C

Asphaltromantik

  • Autor csc-urban
  • songvote_creation_date
Aspahltromantik ist im Projekt BahnhofZoe entstanden.
Autor
csc-urban
Song-Veröffentlichung
Artist
csc-urban
Kategorie
Pop
Aufrufe
135
Bewertung
6,43 Stern(e)

Song-Rezensionen

G
  • Gelöschtes Mitglied
  • 7,00 Stern(e)
Eigentlich sehr schöne Ansätze, auch die Stimmen passen gut zueinander . Doch das Arrangement greift so nicht wirklich. Der 2 Teil funktioniert als Bridge aber nicht als Refrain ..hier fehlt eindeutig die Erhöhung, was aber sicher kein großes Hindernis darstellen sollte. Der Sound ist noch recht roh..die Stimmen sind im Verhältnis zu laut und der Background zu dünn. Trotzdem eine schöne Idee.. bei der es sich lohnt ..sie zu vollenden. Gruß Micha
Fabfabian
Ich mag den trockenen Drumsound, aber dann muss der Rest auch tight sein. Is ein bißchen rumgefrickelt. Duo-Gesang passt nicht gut zusammen. Was mich am meisten stört -> Wo ist der Chorus? Ich bin auf sowas konditioniert und in der Stilistik erwarte ich das auch. Es bleibt daher leider nicht viel hängen.
crazywasgeht
Ich hätte dem Songs allgemein etwas mehr Raum gegeben. Passt irgendwie nicht zusammen, das lockere Feeling mit dem eingezwängten Sound. Leider auch zu abwechslungsarm...
P
Moin , mir klingt die Stimme etwas zu verhalten also zurückgenommen , kommt nicht richtig aus sich raus außer die Adlibs bei ca. 3:40 aber auch die halten sich in Grenzen. Soundmäßig schöööön Transparent. Lange Rede schwacher Sinn ....dat Teil gehört ziemlich weit oben in die Charts. Dawegen 9
Z
Der Song ist o.k., der männliche Hauptgesang und die 2. Frauenstimme passen wirklich meist sehr gut zusammen. Die Drums sind mir ein wenig zu brillant, aber auch irgendwie zu gehaltlos geworden. Was gar nicht passt ist die stark mit Delay verarbeitete Gitarre, die sehr weit im Hintergrund werkelt aber unheimlich viel macht, das beisst sich ein wenig mit dem relaxten Feeling. Wenn sie nicht ganz so effektiert wäre und dafür etwas deutlicher, wäre das weniger störend, so werkelt da etwas sehr hektisch im Hintergrund und beisst sich ein wenig mit den Rhythmusgitarren aussen. Hier und da geht auch mal eine Nebenstelle zu sehr weg oder klingt nicht ganz so souverän. Mit der Zeit ist der Song aber auch ein klein wenig abgegriffen, irgendwann merkt man die große Länge dann doch, für eine solche Länge fehlt dann irgendwo der musikalische Höhepunkt und die Abwechslung. Aber ansonsten prima, da können wir uns sicher noch über ein paar schöne Projekte gefasst machen, kommt trotzdem sehr sympathisch rüber.
Y
hat fast radio-qualitaet! gut geschriebener pop, however, koennte aufregender sein im arrangement! ein paar probleme im mix, aber nix was man nicht richten koennte!
C
Guter Deutschpop! Der Mix ist mir allerdings etwas zu direkt, geht straight in die Schnauze. Ein bissken mehr Räumlichkeit hätte dem Song m.E. sehr gut zu Gesicht gestanden. Die Leadvocals stehen mir etwas zu weit vorn. Der BackingGesangspart ab 2:30 etwa überzeugt mich nicht 100%ig, ansonsten sind die Leadvocals allerdings sehr gut und stimmig.. Kleinere Abstriche auch deswegen, weil sich der Song etwas zieht. In der Kürze liegt die Würze (bei diesem Song). Der Grat ist schmal zwischen solider Arbeit und 'nem potentiellen Hit. Alles in allem überzeugt es mich eher. 7, 8 aufgerundet 8. Trotz allem: Vor allem am Mix würde ich noch etwas bei der Nummer feilen.
Oben