M

Youre my sun

  • Autor m36
  • songvote_creation_date
Noch auf der Suche nach dem eigenen Stil und weder bewandert im Abmischen noch im Singen, aber Herzblut wiegt in meinen Augen schwerer. Brauche dringend mal einen Schubs in die richtige Richtung, daher poste ich es hier und hoffe, dass ich hier kein Ohrbluten erzeuge :D
Autor
m36
Song-Veröffentlichung
Artist
m36
Kategorie
Electronic, Experimental
Aufrufe
287
Bewertung
6,44 Stern(e)

Song-Rezensionen

musicdevil
Spätestens nach einer Minute habe ich gehofft, dass es endlich mal losgeht und vor allem auch aus der grauenhaften Telefonstimme ne Richtige wird, aber Fehlanzeige. Klingt insgesamt wie ne grobe Idee, ansonsten aber in jeder Hinsicht unfertig. Dafür ist hier eigentlich die Rubrik "Feedback gesucht" zuständig, aber noch nicht das Songvoting.
helge1973
Toller Einstieg :right: Da hast Du eine schöne Gratwanderung zwischen modernen Jazz-Sounds und neue(re)n elektr. Sounds gebastelt. Der VoxEffekt ist in der Tat etwas zu viel des Guten - da wäre weniger mehr gewesen. Alles in allem sind viele gute Ideen und Sounds dabei und es ist nix Geklautes, Kopiertes dabei - sondern ganz eigene Einfälle dabei. Mehr davon, bitte! :pray:
Beyolie
Trifft genau meinen derzeitigen Geschmack. Unkonventionell, modern etc. Ich bin auch der Meinung, dass der Effekt auf der Stimme nicht durchgehend eingesetzt werden sollte. Alles weitere haben die Vorschreiber schon erwähnt, da fällt mir jetzt auch nichts besseres ein. Hitverdächtig würde ich sagen.
kruparsonic
Ein sehr cooler Song, abgefahren, ziemlich einfach gehalten, trotzdem/deshalb sehr gut. Tolle Instrumente, Gesang ist sehr passend, die Zusatzstimme tut ihm sehr gut. Der ganze Bereich gegen 2:30 ist leider voller Timing-Probleme. Eventuell sollte der Stimmen-Effekt nicht im ganzen Song eingesetzt werden, ist aber nach mehrmaligem Anhören nicht so störend.
popnapp
Die Stimme erinnert mich spontan an den schönen Hit von White Town - "I Could Never Be Your Woman". Sehr gekonnt gesungen und eine schöne, verschnörkelte, nicht ganz einfach zu singende Melodie. Ich finde die Stellen mit den mehreren Stimmen genial. Genau mein Geschmack. Sehr schön gemacht!! Das electronic-Instrumental erfüllt den Zweck. Klingt interessant und neu und ein bisschen experimentell. Die Songstruktur ist noch nicht so richtig auf Hit getrimmt. Man erkennt zu wenig den Refrain. Ich meine, das läge an dem Arrangement in den Instrumenten. Das bleibt ein wenig, wie stonyroad schon anmerkt, auf dem gleichen Level. Da fehlt auch mir ein wenig Abwechslung und der fette Höhepunkt im Refrain jeweils. Auch das Solo ab 1:40 bringt den Song irgendwie nicht wirklich weiter, ist mir zu lang und nicht ideenreich genug, das EPiano ein wenig schüchtern. Für mich ist der Gesang und die Melodie der Star des Abends.
undertaker
Im Ansatz nicht uninteressant, aber nach der ersten Strofe wird der Gesang durch die Überlagerungen wirr. Der Part ab 1:38 wäre cooler, wenn er richtig fett und brachial rüberkäme. So klingt es zu dünn und zu brav. Fazit: Idee gut, Produktion ausbaufähig.
stonyroad
Ist nicht schlecht , die Vox gefallen mir durch den Effekt. Der Song benutzt zwar Allerwelts-Akkorde aber trotzdem hat er was. Was mir Fehlt ist ein Ausbrechen aus dem Schema. Das wird zwar im Solo mit den Rhodes versucht aber eben wirklich nur versucht.
L
Moin! Jau, der Song gefällt mir. Auf Dauer nerven mich diese Sinus/Orgeltonklangfarben. Da geht mehr. Der Mix ist untenrum so'n bisschen rumpelig. Der Song und Gesang haben m.E.so'ne Damon Albarn Note, finde ich gut.
Marry50a
Erstmal: Herzlich willkommen hier im Forum. Die Idee für diesen Song ist schon mal nicht schlecht. Also, uns gefällt die Melodie. Mit einer klaren und nicht so sehr bearbeiteten Stimme käme das sicher richtig gut. Der Mix ist nicht so pralle, aber da bekommst du hier sicher Anregungen und Hilfe. Das Ganze ist sicher noch ausbaufähig. Bitte unbedingt dran bleiben! ;-)
Oben