Information ausblenden

Soundcraft präsentiert neue Mischpult-Serien

NAMM-2015: Soundcraft ist bekannt für seine professionellen Studiomischpulte und präsentiert mit der Signature Serie und der Ui Serie gleich zwei Neuheiten für moderne Mixing-Anwendungen.


Soundcraft ist bekannt für seine professionellen Studiomischpulte und präsentiert mit der Signature Serie und der Ui Serie gleich zwei Neuheiten für moderne Mixing-Anwendungen.

Soundcraft Signature Serie

Die Kompaktmischpulte der Soundcraft Signature Serie möchten professionelle Studiogeschichte und neueste Technologie kombinieren. Einerseits ermöglichen die Pulte Aufnehmen, Bearbeiten und Abspielen über die USB-Schnittstelle und die mitgelieferte Ableton Live 9 Lite Musiksoftware. Andererseits lassen professionelle Tools wie z.B. Mic Preamps aus der Ghost Serie, die „Assymetric EQs“ der Sapphyre Studiokonsolen und Audioprozesoren von Lexicon und dbx das Musikerherz höher schlagen. Die Soundcraft Signature Serie umfasst insgesamt sechs Modelle mit verschiedener Kanalanzahl und Ausstattung. Die Modelle sind mit 6, 8, 12 oder 16 Mic Preamps lieferbar. Für die Aufnahmen kann der Anwender zwischen 2-Track USB-Recording/Playback oder Multitrack PC Recording (bis zu 24 Spuren) wählen. Die Latenz soll sehr niedrig ausfallen. Preise inkl. MwSt. Signature 10: 359 Euro
Signature 12: 429 Euro
Signature 16: 695 Euro
Signature 22: 895 Euro
Signature 12 MTK: 495 Euro
Signature 22 MTK: 995 Euro
[​IMG]


Soundcraft Ui Serie

Mit der Soundcraft Ui Serie hat der Hersteller auch kompakte und fernsteuerbare Digitalmischpulte im Programm. Die DSP Engine kann über das integrierte WiFi/Ethernet mit jedem Tablet, Smartphone oder PC verbunden werden. Bis zu zehn Geräte können den Mixer gleichzeitig fernsteuern, Einstellungen speichern und wieder abrufen. Unter der Haube der DSP Einheit verstecken sich große Namen wie Lexicon, dbx und Digitech. Ein 120 Band Realtime Analyser ist in jedem Ein- und Ausgang vorhanden.
[​IMG]

Die Soundcraft Ui Mixer sind mit 16 oder 12 Eingängen für 729 Euro (Soundcraft Ui16) beziehungsweise 529 Euo (Soundcraft Ui12) erhältlich.

    1. cherry50 03.02.15
      Signature Serie wäre für mich nur mehr als interessant. Hier kommt es dan sicherlich wieder auf die Qualität an. Mir geht es nämlich um die universellen Anwendungsmöglichkeiten live, sowie auch Mehrspurrecording im Studio. NRV10 Mixer von M-Audio hatte ich schon mal, der besaß die gleiche Architektur. Die Helix Boards doch ebenfalls, wenn ich mich nicht irre. Das Behringer Teil hatte ich schon zu Hause im Studio getestet, aber schnell wieder weg damit. Nun bin ich gespannt, alldieweil der Name Soundcraft ja für Qualität bürgt, und die Mixer vergangener Zeiten sehr gute Soundeigenschaften hatten und haben. LG Cherr50
    2. dter 03.02.15
    3. hier_kommt_die_maus 30.01.15
      Ja, die dinger waren fast ein jahr vorangekündigt für Ende '14 und auf einmal nicht mal mehr eine Webseite auf der Herstellerseite ...
    4. Saurus 30.01.15
      Da könntest Du recht haben. Sehr ähnlich und die Treppendorfer haben´s bereits wieder aus dem Sortiment genommen. Allerdings hatte SM bereits eine 24-Channel-Version am Start - für mich allerdings mit zu wenig Ausgängen. Bislang hat für meine Bedürfnisse dahingehend Presonus (RM32AI) die Nase vorn.
    5. frankye 29.01.15