Vertrieb & Personal - Steinberg - The Grand

Steinberg - The Grand


Konzertflügel auf Softwarebasis zu simulieren gelingt in den meisten Fällen nur in sehr eingeschränkter Weise. Steinberg stellt mit "The Grand" einen VST Vertreter auf Disk-Streaming Basis ins Rennen. Nach erfolgreicher Installation sollte "The Grand" unter den VST-Instrumenten zu finden sein. Die Ladezeit des Klaviers beträgt auf dem Testrechner (AMD 2000+, 256 MB Ram) immerhin 25 Sekunden. Die grafische Oberfläche zeigt zunächst die Draufsicht des Flügels. Im unteren Bereich führt der "Edit" Button zu den Einstellungen (siehe Bild).

[​IMG]
Dort kann man in folgenden sechs Kategorien Veränderungen vornehmen: Keyboards Settings
Die Velocity Kurve ermöglicht es einem die Empfindlichkeit auf die Anschlagstärke zu verändern. Ein leichtes Drücken der Tasten kann somit z.B bereits einen Velocity Wert von 128 bewirken. Neben sieben Presets hat man die Möglichkeit drei weitere Kurven zu entwerfen und zu speichern. Zur weiteren Anpassung des Masterkeyboards an "The Grand" dient die "Sensitivity" Sektion, in der man zwischen "non weighted", "weighted light" und "weighted heavy" wählen kann. Ein "Volume Sens" Regler komprimiert das Signal zudem noch. Sound
Hier kann man wesentliche Klangcharakteristiken beeinflussen.
"Natural" liefert den realistischsten Klang gemessen am Original. "Soft" und "Bright" liefern einen weichen Klang, der nicht so große dynamische Variationen zulässt. In der "Hard" Einstellung erklingen die Töne komprimiert und etwas schärfer als bei den anderen. Ambience
Der Ambience Regler fügt dem Sound Reflektionen hinzu, die typisch für bestimmte Räume sind. Gedämpfte Studioräume bis hin zu kleinere Hallen sich hier simulieren. Eine Abschaltung dieses Effektes geschieht über die Funktion "Anechoic Chamber" (falls man externe Reverbs hinzufügen möchte). Master Volume
Hier wird (wie sollte es auch anders sein) die Gesamtlautstärke festgelegt. Global
Neben der Einstellung zur Polyphonie (gleichzeitig erklingende Stimmen) simuliert das "True Sustain Resonance" das Verhalten des Sustain Pedals, "True String Release" simuliert ein leichtes Delay nach Loslassen der Tasten und "True Hammer Release" fügt dem Klang das Geräusch der Hämmer hinzu, welches beim Loslassen der Tasten auftritt.
Unter "Quality" können Benutzer eines nicht so gut ausgestatteten PCs die Leistung an ihr System anpassen. Ähnliches gilt für "Disk Streaming". Nutzer mit weniger als 512 MB Ram können nicht jeden Sample in den Speicher laden, und legen hier fest in welchem Anteil die Klänge direkt von Festplatte geladen werden. Tuning
Neben dem wohltemperierten Klavier hat man die Möglichkeit auf die eher unbekannte Stimmung des "Concert Grand" umzuschalten, sowie eine Master Stimmung per Drehregler festzulegen. Kommen wir zum Klang.
Das dynamische Spektrum von "The Grand" ist wirklich überwältigend - hier macht sich der enorme Speicheraufwand wirklich bemerkbar. Von pianissimo bis hin zu fortissimo ist ein großer Reichtum an Klangvariationen möglich, die extrem durchsetzungsstark und brillant sind. Bei gedrücktem Sustain Pedal sind die Töne bis zu 25 Sekunden hörbar, ohne dass ein Loop vorkommt. Besonders positiv fallen die Funktionen um das "True Sustain Resonance" auf. Im Zusammenspiel mit dem Pedal entsteht ein wirklich realistisches Spielgefühl, die simulierten Hammerschläge beim Loslassen der Tasten sind ebenfalls sehr beeindruckend.
Die MP3 Beispiele unten dienen als gelungene Vorstellungen aller Fähigkeiten von "The Grand". Steinberg hat mit "The Grand" einen faszinierenden Konzertflügel herausgebracht, der aber leider auch seine negativen Seiten hat. Diese liegen zum größten Teil in den extrem hohen Anforderungen an den PC begründet. 512 MB Ram sind für flüssiges Spielen in höchster Qualität absolut erforderlich. Eine schnelle Festplatte sollte ebenfalls eingebaut sein.
Weiterhin stellt sich ein Audio Export von "The Grand" als enorm zeitintensiv heraus. Ein Audio Mixdown eines einstimmigen 30 sekündigen Klavierstückes dauerte unter Cubase mit einem AMD2000+ 9 Minuten!
Klangliche Unterschiede zu einem original aufgenommenen Flügel sind jedenfalls nicht festzustellen, daher sind die ca. 200 Euro für "The Grand" ein wahres Schnäppchen. Hier ein paar Beispiel Mp3s: Mozart - Fantasie in D-Moll
Bach Präludium in C-Moll Zum Hersteller: Steinberg