Information ausblenden

Logic Pro X Tutorial – Überblick über die Neuerungen

Erster Überblick auf Logic Pro X vom Apple Certified Trainer Heiner Kruse aus Sicht eines Logic 9 Users


Was gibt es neues? Ist noch alles da? Apple überraschte auch Heiner Kruse aka The Green Man, der sich in einem 25-minütigen Tutorial-Video die Neuerungen der zehnten Logic-Version genauer angeschaut hat.
[FONT=ArialMT, sans-serif]Über den Autor[/FONT]
[FONT=ArialMT, sans-serif]Heiner Kruse ist Apple Certified Trainer und als Autor hier auf RECORDING.de sowie für Wizoo Publishing und das Synthesizer Magazin tätig. Mit dem D&B-Label Basswerk betreibt Heiner Kruse zudem eines der renommiertesten D&B-Labels weltweit. Er arbeitet darüber hinaus als Dozent an der Akademie Deutsche Pop in Köln. Unter dem YouTube Channel loficproxhilfe plant er regelmäßige Tutorial-Videos, die wir auch über RECORDING.de weiter promoten werden.[/FONT]

    1. Heiner Kruse 29.07.13
      Das Video habe ich abends gemacht, nachdem nachmittags die Mitteilung kam, dass Logic X da ist. Ich hatte also insgesamt 3-4 Stunden, um mir Logic anzugucken. Mein erster Eindruck war: Puh, es ist gar nicht soo anders wie man es befürchtet hat oder wie es vielleicht auf den ersten Blick aussieht. Diesen Eindruck wollte ich mit ein paar Beispielen belegt weitergeben - vor allem aus der Sicht von jemandem, der wirklich viel Musik mit Logic 9 produziert hat. Ich wollte auch die News ein wenig "enttarnen", was wirklich dahinter ist. Als EMU User habe ich erlebt, was es bedeutet, wenn Dein Haupttool irgendwann kaputt geht und der Nachfolger nicht funktioniert. Ich wollte den Logic Usern, auch meinen Schülern, zeigen, dass es nicht sooo dramatisch ist - auch wenn nun alles anders heisst und es sogar Übersetzungstabellen gibt. Re: Apple Certfied Trainer Schein - den habe ich mal in München auf Wunsch einer Schule gemacht, das hat immerhin eine vierstellige Summe gekostet plus eine Woche Zeit. Wie gut ich mich mit Logic auskenne hat sicher vor allem damit zu tun, dass ich damit produziere und es auch noch seit 2005 an dieser Schule unterrichte, trotzdem ist es auch nicht soo einfach den Schein zu machen, und die Prüfung zu bestehen und eine echte Zeit- und Geld Investition. Wenn ich mir nun mal die Mühe gemacht hab, nenne ich das nun auch gerne unter einem Tutorium, denn wo gehört das hin wenn nicht da hin. Wie gesagt, das war ja kein Video mit Detailworkflows sondern eins fürs Grobe, und bestimmt gibt es nun schon Videos, die mehr in Details gehen. Aber mein Ansatz war ja ein anderer - und das ein oder andere Youtube Video andererseits sieht von der Beschreibung zwar gut aus, doch man kann es wirklich nicht ertragen zuzuhören. Richtigen Mist sieht man aber eher nicht von zertifizierten Trainern, das ist das Niveau normalerweise schon höher, von daher ist das auch eine Orientierungshilfe auf Youtube für jemand, der mich nicht kennt. Wenn man das Video gesehen hat kann man natürlich selbst urteilen, wie gut es ist, bei der Nennung des Trainerscheins geht es vielleicht eher darum, ob man überhaupt mal reinguckt. Das ist eigentlich relativ banal und nicht deutsch, abgesehen davon kommt es von Apple. Ich selbst habe mir übrigens zB gerade eine Final Cut Pro X DVD (Galileo Videos, Tutor Robin Kurz) von einem zertifizierten Trainer gekauft, weil der Typ das echt gut macht (momentan komme ich trotzdem besser mit Premiere zurecht ;-)).
    2. Chris Control 24.07.13
      Hi Heiner, schönes Video auch. Die Kritiken sind Käse, da DU Dir die Mühe machst UNS zu zeigen was neu ist. Danke dafür. Zudem ist es eher typisch deutsch, solche Titel anzuzweifeln. Ich weiss wovon ich rede, da ich viele Trainer ausgebildet habe für Apple und das weltweit. Und nur in Deutschland gibt es diese Vorbehalte...ist leider echt so. Schönen Tag noch, dein Apple Certifed Trainer Chris
    3. kenfjohnnydee 18.07.13
      "Du bist ein altes Lästermaul, kenfjohnnydee!" Hehe, der Genießer schweigt. Naja, hier geht es um Logic, nicht um irgendwelche Zertifikate, Persilscheine etc., wollte auch keine Diskussion lostreten zum Thema Apple und deren "embedded systems" (nenne ich jetzt mal so). Und nein, ich zweifle nicht an der Kompetenz des Herrn Kruse. Aber es ist so typisch deutsch, zu glauben, dass Kompetenz nur mithilfe von o.g. Zertifikaten, Zeugnissen usw. vermittellt werden kann. "Oder würdest du dem Autor eher glauben..... " ich glaube dem Autor, wenn mich sein Video überzeugt. Punkt. Was der nun zuhause überm Klo oder an der Wand hängen hat, interessiert mich nicht die Bohne.
    4. Merano 18.07.13
      Hehe, installiere es gerade. Kommt man echt nicht drumherum. Währenddessen der Content (2GB, habe schon die alte 9er Lib installiert) geladen wird, darf man in der Hilfe lesen: https://help.apple.com/logicpro/mac/10/#lgcp8df67b1d Hmm und der App 10.0.0 wurde schon am 18. Mai erstellt - seit 2 Monaten ist die finale Version im Test und an bevorzugte Anwender/Entwickler ausgeliefert - die NDAs von Apple scheinen gut zu funktionieren. Aber man merkt es ua. daran, das es einen Tag nach Verkaufsstart schon kommerzielle Lernvideos zu kaufen gibt. Was mich allerdings zum Schmunzeln bringt, sind solche Begrifflichkeiten wie "Apple Certified Trainer" im Beschreibungstext zum Autor. Du bist ein altes Lästermaul, kenfjohnnydee! Apple Certified Trainer kann man auch einfach als einen Schein betrachten, der die Stundensätze nach oben korrigiert. Sehr praktisch für Leute die es drauf haben, ihre Talente gewinnbringend zu vermarkten! Oder würdest du dem Autor eher glauben wenn da steht: Verpeilter Nichtsnutz ohne Ahnung aber mit großen Maul"?
    5. stefangeidel 18.07.13
      ich will ja nicht meckern, aber das Video gibt leider keinen guten Überblick über die Neuerungen... Da ist das Video von SFLogicNinja (Youtube) deutlich kompakter und umfangreicher... Soll kein Angriff sein, aber vielleicht einfach das nächste Mal das Video inhaltlich etwas straffen und weniger "ich hab mich selbst noch nicht so damit befasst". Das erweckt den Eindruck, man wüsste nicht, was man tut...