Information ausblenden

NEWS: Eventide - Neue Hardware und Software

Pro Tools|HD Expansion Card - Rose Software 3.0 - Device Manager - Spring PlugIn - TriceraChorus Alg


Die Eventide Pro Tools|HD Expansion Card ermöglicht die Pro Tools|HD Integration für die Multieffekt-Plattform H9000. Durch die Integration kann bei Pro- Tools-Produktionen auf die Flexibilität und Leistungsfähigkeit der über 1.600 Eventide-Algorithmen des H9000 und die umfangreichen ARM-basierten DSP- Funktionen zugegriffen werden – ganz intuitiv und innerhalb der Pro Tools I/O- und Plug-In- Benutzeroberflächen. Für das modulationsfähige Delay-Pedal Rose gibt es nun die Betriebssoftware v3.0. Parallel wird der neue Eventide Device Manager für das Effekt-Management bereitgestellt. Das neue PlugIn Spring Reverb für Desktop-Anwendungen und iOS emuliert den Klang und Charakter klassischer Federhall-Einheiten, wie man sie oft aus Gitarrenverstärkern kennt. Das PlugIn bietet zudem physikalische Parameter, die bei einem echten Federhall nicht zur Verfügung stehen. Eventide stellt als weitere Neuerung den TriceraChorus Triple Chorus Algorithmus für den H9 und den H9 Dark in limitierter Auflage vor.

ProTools HD Expansion Card für den H9000 Multi-Effekt-Prozessor

Die H9000 Pro Tools|Expansion Card bietet zwei Betriebsarten, die im H9000-Setupmenü ausgewählt werden: 32 Kanäle In/Out (nur primärer Port) oder 16 Kanäle (primärer Port) + 16 auf den sekundären Port durchgeschliffene Kanäle (zum Anschluss weiterer HD- Geräte). In Pro Tools erscheint der H9000 als HD-Ein-/ Ausgabegerät mit 16 oder 32 Kanälen (abhängig von der gewählten Betriebsart). Zur digitalen Synchronisation stehen die Optionen Internal, (Loop Sync Master), Word-Clock, Loop Sync, AES, SPDIF, und OPTICAL zur Auswahl. Wie bei anderen, an Pro Tools angeschlossenen HD-Geräten wird die Samplerate des H9000 von Pro Tools vorgegeben. Es können 16 x 16 analoge I/Os aktiviert werden, wobei sich die analogen Gain-Einstellungen in Pro Tools darstellen (jedoch nicht verändern) lassen. Pro Tools berechnet die automatische Latenzkompensation für die im H9000 verarbeiteten Signale auf Basis der Avid HD I/O- Spezifikationen.



Preis:
ausstehend

Verfügbarkeit:
ausstehend



Betriebssoftware v3.0 für das Rose Delay-Pedal und eine neue Pedal-Management-Software

Das Rose-Pedal stellt eine Mischung aus analoger und digitaler Technik dar und erzeugt Reverse-Delays, Slapback-Echos, Chorus und alle Effektvariationen dazwischen. Es verfügt über fünf verschiedene Modulationsquellen, Delay-Multiplikatoren, eine Phaseninvertierung/-umkehrung, veränderbare Presets, einen analogen Dry-Signalweg, MIDI und eine AUX/Expression-Umschaltung über drei Tasten, die für Flexibilität im Live- und Studiobetrieb sorgt. Mit der neuen v3.0 stehen in Rose nun fünf Bänke mit jeweils fünf Speicherplätzen zur Verfügung, die ab Werk 25 vorprogrammierte Presets enthalten. Zu den weiteren Funktionen gehören eine Tap-Division-Auswahl (Viertel, Achtel, punktierte Achtel, Triole), MIDI-Lock-Receive, MIDI-Tap-Tempo sowie Modi für Envelope Off und Kill Dry. Zudem unterstützt Expression nun Aux-Umschalter mit einer (TS) oder auch drei Tasten (TRS).



