ist sehr gut auflösend, da gibt es kaum bessere Mikrofonkapseln am Markt. Außerdem ist es extrem rauscharm und hält die Niere sehr gut ein
Danke für den Tip. Interessante Specs - nur leider bis 20k beschnitten
Hast du vielleicht vergleiche M930 vs 8040 am Start?
 
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
20.747
Punkte Reaktionen
12.436
Punkte
58.628
Vielen Dank 🙏

Habe das Mikrofon bestellt
sehr gute Wahl ! Wirst es nicht bereuen.
Habe das 930er auch regelmäßig im Einsatz, ein top Mikro für alle Fälle. Ich mag auch das im Vergleich zu vielen anderen Großmembanern viel leichtere Gewicht und das kleinere kompaktere Format, daher sehr flexibel einsetzbar.
 
Astronautenkost
Astronautenkost
Registriert
05.09.03
Beiträge
11.386
Punkte Reaktionen
2.939
Punkte
20.785
Das M 990 hat bei mir andere sehr gute Mikros wie das Neumann U 87 ai verdrängt. Mein Post war nicht dazu gedacht, dass Du Dir das M 990 holen solltest. Für Deine Zwecke ist das kleine M 930 wirklich ideal und es ist auch ein Mikro fürs Leben.
 
Zuletzt bearbeitet:
whitealbum
whitealbum
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.370
Punkte Reaktionen
8.237
Punkte
35.538
Ein weiteres Go von mir für das M930.
Es gibt nur ein Mikro was eine vergleichbare phänomenale Auflösung und sehr gute Eigenschaften hat wie das M930, das wäre das AT5045 für 1650€.
Das M930 wie das AT5045 haben eine gute Empfindlichkeit (laut auch wenn Gainregler am Interface/Preamp nicht hoch aufgedreht ist) und extrem wenig Rauschen, perfekt auch für leise Quellen, da rauschen Kleinmembraner der Mittelklasse aber auch der Spitzenklasse gerne mehr.

Wenn man bei Frauen-Vocals mehr Smoothness und 3D haben will ist man automatisch bei Top Röhrenmikros, also M990, FLEA 12, Manley Reference Gold oder BSA M250, die fangen aber alle erst bei mind. 2500€ an.

Das M930 kannst Du für alle Quellen nehmen, und gerade bei Frauenstimmen öffnet es im oberen Frequenzbereich sehr gut.
Zudem ist die EInhaltung der Nierencharakterisitk für ein Großmembranmikro vorzüglich.
Da machst Du alles richtig.
Da-x ist sehr vertrauenswürdig, top Adresse.
 
Zuletzt bearbeitet:
whitealbum
whitealbum
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.370
Punkte Reaktionen
8.237
Punkte
35.538
Das M 930 hat ein Absinken der Frequenzen ab 15.000 Hz. Die sind nicht beschnitten. Das ist bei fast allen GMK-Mikros so und in der Praxis für Lina kein Nachteil.
Das kann ich auch aus der Praxis nur bestätigen, habe u.a. das M930 und M990, und beide nehmen über 15 Khz noch mehr als genügend "Signale" auf.
Ich nutze das M930 auch immer gerne mal für Percussion, auf dem Analyzer sieht man gut was da auch weit über 15 Khz passiert.

Mikrofone die die CK12 Brasskapsel nutzen wie das FLEA 12 oder das BSA250 bieten mehr dB bei über 12khz.
Dafür rauschen sie mehr.

Einzig Spezialisten wie das AT5040/47 oder alle Sanken-GMK Modelle gehen valide über 20khz hinaus.


Nicht zu unterschätzen ist aber auch das eigene Hörvermögen, >=40/50-Jährige hören über 15khz nichts mehr.
Der "empfundene" Airbereich liegt da eher zwischen max. 11-13khz, und das schon gedämpft ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Lina
Lina
Bedroomproducer
Registriert
15.08.22
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
8
Punkte
46
Vielen Dank für die sehr detaillierten Informationen.
Sehr interessant 😌
Bis wohin ich höre weiß ich ehrlich gesagt nicht. Da müsste ich mal zu einem Hörtest.
Dumpf erscheint mir jedenfalls zum Glück nichts bisher haha
 
whitealbum
whitealbum
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.370
Punkte Reaktionen
8.237
Punkte
35.538
Erste Einschätzungen gibt es hier:

Wörter erkennen in Hintergrundgeräuschen, sehr alltagsnah


Frequenzen von 1Hz bis 20.000Hz:

 
Laber Rhabarber
Laber Rhabarber
Akkord-Arbeiter
Registriert
07.04.18
Beiträge
3.544
Punkte Reaktionen
2.259
Punkte
10.369
Das M930 wird bei mir ebenfalls für die Ewigkeit bleiben. Gerade versuche ich meinen Bruder zu überzeugen, daß er sich eines zulegt. Als Pianist ist ein zweites für mich sehr interessant. Toller Service bei Gefell: Wenn Du ein zweites kaufst, und ein matched pair haben willst, kannst Du beim Shop Deiner Wahl in Deutschland kaufen, und Dein altes M930 einschicken. In Gefell suchen sie Dir ein passendes dazu aus. Das hat man mir am Telefon bei der Serivce-Hotline angeboten. Besser gehts eigentlich nicht. Richtig Klasse wirds natürlich mit tollen Edelpreamp davor.
 
R
rocking.xmas.man
Faderhalter
Registriert
19.05.17
Beiträge
2.820
Punkte Reaktionen
2.017
Ort
Chemnitz / Leipzig
Punkte
8.891
Wir haben das m930 auch in der Foleystage - üblicherweise als Hauptmikro für alles was innen passieren soll und auch so klingen darf. Für außen nehmen wir dann oft mkh416 und Nähe schieben wir mit einem dynamischen (Audio technica ae2300) dazu. Dazu noch ein paar Perspektivmics und eine schöne Raumkugel
 
Lina
Lina
Bedroomproducer
Registriert
15.08.22
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
8
Punkte
46
Wo genau ist der Unterschied zwischen mit M 930 und M930 TS?
Ich habe was von Übertrager gelesen für ein wenig mehr Wärme oder „Roundness“, aber da würde man sich doch gegebenenfalls eher gleich die Röhrenvariante zulegen ?

Ich bin vom M930 jedenfalls mehr als begeistert 🥰👻
 
Astronautenkost
Astronautenkost
Registriert
05.09.03
Beiträge
11.386
Punkte Reaktionen
2.939
Punkte
20.785
Das TS hat tatsächlich einen Ausgangsübertrager, was das Signal noch etwas angenehmer macht. Das M 990 hat dann noch die Röhre. Das TS ist halt gut für Leute, die auf die Röhrenvorwärmzeit verzichten möchten. Schön, dass Du vom M 930 begeistert bist.
 
whitealbum
whitealbum
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.370
Punkte Reaktionen
8.237
Punkte
35.538
Du hast es ganz gut beschrieben, das TS mit Übertrager klingt insgesamt etwas runder und angenehmer, das ist subtil aber hörbar.

Mit dem "normalen" M930 wirst Du auf Dauer begeistert sein, wenn eine Aufnahme nicht so ist wie sie klanglich sein sollte, liegts nicht am M930 ;-)
 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben