Absorber Beratung mit Raumskizze und 3D Modell, REW Messung folgt!

  • Ersteller FIXXXER
  • Erstellt am
FIXXXER

FIXXXER

Registriert
25.11.05
Beiträge
10.023
Reaktionen
743
Punkte
12.983
Das Thema "Akustikpanels" hat sich erledigt, daher der neue Thread!

Ich habe mal bei AIXFOAM den Raumplaner benutzt und eine Skizze erstellt!

Alternativ habe ich auch den Code für den 3D Raumplaner: J7D JVM QQW FT2


Es werden 4 Absorber empfohlen die recht dünn aussehen,
ich kann mir irgendwie nicht vorstellen das es viel bringt, oder bin ich zu skeptisch?

In der Ecke rechts vom sofa wäre noch Platz für "Cubes" oder generell etwas mit mehr Masse!

Wenn ich mir die Preise für Basotect ansehe dann sollte das mit 1000€ sogar machbar sein,
eventuell müsste ich die Rahmen ("L" Profile in die man den Schaum einfach einstecken kann)
selber bauen aber das sollte kein Problem sein.

Mit Steinwolle etc. möchte ich definitiv nicht hantieren, daher erst mal kein DIY.

Alternativ habe ich auch das hier entdeckt...


habe bisher aber nichts von "Holzfaserstoff" gehört.
Der Strömungswiderstand ist aber recht niedrig, was, wenn ich recht verstehe sehr effektiv bei
tiefen Frequenzen sein soll.

Kann Basotect da mithalten?

Eie REW Messung kann ich hoffentlich bald machen aktuell fehlt mir aber nich die Hardware (Monitore)

Raum.jpg
 
holzfaserstoffe eignen sich sehr gut als absorber und haben einen strömungswiderstand von ca. 5 kpa, vglb. steinwolle ect. habe meinen raum damals auch damit gebaut: https://recording.de/threads/holzflex-platten-als-asorber-mit-rew-messung.203987/

basotect taugt nicht als bass absorber!
die eingezeichneten absorber würde ich angewinkelt in die ecken stellen, damit sie effektiver sind. davon abgesehen wird das aber bei egal welchem dämmstoff nicht ausreichen den bass effektiv zu behandeln.

bau dir holzgerüste und fülle das mit zeugs... mit molton bespannen fertig. je mehr desto besser.
raum.jpg
 

Oft gelesene Themen

Zurück
Oben