Information ausblenden

MAGIX LC1 – Automatische Echtzeit-Lautheitsanpassung nach EBU R128

VST-Plugin zur Lautheitsanpassung


Die MAGIX AG und das Institut für Rundfunktechnik (IRT) präsentieren mit dem LC1 eine gemeinsame Plugin-Lösung zur Echtzeitanpassung von Lautheit und Dynamik in Rundfunk und Fernsehen: MAGIX LC1 – Continuous Loudness Control.

[​IMG]

Mit der weltweiten Einführung der lautheitskonformen Ausstrahlung von Fernseh- und Radioprogrammen gemäß der internationalen Standards EBU R128 und ITU-R BS.1770 steigt die Nachfrage nach Werkzeugen, die lautheitskonforme Prozesse in den Anwendungsbereichen Produktion, Archivierung und Sendung unterstützen. Das IRT beschäftigt sich in seiner Forschungsarbeit seit vielen Jahren intensiv mit dem Thema Lautheit und hat zur 27. Tonmeistertagung den Algorithmus für den LC1 vorgestellt. Dieser soll nicht nur Audiosignale gemäß der internationalen Standards in Echtzeit normalisieren, sondern erlaubt es auch, im laufenden Betrieb die Dynamik des Signals auf definierte Werte anzupassen. Das von Grund auf neu konzipierte Verfahren vereint mehrere zum Patent angemeldete Technologien und berücksichtigt im Vergleich zu herkömmlichen Levelern in besonderem Maße den Erhalt der ursprünglichen Dynamikverhältnisse, heißt es in der Pressemitteilung. Um die Forschungsergebnisse in den praktischen Betrieb zu überführen, wurde der LC1 in enger Kooperation mit MAGIX als VST-Plugin für Sequoia und andere DAWs umgesetzt. Das Plugin ist gleichermaßen für den Einsatz in der Produktion und im Ausspielweg erdacht, womit in beiden Bereichen derselbe Lautheits-Algorithmus eingesetzt werden kann. Der LC1 verfügt über eine einfach zu bedienende Hauptoberfläche und bietet neben der Einstellmöglichkeit über Presets auch den detaillierten Zugriff auf Einzelparameter. Das Plugin MAGIX LC1 ist ab sofort für 1099 Euro im Onlineshop des Herstellers erhältlich und setzt den CodeMeter Dongle (49 Euro) voraus. Der LC1 ist derzeit nur als VST-Plugin für Windows-Plattformen erhältlich.

    1. Kai Uwe Chonishvili 07.02.14
      Oh nein ... das heißt Dingle :D:D
    2. Saurus 07.02.14