Information ausblenden

Spitfire Audio Hans Zimmer Piano erhältlich

In Zusammenarbeit mit dem erfolgreichen Filmmusik-Komponisten Hans Zimmer bringt Spitfire Audio das nächste Produkt in der Signature Series heraus: Hans Zimmer Piano. Die Kontakt-Bibliothek umfasst mehr als 450 Gigabyte unkomprimiertes Sample-Materia


In Zusammenarbeit mit dem erfolgreichen Filmmusik-Komponisten Hans Zimmer bringt Spitfire Audio das nächste Produkt in der Signature Series heraus: Hans Zimmer Piano. Die Kontakt-Bibliothek umfasst mehr als 450 Gigabyte unkomprimiertes Sample-Material. Als Instrument für diese überaus große Sample-Bibliothek kam ein Konzertflügel zum Einsatz, dessen gesamter Tonumfang mit 88352 Samples ins virtuelle Kontakt-Format portiert wurde. Insgesamt kamen 60 Mikrofone zum Einsatz, deren Signale durch ''Montserrat''-Vorverstärker durch eine Neve 88R Konsole in die Prism AD-Konverter gelangten. Die Aufnahmesession inklusive dieser erstklassigen Signalkette fand in den Londoner Air Studios statt. Der Nutzer bekommt den Zugriff auf zahlreiche Versionen dieses virtuellen Flügels. Umfassende Round-Robin-Möglichkeiten dienen einer authentischen Ansprache, wählbare Mikrofon-Positionen, etliche Effekte und noch vieles mehr runden das Featureset der neuen Signature Series Hans Zimmer Piano ab.
[​IMG]
Spitfire Hans Zimmer Piano ist ab sofort für 419 Euro im Hersteller-Shop erhältlich. Für die Installation werden ungefähr 422 GB benötigt, letztendlich beansprucht die Bibliothek ca. 211 GB Festplattenkapazität. Ebenfalls erhältlich in dieser Signature Serie sind die Produkte Hans Zimmer Percussion London, Hans Zimmer Percussion Los Angeles und Hans Zimmer Percussion London Solos.

    1. XCapt 11.01.16
      Also wirklich - es gibt inzwischen so viele recht gut klingende Pianos. Ich mag zu bezwifeln, dass irgendein Hörer da sitzt und sagt: "Wow....ja wahnsinnn das klingt voll nach einem Konzert-Flügel , dass mit ''Montserrat''-Vorverstärker durch eine Neve 88R Konsole aufgenommen wurde...boah klingt nach Hans Zimmer..."
    2. Lukas Ruschitzka 06.01.16
      Bei Hans-Zimmer-Bashing bin ich nicht dabei. Aber dem Rest stimm ich so zu.
    3. Lobotomeandyou 06.01.16
      Da ist Name Programm.... 450 GB = aufgeblasener Daten-Bombast = heiße Luft drumrum = Hans Zimmer Insofern gut gewählt.
    4. Lukas Ruschitzka 06.01.16
      Nochmal eine Flügel-Library. Und zwar 450 GB groß, nur für ein Instrument. Da brauch ich nicht so lange drüber nachdenken. Eigentlich gar nicht.