Wills CD-Tipp

Für Sie abgehört - mit Will's CD Kritiken wollen wir Ihnen angesagte CDs und DVDs vorstellen.<br /> <br /> ...

Schlagworte:

Für Sie abgehört - mit Will's CD Kritiken wollen wir Ihnen angesagte CDs und DVDs vorstellen.




DePhazz "Days of Twang" (2007)


[​IMG]


Seit Ende der 90er Jahre sind DEPHAZZ der Inbegriff für stilvolle Electro-Lounge-Music. Auf "Days of Twang" überraschen sie mit einem facettenreichen Spektrum aus knackigen Beats des Swinging London bis in die gegenwärtige Subkultur des NuJazz.

Das 6. Album der DEstination PHuture JAZZ um Mastermind Pit Baumgartner bietet viel Analoges, mal peppig und verspielt wie bei SCISSOR SISTERS, mal charmant wie bei SADE oder bizarr wie bei PORTISHEAD.

Die Musik geht in den Bauch, eigentlich die perfekte Lounge- und Dancehall-Beschallung. Du genießt einen Cocktail aus knallbunten Zutaten von Boogie, BossaNova, Swing, Jazz und Soul - und fühlst dich köstlich amüsiert. Kein Wunder, bei einer Auswahl von 16 Songs überzeugen die meisten durch gute Laune und Spielfreude - auch wenn einige Tracks ziemlich gewöhnungsbedürftig sind. Pit Baumgartner erklärt es so: "Dieses Mal musste der Rock 'n Roll zeigen, wie weit er sich biegen lässt - bis er bricht."

Mit einer Bigband aus internationalen Musikern, wie die schwarzen Soul-Sänger Pat Appleton, Karl Frierson oder Dub-Reggae-Ikone Paul St. Hilaire sowie Krautrock- und Jazz-Interpretin Barbara Lahr, lässt sich herrlich abtanzen und chillen.

ENIGMA A Posteriori - Private Lounge Remix (2007)


[​IMG]


Wer immer noch nicht in den Genuss der letzten Platte von ENIGMA gekommen ist, sollte dies schleunigst nachholen.

Nach der Original-CD "A Posteriori" vom Herbst 2006 und der anschließenden DVD in Dolby Surround kommt nun der dritte Aufguss als rhythmusoptimierter "Private Lounge Remix". Ein spezielles Download-Album, nur über i-tunes erhältlich, zu einem komfortablen Preis von nur 9,99 Euro ... und liebe Leute lasst euch sagen: Diese Remixe sind nicht zu schlagen! Die Tracks sind ultra-geil. Da kann man nur mit Superlativen protzen.

Michael Cretu gab mit seinen makellosen Kompositionen die Vorlage - und diverse DJs polieren sie hammermäßig auf.

Extreeeeme!

Will Lücken