Der neue Eventide Device Manager (EDM) ersetzt den Eventide Direct Software Updater für die Bodeneffekt-Baureihe und führt zukünftig Software-Updates für alle Eventide-Pedale durch. EDM ermöglicht zudem eine Verwaltung der Einstellungen und Presets für das Rose-Pedal (das nicht von H9 Control unterstützt wird) und kann daher zur Sicherung bzw. Wiederherstellung des gesamten Gerätezustands genutzt werden. EDM bietet direkten Zugriff auf alle Funktionen des Rose-Pedals und erleichtert die Bedienung seiner zahllosen Funktionen: Durch die permanente Ausgabe der Änderungen an das Gerät wird das Experimentieren und Vorhören von Sound-Änderungen deutlich vereinfacht. Mit EDM können Presets bearbeitet und gesichert bzw. Geladen werden.
DeviceManager-Rose.jpg

Preis:
Kostenfreies Update

Verfügbarkeit
ausstehend

Spring Reverb für Desktop & iOS

Spring-Screenshot.jpg

Dank dieser Parameter kann Spring eine echte Feder authentisch nachbilden oder die physikalischen Grenzen sprengen, um völlig neuartige Sounds zu erschaffen. Mit den Reglern Tension [TNSION] und Num Springs [NUMSPR] lassen sich die „Federeigenschaften“ im bearbeiteten Sound steuern. Darüber hinaus lässt sich der Klang über den Parameter Resonance und eine Dämpfung für Bässe und Höhen beeinflussen. Die Performance-Bedienelemente wie bei den Plug-Ins Blackhole, UltraTap und MangledVerb, stehen hier ebenfalls zur Verfügung: Mit Ribbon können zwei Einstellungen für eine beliebige Kombination aus Bedienelementen programmiert und nahtlos zwischen ihnen übergeblendet werden, während der programmierbare HotSwitch unmittelbar auf alternative Einstellungen umschaltet.



Spring enthält mit Tremolo zudem einen röhrenbasierten Tremolo-Effekt, mit dem sich jeder Gitarren-Sound intuitiv und nuanciert verändern oder bei Bedarf auch drastisch verfremden lässt. Tremolo kann vor oder hinter dem Reverb eingesetzt werden.

Preis:
ausstehend

Verfügbarkeit
ausstehend

TriceraChorus Triple Chorus und H9 Dark Limited Edition

Eventide stellt auf der NAMM-Show 2020 mit dem TriceraChorus einen neuen Triple-Chorus-Algorithmus mit typischem Vintage-Sound für den TEC-prämierten H9 Harmonizer vor.



Hierbei handelt es sich um den 52. Algorithmus, der für die H9-Plattform veröffentlicht wird. Zur Feier der Vorstellung des 52. Effekt-Algorithmus für den H9 präsentiert Eventide mit dem H9 Dark zudem eine limitierte Auflage dieses Effektgeräts, auf dem alle 52 Effekte bereits vorinstalliert sind: Mit allen 52 Effekten hat man Zugriff auf über 600 Presets.

TriceraChorus-Screenshot.jpg

TriceraChorus orientiert sich an dem klassischen Eimerketten-Delay-Tri-Chorus und anderen Chorus-Effekten, die sowohl live als auch im Studio häufig eingesetzt wurden und werden. TriceraChorus verfügt über bis zu drei Chorus-Stimmen, die dank eines eigenen LFOs zur Modulation des Delays satte Chorus-Sounds erzeugen. Der Algorithmus bietet zusätzlich ein Vibrato, Stereo-Detune sowie zwei Hüllkurvenziele (Mix & Rate).

Preis und Verfügbarkeit
H9 Dark und TriceraChorus sind ab Februar erhältlich.

Besitzer eines H9/H9 Core können den Algorithmus über H9 Control als In-App-Kauf für erwerben (ca. 20€). Besitzer eines H9 Max erhalten TriceraChorus kostenlos.

Beim H9 Dark liegt der Preis bei 799 €.
H9-Dark-PR.jpg

rkdk bedankt sich.