Information ausblenden

Sonar X3 - Großes Update bei Cakewalk

Windows-DAW macht einen Sprung nach vorne


Cakewalk geht mit seiner Windows-DAW Sonar X3 in die nächste Runde und stellt die Software in drei Varianten vor. Zu den Besonderheien zählen neben der Melodyne-Integration noch etliche neue Pugins und vieles mehr.
Sonar X3 – 99 US-Dollar

Die kleinste Version Sonar X3 hat seine Spur-Limitierung aufgehoben, die Unterstützung von VST3-Plugins integriert und die Audio-Engine auf 64-Bit umgestellt. Auch die Effekt-Inserts wurden auf „Unlimited“ gesetzt. Ein weiteres Merkmal ist das sogenannte Speed-Comping, das dem Anwender die Audio-Aufnahme vereinfachen möchte. Der direkte Youtube-Export und die Anbindung zum Cloud-Dienst Gobbler ermöglichen das einfache Online-Backup und -Sharing. Insgesamt verfügt die DAW über 12 Instrumente und 27 Effekte.
Sonar X3 Studio – 199 US-Dollar

Das Mittelgewicht ist mit der ARA-Integration ausgestattet, sodass das Tonhöhenkorrektur-Tool Melodyne bequem in der DAW genutzt werden kann. Dazu gibt es noch die Software Melodyne Essentials separat dazu. Als weiteres Highlight wurde Sonar X3 Studio mit dem kompletten Bundle Nomad Factory Blue Tubes ausgestattet (Röhren-EQ, -Compressor etc.). Auch Softube hat mit dem Saturator ein Effekt-Plugin beigesteuert. Insgesamt zählen 19 Instrumente und 51 Effekt-Plugins zum Mittelgewicht Sonar X3 Studio.
Sonar X3 Producer – 499 US-Dollar

Sonar X3 Producer ist das Power-Paket von Cakewalk und neben dem Drummer-Plugin XLN Audio Addictive Drums auch mit dem elektrischen Piano AAS Lounge Lizard ausgestattet. Für das besondere Filter-Erlebnis steht BiFilter von Tone 2 bereit, der neben etlichen Filtercharakteristiken auch über eine Distortion-Einheit verfügt. Weitere Merkmale sind unter anderem ein „Widescreen“-Spektrum-Analyser im QuadCurve EQ sowie ein Tape-Emulator. Dieses Paket bietet dem Nutzer ganze 23 Instrumente und 57 Effekt-Plugins. Cakewalk Sonar X3 ist ab sofort im Handel erhältlich.