1. Der neue RECORDING-Marktplatz ist online!
    Verkaufe Dein gebrauchtes Equipment jetzt auf dem neuen Marktplatz.!
    Information ausblenden

Produktnews - Last.fm startet wegweisendes

<br /> <ul><br /> <li>Künstler ohne Plattenvertrag erhalten direkt von Last.fm Geld für jeden gehörten Song</li><br /> <li>neue Ära ...

Schlagworte:


  • Künstler ohne Plattenvertrag erhalten direkt von Last.fm Geld für jeden gehörten Song
  • neue Ära für Künstler ohne Label, direkt von einem kostenlosen Musik-Streaming-Portal Umsatz zu generieren

London, 10. Juli 2008 - Last.fm (www.lastfm.de) launcht heute sein wegweisendes "Artist-Royalty"-Programm. Das Programm bietet "do-it-yourself"-Künstlern ohne Vertrag die Möglichkeit, direkt von Last.fm bezahlt zu werden - jedes Mal, wenn ihre Songs auf der Website angehört werden.






Der revolutionäre Service kennzeichnet ein neues Zeitalter, in dem Musiker und Bands, die nicht an ein Label oder eine Plattenfirma gebunden sind, ihr Geld direkt von einer kostenfreien Musikplattform erhalten. Künstler ohne Plattenvertrag können sich für das Programm anmelden, wenn sie ihre Songs bei Last.fm hochladen. Jedes Mal, wenn ihre Songs als Free-on-Demand oder über das Last.fm-Radio gespielt werden, erhalten sie dafür direkt von Last.fm ihre Vergütung.

Dank des werbeunterstützten "Artist-Royalty"-Programms können nun auch Musiker ohne Plattenvertrag die gleichen Möglichkeiten der Umsatzbeteiligung nutzen, wie etablierte Künstler, die bereits von Last.fm's Service profitieren. Seit Januar besteht die Möglichkeit für Künstler ohne Vertrag sich für das Artist-Royalty-Programm zu registrieren. Seitdem wurden bereits über 450.000 Songs auf Last.fm hochgeladen und als Free-on-Demand-Stream angeboten.

Martin Stiksel, Mitgründer von Last.fm dazu: "Dies ist ein bedeutender Tag für alle "do-it-yourself"-Künstler. Wir passen die Wettbewerbsbedingungen so an, dass alle die gleichen Voraussetzungen haben, mit ihrer Musik Geld zu verdienen. Junge Musiker, die noch in der Garage proben, sollen die gleichen Chancen haben, durch Last.fm eine Fangemeinde aufzubauen und bezahlt zu werden, wie die neusten Bands der großen Labels. Das "Artist-Royalty"-Programm ist ein weiterer, bedeutender Schritt hin zu einer besseren Kontrolle über die eigene Musik und - was noch viel wichtiger ist - es wird Musikern helfen von ihrer Musik auch leben zu können."