Information ausblenden

Native Instruments veröffentlicht Traktor DJ App exklusiv für iPad

DJ-App mit erfrischenden Ansätzen

Schlagworte:

Native Instruments hat heute die DJ-App Traktor DJ veröffentlicht, die ohne virtuelle Plattenspieler auskommt und sich voll und ganze auf die Wellenform konzentriert. Das Konzept und die vielen interessanten Merkmale sollten dem geübten DJ sofort vertraut vorkommen und die Neugierde wecken. Zudem gibt es auch für Fingerdrumming-Liebhaber etwas zu entdecken. Traktor DJ stellt die Wellenform in den Mittelpunkt der Benutzerinteraktion, gepaart mit zwei Decks, die jeweils mit eigenen 3-Band-EQ, einer Filter-Sektion und mit acht bewährten Traktor-Effekten ausgestattet sind. Durch den Einbezug iOS-typischer Multi-Touch-Gesten wie Wischen und Zoomen mit zwei Fingern, ermöglicht Traktor DJ professionelles Mixen mit dem iPad und eignet sich nach Aussagen des Herstellers sowohl zur vollständigen Bestreitung eines Gigs als auch zur Set-Vorbereitung für unterwegs. Durch das Anfassen der Wellenform mit zwei Fingern sind DJ-typische Aktionen wie Scratchen oder das Setzen von Loops und Cue Points für das Live-Remixing möglich. Des Weiteren bietet Traktor DJ den neuartigen Freeze Mode, der die Wellenform in spielbare Slices unterteilt und somit das spontane Remixen durch virtuoses Fingerdrumming ermöglicht. Zudem erlaubt Traktor DJ die Erstellung von Beat Grids in Echtzeit, was eine unmittelbare Erfassung der Song-Eigenschaften gewährleistet, ohne die Musik zuvor anhalten zu müssen. Ebenfalls neu bei Traktor DJ ist die sogenannte Recommendation Engine, mit der in Echtzeit zueinanderpassende Tracks aus der iTunes Library mit vergleichbarem Tempo und harmonisch ähnlicher Struktur von Traktor DJ verglichen und anschließend vorgeschlagen werden. Sowohl das Downbeat- als auch das Tonhöhenerkennungs-Feature ist ebenso für alle Traktor Pro-User über das 2.6.1-Serviceupdate ab sofort verfügbar.
[​IMG]
Sämtlich bereits in Traktor Pro angelegten Track-Informationen wie Beat Grids, Cue Points, Loops und BPM-Werte lassen sich nahtlos zwischen dem iPad und Traktor Pro 2 in beide Richtungen über einen kostenlosen Dropbox-Account übertragen. Durch den Einsatz der Core-Audio-Engine unterstützt die App zudem professionelle und standard-konforme Audiointerface-Hardware, wie z.B. Traktor Audio 6 und 10 - ein Feature, das derzeit ausschließlich mit der iOS-Plattform möglich ist. Somit lassen sich diese und weitere Geräte für optimale Klangqualität, Pre-Listening- und Cue-Funktionalitäten über das iPad Camera Connection Kit mit dem iPad verbinden oder der Master- und Cue-Ausgang von Traktor DJ über ein spezielles Splitterkabel unterteilen. Das in Traktor DJ integrierte Notification Center gestattet außerdem jedem DJ den vollen Funktionsumfang der App auf individuelle Weise und abhängig vom individuellen Lerntempo selbst zu entdecken, denn ein kleiner unscheinbarer Counter gibt den Hinweis auf die noch zu erforschenden Lektionen. Die Traktor DJ App ist für 17,99 Euro im Appstore auf dem iPad erhältlich und unterstützt iPads mit Retina-Displays, das iPad mini und das iPad 2 ab iOS 6.

    1. Beatceps 25.02.13
      Ist halt eher eine Spielerei und für Hauspartys nett. Aber gute Umsetzung, da einfach zu bedienen.
    2. Moala 22.02.13
      Wers braucht. Mir wäre es peindlich damit in den Club zu gehen. Und wenn was ausschüted...
    3. Guluar 21.02.13
      Cool, Aber eine Unterstützung für audiobus gibt's noch nicht oder?
    4. Counterblast 21.02.13
      Jetzt müsst man nur noch ein iPad haben ...