Information ausblenden

NEWS: Beatmaker VICE

Drum-Programming als retro-futuristisches Abenteuer von UJAM


Inspiriert von einigen der legendärsten klassischen Drumcomputer von Firmen wie Linn, Roland, Simmons oder Korg, will Beatmaker VICE die perfekten Drumparts für alles von authentischen 1980ern bis hin zu zeitgenössischem Synthwav abdecken. Ab dem 23. April soll VICE von UJAM erhältlich sein.



Große Synthesizer, druckvolle digitale Drums und jede Menge Gated Reverb... Diese Stilelemente der 1980er Jahre wurden durch das Synthwave-Genre neu belebt. Es ist innerhalb eines Jahrzehnts aus einer obskuren Nische ins globale Rampenlicht der Popmusik getreten. Blinding Lights, ein Synthwave-Song von The Weeknd, erreichte kürzlich in neunundzwanzig Ländern Platz 1 der Billboard-Charts. Beeinflusst von Komponisten wie Jean-Michel Jarre, Giorgio Moroder und Trevor Horn setzt Synthwave klischeehafte Elemente der 1980er Jahre ein und spielt mit der Nostalgie und Spannung, die die Zuhörer mit Film- und Game-Soundtracks aus dieser Ära verbinden werden.

Verfügbarkeit
Beatmaker Vice soll am 23. April 2020 veröffentlicht werden. Vice soll als VST, AU und AAX PlugIn zur Verfügung stehen.

Weitere Details lagen bei der Veröffentlichung dieser NEWs noch nicht vor.

markrec bedankt sich.

    1. RECORDING.de-Redaktion 23.04.20
      Vielen Dank für den Hinweis. Da hatte sich wohl ein Fehler eingeschlichen. Drums in den 80ern konnten druckvoll sein, abhängig vom Zweck für den Song und der Produktionsweise.
    2. Schlumpfpeter 23.04.20
      Und die digitalen Drums in den 80ern waren vieles, aber bestimmt nicht druckvoll.
    3. Simon Gasser 21.04.20
      The Weeknd ist ein Kerl, keine SängerIN ^^
      rkdk bedankt sich.