1. Der neue RECORDING-Marktplatz ist online!
    Verkaufe Dein gebrauchtes Equipment jetzt auf dem neuen Marktplatz.!
    Information ausblenden

Kurzweil SP6

Ein neues Stagepiano.

Schlagworte:

Mit seinem neuen LENA®-Prozessor liefert das SP6 die Klangqualität, die man auch von den Modellen Forte®, Forte SE und aus der PC3-Serie kennt. Das SP6 verfügt über eine patentierte FlashPlay® Technologie und bietet 2 GB an Sounds inklusive der Sounds der deutschen und japanischen Konzertflügel aus dem Forte. Verschiedene VA1 Analog Synth Modeling Sounds, B3 Organ Modeling Sounds für klassische Hammond, Vox, und Farfisa Orgelsounds runden das Klangspektrum ab.

Das SP6 bietet alle Sample-Inhalte des Forte SE und darüber hinaus eine große Auswahl an Sounds aus den Modellen Forte® und Forte SE (EP, Clav, Celeste, Crotales, Harpsichord) sowie aus der PC3-Serie und den KORE 64™ Erweiterungen. Dank der FlashPlay® Technologie ist das SP6 binnen 11 Sekunden betriebsbereit und bietet dann direkten Zugriff auf die 2 GB großen Sample-Inhalte und leistungsfähige DSP-Funktionen mit einer extrem schnellen Verarbeitung. Die 32 leistungsstarken FX-Einheiten stellen z.B. Effekte aus den Kategorien Reverb, Delay, Chorus, Flanger, Phaser, Distortion, Leslie und Kompressor zur Verfügung.
Mit nur 12 kg ist das SP6 ein leichtes Modell mit 88 Tasten. Jeder Sound des SP6 wurde perfekt für die 88 gewichteten Tasten der Hammer-Klaviatur abgestimmt. Über 10 wählbare Velocity-Kennlinien lässt sich die Ansprache der Klaviatur des SP6 noch genauer personalisieren. Man kann bis zu 4 unabhängige Arpeggiatoren (1 pro Programm, 4 pro Multi) mit eigenen On/Off- und Tap-Tempo-Tasten aktivieren.
Man kann die Echtzeit-Steuermöglichkeiten für jedes Preset über vier Endlosregler (dank einer erweiterten Konfiguration für 4x3 = 12 virtuelle Regler), einen Schalter, zwei Datenräder, zwei Eingänge für Doppelschaltpedale (unterstützt ein Halbdämpfer-Pedal für Pianos oder bis zu vier herkömmliche Schaltpedale – ein herkömmliches Sustain-/Schaltpedal ist im Lieferumfang enthalten) sowie einen weiteren Eingang zum Anschluss eines Expressionpedals (CC) maximieren.
Die Pitch-/Modulationsräder sowie die dedizierten Bedienelemente +/- Transpose und (Sound-)Variation befinden sich bequem erreichbar direkt auf der Bedienoberfläche. Man kann seine Lieblings-Sounds mit einem Tastendruck laden. Die Favoriten-Sektion befindet sich gut erreichbar direkt unter dem Display des SP6. Die unverbindliche Preisempfehlung des SP6 (inkl. 19% Mwst.) beträgt 1426,81 EUR.

Weitere Informationen zum Kurzweil SP6 gibt es hier.

Screen Shot 2017-09-08 at 12.42.09 PM.png

Can bedankt sich.