1. Der neue RECORDING-Marktplatz ist online!
    Verkaufe Dein gebrauchtes Equipment jetzt auf dem neuen Marktplatz.!
    Information ausblenden

Produktnews - Jens Buchert: Sunset City (2009)

Nach über zehn Studioalben nehme ich mir mal das Klangkonglomerat des Stuttgarter Produzenten Jens Buchert genauer vor die Ohrmuscheln. War ...

Schlagworte:

Nach über zehn Studioalben nehme ich mir mal das Klangkonglomerat des Stuttgarter Produzenten Jens Buchert genauer vor die Ohrmuscheln. Warum erst jetzt? Hierzulande hört sich Elektronik-Musik „made in Schwabenland“ so skurril an wie ein Lederhosen-Contest an der Nordsee. Doch weit gefehlt. „Sunset City“ präsentiert coole Downbeat und Lounge-Musik für Fans der Kruder & Dorfmeister-Fraktion, nur melodienreicher, spritziger und tiefergelegt.






Jens Buchert beherrscht die Kunst der rhythmusbetonten Hintergrundbeschallung perfekt und zeigt die vielen Facetten dieser angenehmen Spielart. Gleich zu Beginn beamt mich die Musik an den endlosen Strand von Sarasota-Beach in Florida: Abendsonne, Sand und Meer, einen fruchtigen Cocktail in der Hand und mal schauen was die Surfer bieten.

Im Vergleich zu den unzählig vielen Chillout-Compilations hebt sich dieses Album aufgrund seiner quirligen Lebendigkeit ab. Einige Songs könnten echt als Laufsteg-Nummern fungieren, wo schöne Frauen elegant und rhythmisch ihre Hüften wiegen. Dann gibt es so ein Prachtexemplar wie „Gaia“ mit fettem Bass und raffinierten Percussions, das eher dramatisch und grotesk wirkt, als entspannend oder chillig. Dennoch, es ist und bleibt dezente Chillout-Musik, allerdings auf hohem Niveau.

Will Lücken