Information ausblenden

Major-Update: Cubase 7 und Cubase 7 Artist

Steinberg kündigt neue Cubase-Version an


Steinberg hat heute die Veröffentlichung von Cubase 7 und Cubase Artist 7 für den 5. Dezember 2012 angekündigt. Zu den wichtigsten Neuerungen gehören das komplett neue MixConsole-Mischpult, der neu entwickelte Channel-Strip, die projektübergreifende Akkordspur, signifikante Workflow-Optimierungen, neuer Sound-Content und vieles mehr. „Diesmal haben wir uns auf eine der Hauptfunktionen von Cubase konzentriert: Das Mixing. Das Ergebnis ist unser komplett neues Mischpult, MixConsole, das eine nie dagewesene Transparenz, Wiedergabetreue und Funktionsvielfalt bietet. Jeder Mixer-Kanal verfügt über ein eingebautes Channel-Strip-Modul mit exzellent klingenden EQ und Dynamikeffekten. Die Zeiten, in denen Sie zum Abmischen Ihres Songs fünf PlugIn-Fenster pro Spur geöffnet haben mussten, sind damit endgültig vorbei. Darüber hinaus haben wir uns um viele Details gekümmert, die besonders in zeitkritischen Situationen eine große Hilfe darstellen, wie z.B. den Remote-Control-Editor, das überarbeitete Channel-Settings-Fenster und eine neue Suchfunktion für PlugIns und Kanäle“, erklärt Helge Vogt, Produkt Marketing Lead bei Steinberg. Die neue MixConsole bietet einen Vollbildmodus, ist vollständig skalierbar und soll sich perfekt an jede Bildschirmgröße anpassen. Mit Channel Zones lässt sich einstellen, welche Kanäle im neuen Mischpult dargestellt und wo diese angezeigt werden. Häufig verwendete Kombinationen aus EQ, Dynamics, Sends und Inserts lassen sich als Preset abspeichern und somit blitzschnell wieder aufrufen.
[​IMG]
Zu den weiteren Vorteilen des neuen Mischpults gehören individuelle Track-Icons sowie die Quick-Link- und die Control-Link-Funktion für das Verknüpfen von Kanälen oder Parametern. Drag&Drop von Kanaleinstellungen, A/B Vergleich, eine globale Bypass-Funktion für Effekte, eine neue Suchfunktion für PlugIns sowie die integrierte Control-Room-Funktionalität gehören außerdem zum Portfolio des neuen Mixers. Jeder Mixerkanal verfügt jetzt über einen neu entwickelten Channel-Strip mit Hoch- und Tiefpassfiltern, Noise Gate, 4-Band StudioEQ, drei Kompressoren, Spektralanalyse, Röhren-/Bandsättigung, Brickwall-Limiter und Maximizer. 150 Factory-Presets von US-Produzent Allen Morgen stehen hierfür bereit. Eine weitere Neuerung von Cubase ist der Remote-Control-Editor, mit dem sich individuelle Layouts zur Steuerung von PlugIn-Parametern für verschiedene Hardware-Controller erstellen lassen. Mackie Control, Avid Artist Series und viele andere Controller werden direkt unterstützt. Cubase 7 enthält außerdem eine Vollversion von Voxengos professionellem 64-Band Spline CurveEQ, eine integrierte Lautheitsmessung nach EBU R128 Standard sowie eine neue Version von MixConvert für individuelle Downmixe.
[​IMG]
Ab sofort soll Cubase auch in der Lage sein, die harmonische Struktur eines Songs zu erkennen und alle Informationen über Akkorde und die Tonskala an MIDI- und VariAudio-Spuren zu senden. Die beteiligten Spuren folgen automatisch jedem harmonischen Wechsel, der in der Akkordspur notiert ist, so Steinberg. VariAudio ist ein exklusives Feature der großen Cubase-Version und arbeitet nahtlos mit der neuen Akkordspur zusammen. In der Version 2.0 bietet VariAudio Multi-Part-Bearbeitung und ermöglicht das Auto-Harmonisieren von Lead Vocals. Ein weiteres exklusives Feature von Cubase 7 ist der sogenannte Chord Assistant, mit dem sich automatisch Akkordfolgen erzeugen lassen. Sowohl in Cubase 7 als auch in Cubase Artist 7 wurde die Hermode-Tuning-Technologie implementiert. Hermode Tuning entfernt die klanglichen Unreinheiten der traditionellen temperierten Stimmung und verleiht Musik mehr Brillanz und Transparenz, heißt es. Die aus Tausenden Samples, Loops und Presets bestehende Library von Cubase und Cubase Artist wird mit der 7. Generation noch weiter aufgestockt: Das neue Hybrid Expansion Set für HALion Sonic SE bietet 300 neue Instrumenten-Sounds, während für Groove Agent ONE neue Construction-Kits bereitstehen. Mehr als 2.000 zusätzliche MIDI-Loops runden das breite Klangspektrum ab.
[​IMG]
Die neu implementierte ASIO-Guard-Technologie soll Audioaussetzer verhindern und verspricht ein zusätzliches Sicherheitspolster für stressfreie Aufnahmesessions. Der abgesicherte Modus ermöglicht eine bessere Fehlerdiagnose durch temporäres Deaktivieren von User-Einstellungen. Mit der neuen Suchfunktion lassen sich Spuren und Kanäle auch in komplexen Projekten schnell finden und das MemZap-Tool speichert Zoomfaktor und Projektposition, um diese zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufzurufen. Beim Cubase 7 Programmstart erscheint jetzt der neue Steinberg Hub mit einem verbesserten Projektassistenten sowie zusätzlichen aktuellen Service-Informationen und regelmäßig aktualisierten Video-Tutorials. Ein weiteres exklusives Highlight von Cubase 7 ist die brandneue VST-Connect-SE-Kollaborationssoftware mit Talkback und Chat-Funktionalität sowie Video- und Audio-Streaming über das Internet in Echtzeit. Cubase 7 wurde auf den professionellen HP Z Workstations getestet und ist für maximale Zuverlässigkeit und Performance auf diesen Systemen zertifiziert.
Preise und Verfügbarkeit

