Information ausblenden

Neuheiten bei Native Instruments

Wie jedes Jahr gibt es von Native Instruments auch zum aktuellen Weihnachtsfest ein schickes Geschenk an die Community: Blocks Wired besteht aus drei vorkonfigurierten modularen Synths, die mit Reaktor-Blocks entwickelt wurden, und bietet komplett ne


Wie jedes Jahr gibt es von Native Instruments auch zum aktuellen Weihnachtsfest ein schickes Geschenk an die Community: Blocks Wired besteht aus drei vorkonfigurierten modularen Synths, die mit Reaktor-Blocks entwickelt wurden, und bietet komplett neue Module. Außerdem wurde vor kurzem Una Corda vorgestellt, ein neues Sample-basiertes Upright Piano für die Kontak-Plattform.
X-Mas Gift: Blocks Wired für Reaktor 6

Von sequenzierten Melodien und Basslines bis zu außergewöhnlichen Texturen: Blocks Wired zeigt die Welt der modularen Synthese in einem spielerischen Format, das sofort musikalische Ergebnisse liefert. Lumikko
Lumikko enthält zwei der neuen West Coast Blocks von Reaktor 6 und liefert die klassischen Sounds legendärer West-Coast-Monosynths. Lumikko nutzt nur eine kleine Auswahl von Blocks, soll aber ein breites Spektrum ungewöhnlicher, spannender Sounds erzeugen können. XY
XY ist ein ausdrucksstarker sequenzierter Synth, der generative Melodien und Klangtexturen verspricht. Der XY-Sequenzer bietet vielfältige Modulationsmöglichkeiten, darunter eine separate Pitch-Steuerung für Modulator und Carrier, um interessante kontrapunktische Melodien zu ermöglichen. Submotion
Submotion erzeugt ein breites Spektrum Step-modulierter Sounds, Bass-Sequenzen und dunkle, sequenzierte Texturen. Das Instrument eignet sich für Sounds mit rhythmischen, lebendigen Oberton-Strukturen sowie für klassische subtraktive Synth-Sounds. Blocks Wired ist ab sofort kostenfrei auf der NI-Website erhältlich und basiert auf dem neuen Blocks-Framework in Reaktor 6: die Module laufen in Reaktor 6 oder im kostenlosen Reaktor 6 Player. Das Blocks 1.1-Update bringt neun neue Blocks und fünf neue Patches, gilt jedoch nur für die Nutzer der Reaktor-6-Vollversion. Außerdem gibt es bei Native Instruments auch einen Gutschein im Wert von 25 Euro zum ''Abholen''.
Native Instruments veröffentlicht Una Corda

Neben Blocks Wired gehört auch Una Corda zu den jüngsten Veröffentlichungen aus dem Hause Native Instruments. Una Corda soll eine breitgefächerten Auswahl an Sounds für zeitgenössische klassische Musik, Filmmusik, Pop, elektronische Musik und Jazz liefern, von puristischen, natürlichen Klängen bis hin zu perkussiven Effekten und atmosphärischen Klanglandschaften.
[​IMG]

Una Corda basiert auf einem physischen Instrument: das originale Upright-Piano mit 64 Tasten wurde von Klavierbauer David Klavins konzipiert und handgefertigt und in Zusammenarbeit mit dem Musiker, Komponisten und Produzenten Nils Frahm entwickelt. Das besondere Merkmal dieses Klaviers ist, dass es über lediglich eine Saite pro Taste verfügt – konventionelle Klaviere sind mit bis zu drei Saiten pro Taste ausgestattet.
[​IMG]

Klavins gestaltete das Piano mit einem offenen Rahmen und einem dünnen Resonanzboden ohne Rippen, wodurch ein außergewöhnlich hochresonanter Klang entstehen soll. Frahm dämpfte die Hämmer und Saiten des Klaviers mit Baumwolle, Filz und anderen Stoffen, um die Klangcharakteristik der einzelnen Töne zu verändern, so Native Instruments. Una Corda wurde für den Einsatz in Kontakt 5 und dem kostenlosen Kontakt 5 Player entwickelt und ist ab sofort zum Preis von 149 Euro erhältlich. Una Corda wurde in Zusammenarbeit mit Uli Baronowsky und Galaxy Instruments entwickelt. Baronowsky führte die Sampling-Session des physischen Instruments in Saal 3 des legendären Funkhaus Nalepastrasse in Berlin durch. Für Una Corda arbeitete Baronowsky (verantwortlich für The Giant, The Definitive Piano Collection und Rise & Hit) eng mit Klavins zusammen und ließ sich von den unterschiedlichen Arten inspirieren, auf die Frahm das originale Klavier verwendet.

    1. Beatback 01.01.16
      Schönes Geschenk von Native die Reaktor Blocks! Macht spass, freue mich schon auf K11U ...