Information ausblenden

Royer Labs R-121 LE: Sondermodell des legendären Bändchenmikrofons

Der Klassiker in limitierter Auflage


Das Unternehmen Royer Labs feiert sein 15-jähriges Jubiläum mit einem Sondermodell des legendären Bändchenmikrofons R-121, das in einer limitierten Auflage von nur 250 Stück weltweit hergestellt wird. Das Bändchenmikrofon R-121 von Royer Labs zeichnet sich unter anderem durch sein extrem niedriges Grundrauschen, dem konstanten Frequenzgang und seinem Bändchenelement aus, dass von Hitze und Feuchtigkeit nicht beeinträchtigt werden soll. Zudem treten nach den Aussagen des Herstellers keine hohen Phasenverzerrungen auf. Eine gleichmäßige Empfindlichkeit an der Vorder- und Rückseite des Bändchenelements wird ebenfalls garantiert. Royer Labs wurde im Mai 1998 gegründet. Das R-121 war das erste Produkt des Unternehmens. Die rund hundert ersten Mikrofone wurden seinerzeit noch mit einer schwarzen Version des Royer-Labs-Logos ausgeliefert, bevor es zum Wechsel auf das grüne Logo kam, welches seitdem als Erkennungsmerkmal auf allen R-121 erscheint. Um den einzigartigen Status in der Firmengeschichte zu betonen, trägt das 15th Anniversary R-121 nun ebenfalls das originale schwarze Logo. Darüber hinaus wird es mit einem von David Royer unterzeichneten Echtheitszertifikat ausgeliefert. Für Stereo-Anwendungen wird das 15th Anniversary R-121 auch als Matched-Pair angeboten.

 Das Sondermodell Royer Labs R-121 LE ist ab sofort für 1399 Euro im Fachhandel erhältlich.