Vertrieb & Personal - Pinnacle Systems übernimmt Steinberg

Pinnacle Systems übernimmt Steinberg


Die Zeit der Fusionen und großen Firmenübernahmen nimmt kein Ende! Nachdem Emagic Mitte des Jahres von Apple aufgekauft wurde, trifft es jetzt den Cubase-Hersteller Steinberg!
Pinnacle Systems, Inc. kündigt die komplette Übernahme der Hamburger Steinberg Media Technologies AG an. Pinnacle Systems war bisher nur in der Videobranche tätig und möchte nun auch den Audiomarkt erschliessen. Bleibt abzuwarten wie sich die Übernahme auf die Steinbergproduktpalette auswirkt.
Steinberg Media Technologies gilt als einer der weltweit führenden Anbieter von Softwarelösungen für digitale Audioproduktionen, sowohl im professionellen, als auch im Consumer-Bereich. Pinnacle Systems erweitert damit seine Strategie und wird sich künftig - neben der digitalen Bearbeitung von Videos und der Erstellung von DVDs und CDs - auch auf die Bearbeitung und Produktion von Musik- und Audiodateien ausrichten.
Beide Unternehmen gehen davon aus, dass die Übernahme bereits in den ersten Januar-Tagen 2003 abgeschlossen sein wird. Der Gesamtkaufpreis beläuft sich auf 24 Millionen US$. 8 Millionen US$ des Kaufpreises werden in bar, die restlichen 16 Millionen US$ in Aktien von Pinnacle Systems bezahlt. Durch die Übernahme erhält Pinnacle Systems das gesamte geistige Eigentum, die Rechte an allen Produkten und der gesamten Software sowie alle anderen Vermögenswerte und Verbindlichkeiten der Firma.
Georg Blinn, Geschäftsführer von Pinnacle Systems, bekräftigte die Strategie des deutsch-amerikanischen Unternehmens: "Unser strategisches Ziel ist es, einer der weltweit wichtigsten Anbieter von digitalen MultiMedia-Produktionen zu werden. Mit der Übernahme von Steinberg kommen wir diesem Ziel ein großes Stück näher, denn anknüpfend an die großen Erfolge von Pinnacle im Bereich Video-Editing werden wir nun zusammen mit Steinberg den Markt für Audioproduktionen erschließen. Unseren Schätzungen nach besitzt alleine der Audio-Consumer-Bereich ein Marktpotenzial von über 200 Millionen US-Dollar - und dieser Markt wächst weiter."
Nach Einschätzung von Blinn ist Pinnacle jetzt ideal positioniert: "Ich kenne kein anderes Unternehmen, dass sowohl im Consumer- als auch im Profi-Bereich ein derart umfangreiches Spektrum von Lösungen zur Audio- und Videobearbeitung und zum CD-DVD-Brennen anbietet.
Dass auch andere amerikanische Unternehmen an der Technologie deutscher Unternehmen aus der digitalen Musikproduktionen interessiert waren, schließt Blinn nicht nur aus der Übernahme des Steinberg-Wettbewerbers Emagic durch Apple im Sommer diesen Jahres: "Anlässlich der Akquisition von Emagic durch Apple berichtete die WirtschaftsWoche erst vor sechs Wochen über Spekulationen in der Szene, dass es nur noch eine Frage der Zeit sei, wann Microsoft für noch mehr Geld bei Steinberg einsteige." "Beide Organisationen sind ueberzeugt, dass diese Ehe die ideale Loesung sowie in technologischer Hinsicht als auch aus Vertriebs- und Marketing Gesichtspunkten darstellt," fuehrte Herr Blinn dazu.
Steinberg ist bereits das 17. Unternehmen, das Pinnacle Systems übernommen hat. Zuletzt sorgten die Akquisitionen des Mitbewerbers Fast Multimedia und des auf CD- und DVD-Erstellung spezialisierten Dortmunder Unternehmens VOB für Aufmerksamkeit. Durch die Übernahme von Steinberg beschäftigt Pinnacle inzwischen knapp 300 seiner weltweit 900 Mitarbeiter in Deutschland, wo an den Standorten München, Braunschweig, Dortmund und künftig auch Hamburg ein Großteil der internationalen Entwicklung stattfindet.
"Die Steinberg AG freut sich auf den Zusammenschluss mit Pinnacle Systems. Gemeinsam besitzen wir qualitativ und quantitativ bessere Ressourcen. Wir werden unsere sich ideal ergänzende Produktportfolios aufeinander abstimmen und erweitern und damit unseren Kunden einen wirklichen Mehrwert bieten. Selbst die Vertriebswege decken sich in fast allen Bereichen - ich sehe eigentlich nur Vorteile für beide Unternehmen", so Manfred Rürup, Vorstandsvorsitzender der Steinberg Media Technologies AG. Über Pinnacle
Pinnacle Systems entwickelt und vermarktet eine breite Palette von Hardware- und Software-Produkten für die Nachbearbeitung von Video- und Audiomaterial, insbesondere Lösungen für Spezialeffekte sowie das nachträgliche Einfügen von Grafiken, Titeln und Sounds. Seit der Gründung 1986 nimmt Pinnacle Systems eine marktführende Position bei der Neuentwicklung innovativer Lösungen für die professionelle Videonachbearbeitung ein und wurde dafür mit zahlreichen Preisen - darunter acht Emmy-Awards - ausgezeichnet. An Standorten in den USA, in Europa und in Asien erwirtschafteten ca. 700 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2002 einen Umsatz von 232 Mio. US-Dollar. Die Zentrale des Unternehmens befindet sich in Mountain View, Kalifornien. In Deutschland unterhält Pinnacle Systems selbständige Tochtergesellschaften in Braunschweig, München, Dortmund - und künftig auch Hamburg. www.pinnaclesys.com Alle Warenzeichen und eingetragenen Warenzeichen sind das Eigentum der jeweiligen Besitzer, 2001-2002, Pinnacle Systems, Inc." Diesen Text findet Ihr auf www.steinberg-ag.de