Information ausblenden

Musikmesse 2016: Akai verbessert Advance Keyboardserie um AIR Creative FX Collection

Erweiterung der Advance Controller-Keyboards mit VIP 2.0 und der AIR Creative FX Collection Plus Suite


Akai Professional verkündet die Erweiterung der Advance Controller-Keyboards mit VIP 2.0 und der hochgelobten AIR Creative FX Collection Plus Suite. Durch den neuen Ansatz der VIP Software, virtuelle Instrumente nahtlos in Keyboards zu integrieren, veränderte Akai Professional bereits mit Veröffentlichung der Advance Serie den MIDI Controller-Markt.

[​IMG]


Mit VIP 2.0 können Musiker diesen Ansatz ebenso auf Effekte und die nun enthaltene AIR Creative FX Collection Plus anwenden. Die gezielte Filterung und Suche nach einzelnen Instrumenten oder Effekt Patches in der Plug-In Bibliothek erfolgt über die eingebaute „Tagging“-Funktion. Dies beschleunigt den Prozess des Suchens nach spezifischen Sounds oder Effekten, kann aber auch ideal zum Erforschen der eigenen Bibliothek genutzt werden. Nachdem ein Patch ausgewählt wurde, passt VIP 2.0 automatisch die Konfiguration des Keyboards auf das ausgewählte Plug-In an. Gleichzeitig werden die Parameterwerte auf dem 4,3“ Vollfarb-Display dargestellt.

Die neue AIR Creative FX Collection Plus Sammlung liefert 20 führende klassische Audio Plug-Ins (ursprünglich von Pro Tools) im AU/VST Format für kreative Produktionen, Mixing und Mastering. Zu den Effekten gehören Reverbs, Kompressoren, Equalizer, Delays, Filter und mehr. Zusätzlich liefert die Creative FX Collection Plus acht komplett neue Effekte (im AAX, AU und VST Format) vom AIR Music Technology Team basierend auf dem Feedback und den Anforderungen von Kunden aus der ganzen Welt.

Zusätzlich gibt VIP 2.0 Musikern und Produzenten noch mehr kreativen Freiraum: Aus bis zu 8 verschiedenen Plug-Ins können „Multi“-Patches erstellt werden. Jedes dieser Plug-Ins kann mit bis zu 4 Effekten versehen werden. Diese Effekte können ebenfalls als Effekt „Stack“-Patch abgespeichert und so in unterschiedlichen Setups schnell abgerufen werden. Künstler können sich auf ihre Kreativität konzentrieren ohne von komplizierten DAW Setups abgelenkt zu werden.

Live und Studio Artists werden auch den neuen Custom Control Mode zu schätzen wissen, mit dem jeder Plug-in Parameter von jedem VST (Instrument oder Effekt) frei auf jeden beliebigen Regler oder Taster des Keyboards zugewiesen werden kann.

Advance Keyboards bieten damit eine ganz neue Spielbarkeit von computerbasierten VST Instrumenten und Effekten. Als Endresultat erhalten Musiker laut Hersteller eine maximale kreative Freiheit beim Spielen und Steuern von Sounds, welche man bisher nur von herkömmlichen Workstation Keyboards kannte.

Weitere Informationen über die AIR Creative FX Collection Plusunter
http://www.airmusictech.com/

Der normale Verkaufspreis der Effektkollektion liegt bei über 130 € und wird für einen beschränkten Zeitraum in VIP 2.0 mitgeliefert.

AKAI Professional Advance Keyboards inklusive VIP 2.0 und AIR Creative FX Collection Plus sind in 25-, 49- und 61-Tasten Versionen zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 511,69 €, 660,45 € und 785,39 € erhältlich.

Vom 7. bis 10. April 2016 können Besucher der Musikmesse am Stand (Halle 9.1 Stand D61) der inMusic Gruppe Advance, VIP und weitere Highlights von AKAI Professional ausprobieren.