Information ausblenden

Korg Kronos 2015: Workstation aufpoliert

Der Korg Kronos 2015 ist die Fortführung der legendären Workstation für Musiker. Die Neuauflage bringt unter anderem mehr Sounds, eine verbesserte Touch-Oberfläche und ein aufgefrischtes Betriebssystem.


Der Korg Kronos 2015 ist die Fortführung der legendären Workstation für Musiker. Die Neuauflage bringt unter anderem mehr Sounds, eine verbesserte Touch-Oberfläche und ein aufgefrischtes Betriebssystem. Der neue Korg Kronos 2015 arbeitet wie auch seine Vorgänger mit ganzen neun Sound-Engines, die jedoch etwas erweitert wurden. So hält bei der SGX-2 Piano-Engine beispielsweise ein 9 GB schwerer Berliner Flügel Einzug, der spezielle Soft-Pedal-Samples und String-Resonanzen mit sich bringt. Das Touch-Display wurde überarbeitet, das nun Touch'n'Drag-Ausführungen unterstützt. Auch das Ansprechverhalten und die Auflösung wurden optimiert. Im Set List-Modus ist es nun möglich, die Textgröße zu skalieren, farblich zu gestalten und über eine onscreen-Eingabe oder ein externes Keyboard (USB) einzugeben. Äußerlich fallen sofort die neuen Holzseitenteile auf. Detaillierte Informationen finden sich auf der Produkt-Website. Korgs neue Bolide Kronos 2015 soll noch im Dezember diesen Jahres erscheinen. Zur Wahl stehen die drei Varianten Kronos 61 (3569 Euro), Kronos 73 (4045 Euro) und Kronos 88 (4402 Euro).