Information ausblenden

Neuer Klassiker von Tascam

Mehrspur-Live-Aufnahmemischpult Model 24

Schlagworte:

Tascam wird ab November sein neues Live-Mehrspur-Aufnahmemischpult Model 24 ausliefern. Das gab die Konzernmutter TEAC Corporation bekannt. Tascam hat in der Zeit seines Bestehens eine ganze Reihe an Aufnahmelösungen hervorgebracht wie etwa die 8-Spur-Bandmaschine Tascam 38, den digitalen 8-Spur-Bandrecorder DA-88 und die aus analogen und digitalen Mehrspurrecordern bestehende Portastudio-Familie. Nun hat das Unternehmen eine seiner klassischen Produktlinien neu erfunden und mit der neuesten Audiotechnologie ausgestattet: Das brandneue Hybrid-Live-Aufnahmemischpult Model 24. Ob für Proben, Live-Auftritte oder Produktionen – Model 24 soll die ideale Symbiose aus echtem Mehrspurrecorder, Mischpult und Audiointerface sein und damit den heutigen Anforderungen von Musikern und kleineren Beschallungsunternehmen optimal gerecht werden.
Model24_top_pr.jpg

Das einfache, intuitive Design
Schon auf den ersten Blick zeigt das Pult Übersichtlichkeit. 100-mm-Fader für präzise Pegelanpassungen, ein leicht zugänglicher grafischer Stereo-Equalizer mit sieben Frequenzbändern für die Mischung, die vertrauten EQ- und Aux-Regler sowie alle Eingangs- und Ausgangsanschlüsse befinden sich auf der Oberseite und lassen sich schnell und einfach erreichen.

Tascams Aufnahmetechnologie
Model 24 ermöglicht es dem Nutzer direkt auf eine SD-Karte aufzunehmen, und zwar 24 Spuren gleichzeitig mit 24 Bit und 48 kHz. Punch-ins und -outs sind mit bis zu 8 Spuren zeitgleich möglich. Außerdem können 22 Spuren simultan von einer SD-Karte wiedergeben werden. Die 16 Tascam-Mikrofonvorverstärker sollen für bestmöglichen und unverfälschten Klang sorgen.
Model24_rear_pr.jpg

Flexible Anschlussmöglichkeiten
Model 24 verfügt über 22 flexibel nutzbare Analogeingänge, bestehend aus 20 symmetrischen Eingängen (12 mono und 4 stereo) und einem unsymmetrischen Stereoeingang. Außerdem kann sich das Pult per USB mit der Lieblings-DAW verbinden. Nutzer können ihr Smartphone über Bluetooth koppeln, um Musik für Proben zu streamen oder das Publikum vor dem Auftritt einzustimmen.

Langlebigkeit und Zuverlässigkeit
Mit seinem Gewicht von nur zehn Kilogramm lässt sich das Hybridgerät einfach vom Proberaum zum Studio oder an den Auftrittsort mitnehmen. Zudem weist Tascam auf seine bekannte Zuverlässigkeit hin, die sicherstellen soll, dass das Pult überall reibungslos funktioniert.

Weitere Informationen auf der Produktseite von Tascam.


Buanna bedankt sich.

    1. Verney 12.01.19
      Nee, ich glaube, für Soundtüftler ist das nix - eher für Do-it-yorself-Musiker, die eine möglichst einfache Bedienbarkeit wünschen, Proberaum, Auftritt, Mitschnitt, ein bisschen Filtern und Pegelverhältnisse einstellen, etwas Effekt auf die Stimme, fertig !
    2. Summerhunter 02.09.18
      Zitat von der Tascam Webseite: "...erlaubt Ihnen das Model 24 eine beliebige Kombination von 22 digitalen Audiospuren plus zwei Summenspuren aufzuzeichnen und wiederzugeben. " Summe lässt sich also aufnehmen.
    3. AndiPaulo 02.09.18
      Was mich stören würde (wenn ich sowas suchen tät):
      keine Phantomspeisung für einzelne Kanäle, nur global
      keine Möglichkeit die Summe aufzunehmen