Produktnews - Tascam bringt Portastudio auf das iPad

Future-Retro-Flair der 80er im Hochglanz-Tablett aus Cupertino

Schlagworte:

Tascam verwandelt mit der Portastudio-App das iPad in ein Homerecording-Studio. Es ist ebenso einfach zu bedienen wie das Pendant vor 30 Jahren, nur die Klangqualität von damals wurde naturgegeben nicht übernommen.

[​IMG]

Die Portastudio-App basiert auf dem Recorder PORTA ONE, der 1984 das Aufnehmen revolutionierte. Authentische VU-Meter, ein simuliertes Kassettenlaufwerk und maximal vier einzeln aufzunehmende Audiospuren markieren das damals Machbare.
Für die Aufnahme kann das iPad-Mikrofon oder ein externes Headset verwendet werden, dabei stehen Eingangspegelregler und Limiter zur Verfügung. Die Mischung erstellt der Nutzer mit Reglern für Pegel, Panorama und EQ. Das fertige Werk wird schließlich als WAV-Datei in CD-Qualität unter iTunes gespeichert.
Das Tascam Portastudio ist ab sofort im iTunes App Store zum Euro-Preis von 7,99 erhältlich.

    1. Guitar_TT 19.12.10
      Darf man mal freundlich bei Tascam nachfragen, warum die eine so bescheuerte Idee haben? :D