Information ausblenden

NEWS: Harrison AVA Vocal Flow

All-in-one Vocal Prozessor Plugin

Schlagworte:

Harrison Consoles kündigt AVA Vocal Flow an. AVA Vocal Flow ist eine All-in-One Vocal Processing Suite mit 7 routingfähigen Mischelementen sowie Eingangs- und Ausgangskontrollen. Die Suite besteht aus den Elementen Vocal Character, 32c Kanal EQ, De-Esser, Leveler, Vocal Effects und der Master Section.

Harrison Consoles_AVA Vocal Flow.png

Vocal Character
Ein 2-Band Vocal-EQ, der so konzipiert ist, dass er der Tonhöhe "folgt". Vocal Character verschiebt entsprechend der gesungenen Noten die EQ-Kurve entlang des Frequenzspektrums. Auf diese Weise kann der tatsächlichen Charakter der Vocals verändert oder angepasst werden.

32c Channel EQ
Ein 4-Band-EQ mit Hoch- und Tiefpassfiltern, variabler Frequenz und Verstärkung. Dieses Element basiert auf dem Channel-EQ der Harrison 32c-Konsole.

De-Esser
Ein spezieller Kompressor zum Entfernen von Zischlauten in Gesang oder Sprache. Basiert auf dem X-Tool DSP, der in Harrison MPC-Digitalkonsolen zu finden ist.

Leveler
Ein übersichtlicher Kompressor, der aus dem Harrison Mixbus-Kanalzug DSP abgeleitet wurde. Leveler hat zwar einstellbare Schwellwerte und Attack-Zeiten, aber die Parameter Ratio und Release sind fest eingestellt. Leveler bietet ein sehr niedriges Ratio und eine sehr schnelle Release. Dies bietet eine ideale Einstellung für das "Ausnivellieren" von Gesangsmischungen, um einen konsistenten Pegel während der gesamten Aufnahme zu gewährleisten. Zusätzlich zu den Reglern Attack und Threshold kann der Output Trim des Levelers verwendet werden, um bei Bedarf Make-up Gain hinzuzufügen.

Vocal Effects
Chorus, Delay, und Reverb

Das Chorus-Modul basiert auf dem Harrison XT-MG Micro Glide-Plug-in und kann ein nützliches Werkzeug sein, um einer Gesangsaufnahme Breite und Tiefe zu verleihen.

Das Delay-Modul ist speziell für das Hinzufügen von Slapback-Verzögerung konzipiert. Im Gegensatz zu den anderen Modulen werden die Effekte Delay und Reverb parallel zum Hauptsignalweg verarbeitet. Dieses Routing soll die traditionelle Methode der Verwendung von Effekt-Sends/Returns auf einer Aux-Spur in einer DAW emulieren.

Wie das Delay wird auch der Reverb parallel zum Hauptsignalweg verarbeitet, so dass der Effekt immer am Ende der Signalkette zurückkehrt und mit dem Hauptsignalweg gemischt wird.

Master Section
Enthält Bedienelemente für Routing, Polarität, Eingangs- und Ausgangs-Trim.

Preis und Verfügbarkeit
Das Plugin soll regulär $179 kosten. Vom 25. August bis zum 6. September soll es einen Einführungspreis ($89) geben.

Weitere Informationen gibt es bei Harrison Consoles.

rkdk bedankt sich.

    1. rkdk 24.08.20
      Interessanter Vocal Strip!
      Zum GLÜCK ohne unsägliche trendy Autotune-Korrektureinheit.
      (...)