Sennheiser unterstützt Anwender von Funksystemen bei der Umstellung auf neue Frequenzbereiche

Bereit für die Digitale Dividende:


Sennheiser ist „DD ready“: Mit einem überarbeiteten Online-Angebot informiert der Audiospezialist über die Digitale Dividende und ihre Auswirkungen auf die Funktechnologie. Nutzer drahtloser Mikrofone und anderer Audiotechnik können online überprüfen, ob ihr Equipment für die Veränderungen gerüstet ist, die bereits 2011 auf die Branche zukommen. Außerdem bietet Sennheiser Schulungen und persönliche Beratung zum Thema an.

Die Neuverteilung von Funkfrequenzen und die Einführung der UMTS-Nachfolgetechnologie LTE ab Januar 2011 werden die professionellen Betreiber von Funkstrecken vor große Herausforderungen stellen: Zum einen müssen sie künftig Lizenzen für die neuen Frequenzbereiche beantragen. Zum anderen sind technische Störungen in den bisherigen Frequenzbereichen 790 – 814 MHz und 832 – 862 MHz zu erwarten, sobald die LTE-Sender in Betrieb gehen. Teilweise muss der Gerätebestand komplett erneuert werden. In einigen Fällen lässt sich vorhandene Funktechnik jedoch auch umfrequentieren, damit sie in den neuen Nutzungsbereichen eingesetzt werden kann. Ab 2015 ist die Nutzung der genannten UHF- Frequenzen mit Funkmikrofonen gesetzlich nicht mehr erlaubt.

[​IMG]

„Als führender Audiospezialist möchten wir frühzeitig und umfassend über das Thema Digitale Dividende aufklären und den Umstieg für unsere Kunden so reibunglos wie möglich machen“, sagt Ties-Christian Gerdes, Geschäftsführer der Sennheiser Vertrieb und Service GmbH & Co. KG. „Wir unterstützen mit kompetenter Beratung und vielfältigen Service-Angeboten.“ Eine umfangreiche Online-Präsenz dient dabei als zentrale Informationsplattform. Auf der Website www.sennheiser.de/ddready informiert Sennheiser darüber, welche Auswirkungen die Digitale Dividende auf die Funktechnologie hat und wie sich die eigene Technik umrüsten lässt.

Sicherheit in Sekunden: HF-Berater überprüft das Equipment

Die wichtigste Anwendung des Portals ist der so genannte „HF-Berater“. Mit Hilfe des Analyse-Tools können die Nutzer drahtloser Audioübertragung ihr Equipment überprüfen. Entspricht es den neuen gesetzlichen Vorgaben? Bleibt es angesichts der derzeitigen Veränderungen auch künftig einsatzfähig? Welche Optionen bestehen, um die Anwendungen zukunftsfähig zu machen? Um Antworten auf diese Fragen zu erhalten, konfiguriert der Nutzer die Daten seiner Ausrüstung und die für die Bewertung relevanten Projektparameter einfach über intuitive Eingabemasken. Auf dieser Grundlage analysiert und bewertet der HF-Berater in Sekundenschnelle die individuelle Situation und erstellt einen Bericht über alle Komponenten des Funksystems. „So erkennt der Nutzer sofort, ob für ihn Handlungsbedarf besteht“, sagt Gerdes „Die Anwendung ermittelt den Bedarf objektiv und herstellerübergreifend.“

Frequenzmanagement und -anmeldung: Experten beraten kostenfrei

Der Bericht des HF-Beraters kann als Grundlage für ein persönliches Beratungsgespräch dienen. Dabei erhält der Anwender Hilfe beim Frequenzmanagement, der Anmeldeprozedur zur Sicherung exklusiver Betriebsfrequenzen bei der Bundesnetzagentur sowie einen Überblick über Handlungsoptionen und die dabei anfallenden Kosten. Die unentgeltliche Beratung übernehmen Außendienstmitarbeiter oder Handelspartner von Sennheiser, was einen hohen Beratungsstandard sicherstellt.

Der „DD ready“-Webauftritt von Sennheiser bietet den Nutzern neben dem 
HF-Berater einen Newsticker, Quickguides zur Darstellung der Situation für jede Nutzergruppe sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen. Ein „Umfrequentierungskosten-Rechner“ ermittelt die Kosten, die bei der Umfrequentierung vorhandener Sennheiser-Produkte entstehen. Zudem gibt es den „Wireless System Finder“, eine Anwendung für die Selbstberatung. Damit können die Besucher der Seite die für ihren Bedarf optimalen Drahtlossysteme von Sennheiser per Mausklick ermitteln.

Noch mehr lernen in der Sennheiser Sound Academy
Darüber hinaus bietet die Sennheiser Sound Academy Schulungen zum Thema Funktechnik an. Das so genannte Blended-Learning-Programm der Academy verbindet dabei Online-Training und Praxis-Workshop. Mehr Informationen gibt es unter www.sennheiser.de/workshops.



Weitere aktuelle Informationen über Sennheiser finden Sie im Internet unter
www.sennheiser.de