Die Vollversionen Cubase 7 und Cubase Artist 7 sind ab dem 5. Dezember 2012 erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung für Cubase 7 beträgt 599 Euro und Cubase Artist 7 schlägt mit 299 Euro zu Buche. Verschiedene Updates und Upgrades sind ebenfalls ab dem 5. Dezember 2012 als Box-Version oder Download beim Fachhändler oder im Steinberg Online-Shop erhältlich. Kunden, die Cubase 6.5 oder Cubase Artist 6.5 seit dem 25. Oktober 2012 aktiviert haben, können ein kostenloses Grace-Period Download-Update auf die aktuelle Version erhalten.

    1. Kai Uwe Chonishvili 05.12.12
      Jetzt erhältlich ;)
    2. synthpark 27.11.12
      rkdk: du bist ja ein richtig Cubase-Begeisterter ohne wenn und aber. Ich werd dann mal von 6 auf 9 oder 10 updaten.
    3. jeffVienna 25.11.12
      Hehe... ich glaub, ich bin der einzige Saurier hier, der noch mit Cubase (Studio) 4 fährt. Ich hab diese Woche auf C6.5 upgegraded, warte bis zum ersten Service Pack von C7 und werde dann kostenlos upgraden. *freu*
    4. rkdk 17.11.12
      Was ich an diesem Update toll finde ist, dass Steinberg niemanden zum Update zwingt! :) Denn auch mit Cubase 6.5 oder auch mit Cubase 5 kann man bereits verdammt gut arbeiten. Find ich gut, dass man frei Wahl hat als User. Nicht jeder braucht ja die neuen Features. :)
    5. sixstringwarrior 17.11.12
      Ich sehe da jetzt nichts das ich unbedingt haben muss. ich werd wohl bei 6 bleiben.