Information ausblenden

MFPhouse´s "L'hommage á trois hommes "

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von MFPhouse, 28.06.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. MFPhouse

    MFPhouse Themenersteller

    Registriert seit:
    22.05.05
    Punkte:
    38
    38
    ...hab mal was neues ausprobiert.
    Und zwar sowohl musikalisch als auch tontechnisch.
    Hier und da noch ein paar tücken , da ziemlich aufwändig , ansonsten vielleicht hört ihr ja noch was.
    Kritik, Ratschläge Verbesserungsvorschläge und dergleichen willkommen und erwünscht.
    Achtung , funktioniert nicht auf Laptop und nur bedingt auf Computer Lautsprechern.

    http://soundcloud.com/mfphouse/lhommage-trois-hommes

    ...jedenfalls ist es das erste und das letzte mal das ich dieses scheiß Flex Tool von Logic benutzt habe.
     
    MFPhouse, 28.06.12
    #1
  2. Florian_W

    Florian_W

    Registriert seit:
    02.07.10
    Punkte:
    4.669
    4669
    Ich hab den Song durchgehört... fast... am Ende bei 8.57 hats mir dann gereicht mit unterschiedlichen Parts. Für meinen Geschmack hast du da viel zu viele verschiedene Teile.
    Was ist denn daran musikalisch und vorallem tontechnisch (was meinst du damit) neu? Bzw. was ist denn neu für dich an dem Song?

    - Bei diesen Parts wie bei 0:24/0:25 kommt das Crashbecken jedes mal verzögert.
    - der Gesamtsound ist "dumpf"
    -der Orchestersound klingt "billig". Da müssten irgendwie hochwertigere Sounds her...
    -bei 10:44/10:45 knackst es bei mir auf den linken Lautsprecher
    -der Teil ab 4:04 - 6:49 gefällt mir. Diese funky-Gitarre im Hintergrund ist cool. Ansonsten ein bisschen zu abwechlunslos..

    eine Sache noch:

    "Achtung , funktioniert nicht auf Laptop und nur bedingt auf Computer Lautsprechern."
    Was meinst du denn damit? Wo soll es denn dann funktionieren?
     
    Florian_W, 28.06.12
    #2
  3. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Naja... ziemlich zusammengeklaut, sach ich mal...

    Gestatten, Belmondo, Agent und Schnauzenpolierer.





    Von was NEUEM ist ja da wohl nicht die Rede, woll?


    Ansonsten: ja, war ein geiler Film mit 'nem geilen Soundtrack.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    kenfjohnnydee, 28.06.12
    #3
    octay und Wennto bedanken sich.
  4. Florian_W

    Florian_W

    Registriert seit:
    02.07.10
    Punkte:
    4.669
    4669


    Hab ich jetzt völlig umsonst Feedback gegeben ja? Thema geklaut und dann noch ein franzöischen Titel gewählt.. ? Was bedeutet der Titel eigentlich? Hättest das doch einfach erklären können das das an ein bestimmtes Stück angelehnt ist.. es als neu zu verkaufen ist frech
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    Florian_W, 28.06.12
    #4
  5. Norro

    Norro

    Registriert seit:
    15.07.11
    Punkte:
    2.101
    2101
    In der Tat!!! Das ist frech.
    Dank an den aufmerksamen kenfjohnnydee!!![​IMG]

    LG

    Norro
     
    Norro, 28.06.12
    #5
    kenfjohnnydee bedankt sich.
  6. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Ach, Quatsch.

    Aber das ist mal ein guter Anlass, um sich den Film anzugucken. M.M. nach einer der besten Jean Paul Belmondo Filme, ... und sein Gegenspieler (der leider verstorbene Bruno Cremer) spielt seinen Part exzellent, et formidable.

    Prädikat wertvoll!

    Ach so... deutscher Titel des Films "Der Greifer".
     
    kenfjohnnydee, 28.06.12
    #6
  7. Wennto

    Wennto Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.08.06
    Punkte:
    105.216
    105216

    :LOL:

    Das ist wirklich dermassen frech und sollte das nochmal in dieser Art vorkommen, war es auch Dein letzter Auftritt hier im FB-Forum!

    EDIT! OKAY! Erkärung von Dir kam ja im folgenden Post....
    Nach dieser, muss ich auch ein wenig zurückrudern!
     
    Wennto, 28.06.12
    #7
    kenfjohnnydee bedankt sich.
  8. Dodo_I

    Dodo_I Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    27.897
    27897
    Aber aber, das ist doch purer Zufall, dass das ganz entfernt einander erinnert . . ! :-D
     
    Dodo_I, 28.06.12
    #8
  9. MFPhouse

    MFPhouse Themenersteller

    Registriert seit:
    22.05.05
    Punkte:
    38
    38
    Vielen Dank erstmal für das Feedback.
    ...ich hätte vielleicht auch noch mehr dazu sagen sollen/müssen , hab auch vielleicht zuviel vorausgesetzt.

