Neues von Softube

Virtuellen Bass-Amp Eden WT-800 | Modular Erweiterungen Doepfer A-188-1 BBD | Mutable Instruments Br


Softube veröffentlicht drei neue Plug-ins. Eden WT-800 modelliert einen beliebten E-Bass-Verstärker des amerikanischen Herstellers Eden. Zwei Cabinets wurden mit je vier High-End-Mikrofonen von Produzent Troy Antunes abgenommen. Doepfer A-188-1 bringt den charakteristischen Vintage-Klang von Eimerketten-Delays in den virtuellen Synthesizer Modular von Softube und kann auch für Verzerrungs-Effekte eingesetzt werden. Zusätzlich erweitert Mutable Instruments Braids den Modular-Synth um eine neue Synthese-Engine.

Bass-Verstärker Eden WT-800 - The World Tour
eden-wt800-1200x1200.png
Die Bass-Verstärker des amerikanischen Herstellers Eden gehören fest zum Inventar der rockmusikalischen Klangästhetik und sind auf unzähligen Produktionen zu hören. Mit dem Eden WT-800 hat Softube das Verhalten des populären World Tour Verstärkers in Plug-in-Form umgesetzt. Ein Kompressor sorgt für den nötigen Druck, der fünfbandige EQ kann den Klang umfassend formen und die „Enhance“-Funktion ermöglicht das effektive Absenken der Mittenfrequenzen. Zusätzlich zum Verstärker enthält das Plug-in zwei der beliebtesten Eden Cabinets: ein 1x15 und ein 4x10. Abgenommen wurden die Signale mit vier High-End-Mikrofonen, die von Produzent und Bassist Troy Antunes ausgewählt und positioniert wurden. So bietet der Softube Eden WT-800 von charakterstarken Vintage-Sounds bis hin zu klaren, modernen Klängen das gesamte Spektrum der Bass-Amp-Welt und eignet sich daher für klassischen Rock genauso gut wie für modernen Hip Hop, Jazz, Pop oder Metal.


Old-school-Eimerketten im virtuellen Synth-Rack: Doepfer A-188-1 BBD
doepfer-bbd-1200x1200.png
Streng genommen sind Eimerketten tontechnisch keine besonders erstrebenswerte Schaltungsform: Durch die Reihenschaltung der einzelnen analogen Schaltungsglieder verschlechtert sich das Rauschverhalten, das Signal wird dumpfer und qualitativ schlechter. Allerdings hat sich genau dieser Sound seit den 1970er Jahren in der elektronischen Musik etabliert und gehört für viele durch den ganz eigenen Klang dieser Delays zum essentiellen Werkzeugkasten. Mit dem Doepfer A-188-1 BBD setzt Softube ein besonders flexibles Eimerketten-Delay für den Synthesizer Modular um. Dabei kann das Modul mehr als nur Lofi-Echos – mit entsprechenden Einstellungen lassen sich auch Bitcrushing- und Distortion-Effekte aus dem Plug-In holen. Und während das Hardware-Vorbild in sechs verschiedenen Versionen mit unterschiedlich langen Schaltungsketten verfügbar ist, beinhaltet die virtuelle Variante von Softube alle sechs Varianten zum Umschalten. So wird der Softube Doepfer A-188-1 BBD zu einem flexiblen Werkzeug für die kreative Erweiterung und Umgestaltung von Synthesizer-Sounds.


Synthese-Engine Mutable Instruments Braids
mutable-instruments-braids-1200x1200.png
Der Ausgangspunkt für die meisten Sounds in einem modularen Synthesizer ist ein Oszillator. Im Softube Modular steht nun mit dem Mutable Instruments Braids eine noch deutlich vielseitigere Möglichkeit zur Verfügung. Der Hersteller der Hardware-Vorlage bezeichnet das Modul als „Makro-Oszillator“ und beschreibt damit einen digitalen Klangerzeuger, der eine ungeheure Vielfalt von verschiedenen Grundsounds zur Verfügung stellt. Von klassischen Vintage-Sounds über gezupfte oder gestrichene Saiteninstrumente bis hin zu perkussiven Signalen oder sogar Granularwolken – die Wahl ist frei. Mit den beiden Reglern Timbre und Colour werden je nach gewähltem Grundsound verschiedene Parameter-Cluster gesteuert, um die Sounds effektiv zu formen. Die Integration in den Modular Synthesizer erlaubt mit der Spannungssteuerung der Parameter dann noch eine umso umfassendere Gestaltung des Wunsch-Sounds.

Verfügbarkeit und Preise

Die Plug-ins sind ab sofort verfügbar. Bis zum 27. Oktober 2018 sind die Plug-ins zum vergünstigten Einführungspreis zu haben.

Eden WT-800: 136,00 Euro (Einführungspreis: 90,00 Euro)
Doepfer A-188-1: 38,00 Euro (Einführungspreis: 29,00 Euro)
Mutable Instruments Braids: 44,00 Euro (Einführungspreis: 35,00 Euro)

markrec bedankt sich.