Information ausblenden

Mutator: Softube emuliert Filterbox

Softube hat es wieder getan und bringt einen Klassiker ins Plugin-Format! Doch Mutator ist kein Mastering-EQ oder Vintage Compressor, sondern die Reinkarnation der kreativen Filterbox Mutronics Mutator aus dem Jahre 1996.


Softube hat es wieder getan und bringt einen Klassiker ins Plugin-Format! Doch Mutator ist kein Mastering-EQ oder Vintage Compressor, sondern die Reinkarnation der kreativen Filterbox Mutronics Mutator aus dem Jahre 1996. Daft Punk, Nine Inch Nails, Radiohead, Massive Attack, The Chemical Brothers, Beck: Die Liste der Künstler, auf deren Alben der Mutronics Mutator zum Einsatz kommt, ist lang. Die legendäre Filterbox hat den Sound der 90er geprägt, gilt als Kreativ-Werkzeug unter Künstlern und ist schon lange aus dem Sortiment genommen. Dementsprechend muss man geduldig suchen, um an das Original zu kommen. Nach enger Zusammenarbeit zwischen Modeling-Spezialist Softube und dem Hersteller Mutronics wird nun erstmalig eine Plug-in-Version des analogen Stereo-Filters angeboten.
[​IMG]

Im Prinzip ist der Mutator ein Stereo-Filter mit zusätzlichem Hüllkurvenfolger, einem LFO und einem Sidechain für jeden der beiden Kanäle. Mit den elektronischen Filtern (VCF) können Sweep-Effekte für jede Klangquelle erzeugt werden. Der LFO verfügt über vier Wellenformen und erlaubt auch die Koppelung beider Stereo-Kanäle oder auch den Dual-Mono-Betrieb. Auch das Bearbeiten der Stereobreite soll mit diesem Tool möglich sein. Der Mutator soll sich perfekt für die Bearbeitung von Gitarre, elektronischen Klängen, Schlagzeug und Gesang eignen. Softube Mutronics Mutator wird in Deutschland und Österreich exklusiv durch Audiowerk und in der Schweiz durch die Audio Bauer Pro AG vertrieben und ist ab sofort für 156 Euro (UVP) erhältlich.

    1. rkdk 13.01.15
      Oh verdammt... das finde ich guuut!!! Hatte den Mutator mal früher im Studio, leckeres Frickling! :)