    Ersteinmal, das Stück ist so wie es ist fertig und damit auch abgeschlossen....das Projekt aber nicht !
    Das war ja erst der Anfang und ich hab hier einiges neues in den Startlöchern , will heisen geht eigentlich erst richtig los.

    Nur nochmal soviel zur Komposition , es handelt sich im Grunde um ein sammelsurium von Filmmusik Zitaten , vornehmlich aus der französischen 60/70/80 Periode ( aber auch ein paar anderen - Schifrin etc ) . Kenner werden ihre wahre freude haben und vieles wieder entdecken. Ist seitlangem im übrigen mein Steckenpferd.
    Und damit sind wir auch schon bei der eigentlichen Essenz diese Projektes , nämlich der Klangästhetik, Musikästhetik oder Hörgewöhnheiten ( oder wie immer man das auch nennen mag - wird dann zu philosophisch, und ich will ja Musik bzw Kunst machen ) aus dieser Zeit und nicht rumphilosophieren. Es gibt einfach so viele schöne Sachen/Ideen aus dieser Zeit die einfach in Vergessenheit geraten sind und viel zuschade sind als das man Sie brach liegen lässt.
    Warum nicht benutzen ?
    Will heissen vieles an Unausgewogenheiten ist auch so gewollt. Sagen wir mal tontechnische Unzulänglichkieten.
    Ist jetzt zu kompliziert das hier auseinanderzuklamüsern ( kann man besser bei einer Flaschen Wein und einer trännenden über "früher war alles besser " Diskussion klären )
    Jedenfalls alles was ihr dort hört ist Handmade.
    Das einzig was es noch wirklich zu verbessern gilt und zumindest mein anspruch ist, ist das Orchester.
    Jetzt aber nicht im aktuellen VSL 2012 Hörgewohnheiten vergleich sonder viel mehr im Sinne der Tontechnik/Klangästhetik damals oder wie wir es zumindest heute wahrnehmen ( wollen ?).
    Hört euch mal auf Youtube die Orginale an und dann wieder meine Version.
    Ich finde dafür ist das aber sehr gut gelungen, ...werde da aber noch weiter dran arbeiten.

    Noch ein Satz zur Technik.
    Ich hab mir dazu ein extra Stem mastering patch im Eventide H8000fw gebaut/entwickelt.
    Nur soviel zur philosophie: Vier Stereo Stems liegen an und werden statt wie herkömlich nicht nach musikalsichen kriterien geführt/gefüttert ( voice , harm , drum amb etc ) , sondern nach Kriterien wie Dynamik umfang und aufkommen , diesen gehen dann wie gesagt durch eigens gebaute M/S Channelstrips und so weiter und sofort....

    Nur erstmal bis hier her, denn die Kunst soll ja für sich sprechen . Wenn man Sie auch noch extra erklären muss dann ist Sie auch noch nicht ausgereift....deshalb ...ich arbeite daran.

    Vielleicht hört ihr das Stück ja jetzt auch noch mal mit anderen Ohren.

    Vielen Dank fürs reinhören
     
    MFPhouse, 29.06.12
    #9
  10. Florian_W

    Florian_W

    Registriert seit:
    02.07.10
    Punkte:
    4.669
    4669
    Warum aber "zitierst" du denn Musik die es schon gibt. Dein Anliegen, das diese Musik nicht in Vergessenheit gerät habe ich verstanden. Warum übernimmst du nicht den Stil und machst etwas neues daraus? Die Musikzitate aneinanderzureihen ist äußerst unkreativ und nicht kunstvoll!

    Edit: Desweiteren hast du hier nach Feedback gefragt und Feedback (von mir) bekommen. Warum gehst du nicht darauf ein?
     
    Florian_W, 29.06.12
    #10
  11. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Kurz und knackig: handwerklich gut. Kunst vermag ich beim Aneinanderbatschen diverser - schon existierender - Themen, nicht zu entdecken, eher Kunstrecycling. An ein oder zwei Stellen schienen mir einige Brüche zu bestehen, da passten für mein Empfinden die Übergänge nicht wirklich. Mixtechnisch störte mich, soweit ich das jetzt noch im Ohr hab', eigentlich nix weiter.

    Nochmal reinhören muss ich da aber wirklich nicht mehr.

    Schön arrangiert und eingespielt soweit, in Sachen Kreativität, nee, sagen wir mal Schöpfungsgeist, geht sowas für mich gegen Null.
     
    kenfjohnnydee, 29.06.12
    #11
  12. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Naja... du hast ja nix anderes gemacht, als die Musik aus den ursprünglichen Kontext zu reißen. Filme aus den 60ern und 70ern z.B. leben ja auch gerade von dem Charme des Zeitgeists, den man aus der Musik und der studiotechnischen Limitierungen heraushört.

