POWAIR von Sound Radix

Ein zweistufiges Dynamik-Tool mit innovativen Funktionen.


Mühelose Dynamikkontrolle, innovative Features: Sound Radix stellt mit POWAIR ein Kompressionswerkzeug für Mixdown, Postproduktion und Broadcast vor. Das Dynamik-Plug-in vereint Lautheitskontrolle, Kompression und Transientenbearbeitung. Ein EBU-R128-konformer Auto-Leveler passt Quelldateien an einen wählbaren Zielwert an und erleichtert so die Vorbereitung von Audio für die Ausstrahlung über Radio und Fernsehen. Der zentrale Kompressor ermöglicht mit der Adaptive Compression Funktion die Dynamikbearbeitung unterschiedlich lauter Passagen in einem Durchgang, indem das Eingangssignal entsprechend angepasst wird. Die „Punch“ Funktion erlaubt die Gestaltung der Transienten, sodass auch bei kräftiger Kompression der Druck perkussiver Signale erhalten bleibt.

Das neue Dynamikwerkzeug von Sound Radix besteht aus zwei Stufen. Das erste Element ist der Auto-Leveler, der die automatische Anpassung der Lautheit des Eingangssignals an einen einstellbaren Zielwert ermöglicht. Der Kompressor der zweiten Stufe bietet eine adaptive Eingangsanpassung, die einen gleichbleibenden Klang auch bei größeren Dynamiksprüngen erreicht. Die Kombination der beiden Stufen ermöglicht eine umfassende Pegelbearbeitung für den Einsatz in der Musikproduktion, in der Filmvertonung, Postproduktion oder im Broadcast-Bereich und somit überall wo die Einhaltung bestimmter Pegelnormen größte Bedeutung hat. Mit dem Sound Radix POWAIR sind laut Hersteller entsprechende Anpassungen schnell, präzise und mühelos erledigt.
Gerade im Broadcast-Bereich spielt die Einhaltung der Lautheits-Vorgaben eine große Rolle. Zentral ist vor allem die Norm EBU R128, die genaue Richtlinien für die maximale empfundene Lautstärke eines Fernseh- oder Radioprogramms aufstellt. Der POWAIR Loudness-Leveler arbeitet nach den entsprechenden Normen und mit der K-Gewichtung. Er erleichtert so die Einhaltung der Grenzwerte enorm, indem er das Signal automatisch an einen frei einstellbaren Zielwert angleicht.
Pegelsprünge zwischen verschiedenen Abschnitten eines Signals stellen oft ein Problem bei der Einstellung eines Kompressors dar. Die Intensität der Kompression verändert sich dadurch massiv, und Abhilfe schaffte bislang nur eine aufwendige Automation der entsprechenden Parameter. Die Adaptive Compression der Kompressorstufe des POWAIR bietet Abhilfe: Durch eine intelligente Anpassung des Steuersignals arbeitet der Kompressor auf leisen Teilen einer Aufnahme mit derselben Intensität wie auf den lauteren Teilen, ohne aber die Pegelveränderung selbst zu beeinflussen. So bleibt der Klang trotz Pegelunterschieden konstant, während die musikalische Dynamik erhalten bleibt.
Sound Radix geht mit dem POWAIR ein weiteres häufiges Problem beim Einsatz von Kompressoren an: die Kontrolle von Transienten. Der „Punch“ Regler ermöglicht die gesonderte Bearbeitung der Transienten. Punch reguliert die Länge der Transienten in der Attack-Phase, ohne dabei den Pegel zu beeinflussen. Das Ergebnis ist ein knackiger Klang ohne Verluste bei gleichzeitig kontrolliertem Maximalpegel. Auch die Release-Phase des Kompressors bietet eine Besonderheit: Neben typischen Zeitwerten kann die Kompression auch mit dem Songtakt synchronisiert werden, um besonders musikalische Effekte zu erzeugen.
Weitere Infos zu Sound Radix POWAIR gibt es hier.

Preis und Verfügbarkeit
Sound Radix POWAIR wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz exklusiv durch Audiowerk vertrieben und ist ab sofort erhältlich. Bis Ende 2017 ist das innovative Plug-in zum Einführungspreis von 124,00 Euro erhältlich, danach beträgt der Preis 155,00 Euro. Gleichzeitig wird POWAIR in das Radical Bundle integriert, welches nun in Version 3 ebenfalls bis 31. Dezember zum Vorzugspreis angeboten wird.


    1. HighSpeed 28.11.17
      "Die „Punch“ Funktion erlaubt die Gestaltung der Transienten, sodass auch bei kräftiger Kompression der Druck perkussiver Signale erhalten bleibt."

      Alles klar.