Information ausblenden

Workshops - Sounds layern mit NI Maschine

Quick-Tipp am Freitag: Multilayer-Sounds in Maschine erzeugen


Das Wochenende naht. Wir wollen Musik machen. Ab sofort gibt es von uns für euch jeden Freitag den schnellen Tipp zum direkten Loslegen. Und damit ihr mit unseren wahnsinnig guten Tipps nicht alleine seid, werden die kleinen Workshops auch im jeweiligen Forum als Sticky weitergeführt – denn reden darüber sollte man natürlich auch. Den Forum-Link gibt’s weiter unten. Diesen Freitag geht es um geschichtete Sounds in Maschine und wie man diese elegant steuern kann. In diesem Quick-Tipp zeige ich Euch, wie man in Native Instruments Maschine 2 mehrere Klangerzeuger mit nur einem Tasten- beziehungsweise Pad-Anschlag erklingen lässt. Der Vorteil liegt auf der Hand: Die Notenfolge muss nur für eine Sound-Spur programmiert werden, kann aber von bis zu 16 Klangerzeugern gleichzeitig verarbeitet werden - geschichtete und fette Sounds sind damit schnell gemacht! Zudem bringen verschiedene Klangerzeuger ihren eigenen Charme mit und ergeben in der Summe oftmals beeindruckende Ergebnisse, die nicht nach Einheitsbrei klingen.
Tutorial

Für Anrgegungen oder Wünsche nutzt einfach die Kommentar-Funktion oder geht in den Quick-Tipp-Thread im Maschine-Forum.
Über den Autor

Kai Chonishvili ist auf RECORDING.de als twinnpeaks unterwegs und schreibt neben den täglichen News auch Testberichte und Themenwelten zu den Themen Synthesizer, DJ-ing und Musikproduktion. Außerdem ist er als Moderator für die Foren Ableton Live, Native Instruments Maschine, DJing und Mobile Geräte tätig.

Phelice bedankt sich.

    1. robotdance 13.06.14
      sowas eigentlich grundsätzliches ist bei vielen sequencern nur über umwege möglich....