    So hast Du quasi das Herz aus dem Film gerissen und es auf den Kompost des 2012er Zeitgeists geschmissen.
     
    kenfjohnnydee, 29.06.12
    #12
  13. Wennto

    Wennto Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.08.06
    Punkte:
    105.216
    105216
    ja hättest Du UNBEDINGT! ;-) Hab meine Bemerkung weiter oben ein "Edit" hinzugefügt!

    ich find es übrigens klasse!
     
    Wennto, 29.06.12
    #13
  14. MFPhouse

    MFPhouse Themenersteller

    Registriert seit:
    22.05.05
    Punkte:
    38
    38
    Für mein Verständniss hab ich das ja. Es ist ja nicht nur ein Stil darin enthalten . Abgesehn von meiner vielleicht daraus gesammt neu erschaffenden Stilistik.

    ...sie sind ja nicht nur einfach aneinandergereiht, sondern zT auch übereinandergeschichtet / arrangiert.
    Darüberhinaus auch mit Eigenen Ideen ( Übergänge )etc ausgefüllt. Also es ist jetzt nicht alles Zitat.
    Zb hab ich bei dem einen part nur die bass Idee genommen und von dem anderen den Percussions Part und so weiter und so fort.
    Das mag vielleicht für den ein oder anderen nur Marginal erscheinen für meine Begriffe oder nach meinem Empfinden beruht genau darin die Essenz des Tracks

    Das hatte ich eigentlich mit meinem vorheringen Posten beabsichtigt.

    Aber nichts für ungut, ich wollte hier niemanden mit meiner Musik an die Karre fahren, vor allen dingen wenn einem auch noch gleich einen mit rausschmiss gedroht wird. ( jetzt nicht von dir Florian_W )

    Ich meine Musik / Kunst soll und kann ja bewegen , aber das dieser Track dergleichen Gefühls ausbrüche bewirkt hätt ich jetzt so nicht erwartet und war auch nicht beasichtigt...

    Na Kompost des 2012 ist vielleicht übertrieben.
    Ich meine Musik und Kunst entwickeln sich halt weiter.
    Was nun alles davon momentan Kompost ist wie du sagst ist ja relativ und vorallen subjektiv.
    vermutlich werden wir es erst in 20 jahren oder so wissen.
     
    MFPhouse, 29.06.12
    #14
  15. Florian_W

    Florian_W

    Registriert seit:
    02.07.10
    Punkte:
    4.669
    4669
    "Ich meine Musik / Kunst soll und kann ja bewegen , aber das dieser Track dergleichen Gefühls ausbrüche bewirkt hätt ich jetzt so nicht erwartet und war auch nicht beasichtigt... "




    Jetzt bleib aber mal auf dem Teppich.. also Gefühlsausbrüche bewirkt das Stück hier nicht glaube ich... das was du meinst ist wohl die unterschiedliche Auffassung dessen was du als den kunstvollen Anspruch dieses Stückes bezeichnest. Da ich ja nur von mir sprechen kann muss ich sagen das du dich mit deiner Vorstellung von etwas Neuem (in diesem Fall), zumindest von meiner Vorstellung von etwas Neuem entfernst.


    Ich finde deinen Ansatz durchaus interessant. Nur du beschreibst etwas das du gemacht hast aber ich höre es nicht. Du interpretierst meiner Meinung nach etwas zu viel in deine Arbeit. Als würde ich einen schwarzen Kreis auf eine weiße Fläche malen und mir hinterher überlegen was ich denn damit gemeint haben könnte..
     
    Florian_W, 29.06.12
    #15
  16. octay

    octay Master of Desaster

    Registriert seit:
    03.01.05
    Punkte:
    43.519
    43519
    Also ich finde es wirkt sehr kreativ. Bei so Eigenwilligen Kompositionen ist es schon schwierig irgendwelche Vorschläge zu äußern. ist ein über 11 Minuten Stück fällt mir auf (peinlich) :D
    Der Part ab der 6. Minute wurde zu langatmig für mich, noch n paar Effekte hätten gut getan mich wieder wach zurütteln. Das blöde ist bei der Klassischen Musik geht es mir auch so.
    Ich glaube sogar ursprünglich war das ein 3/4 Takt, der Melodie nach zu Urteilen.

    Mann das ist doch Kommissar Klüso oda soo, echt gut reingelegt. Danke

    Sorry ich meinte den da:



    edit: es ist mir Peinlich, nicht falsch verstehn;)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    octay, 29.06.12
    #16
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.