Jam & Spoon

Heute wollte ich auch mal ein paar CD-Tipps loswerden. In den letzten Tagen und Wochen nutze ich iTunes immer häufiger dazu, neue Musik zu ...

Schlagworte:

Heute wollte ich auch mal ein paar CD-Tipps loswerden. In den letzten Tagen und Wochen nutze ich iTunes immer häufiger dazu, neue Musik zu finden und mich ein bisschen inspirieren zu lassen. Was ich dabei gefunden habe, gefällt zumindest mir sehr gut.




Jam & Spoon


[​IMG]


Jam (Rolf) habe ich Ende 2005 im Rahmen eines Interviews für Musician's Live persönlich (Telefon) kennen gelernt. Auf mich machte er einen recht bodenständigen und sympathischen Eindruck. Leider ist sein Partner Mark Spoon am 11. Januar 2006 verstorben. Ob und welche Art von Musik Rolf heute noch macht, weiß ich gar nicht.

Was ich auch nicht so genau weiß: wie ich bei meiner Suche nach neuer Musik auf Jam & Spoon gekommen bin. Man kann ja auch - irgendwie - im iTunes Store surfen ... - jedenfalls hörte ich mir plötzlich ein paar alte Songs dieser beiden Musiker an. Ich fand das dann so klasse, dass ich mir gleich 3 der Titel gekauft habe.

"Blue Moon Tidal" von Tripomatic Fairytales 3003 ...


[​IMG]


"Set Me Free (Empty Rooms) Radio Version)" von Set Me Free (Empty Rooms) ...

... und "Show Me Your Strength L.G." von der EP Cynical Heart


[​IMG]


Das mit dem Musikgeschmack ist ja immer eine höchst individuelle Sache ... ich möchte dir die drei Songs aber trotzdem empfehlen. Mit iTunes kann man das eh kostenlos vorhören.

U2 Electrical Storm (William Orbit Mix)

Über U2 braucht man wohl keine weiteren Worte zu verlieren, wohl aber über den Wiliam Orbit Remix von Electrical Storm.


[​IMG]


Das ist nämlich ein wunderschöner Titel, der mit einem einfühlsamen Intro beginnt. In meinen Ohren sind da wieder typische Soundelemente von William Orbit zu hören. Der Mann ist einfach absolut genial. Bei 0:58 setzt dann eine gut gespielte Westergitarre ein, die dem Song noch etwas mehr Druck verleiht. Ab 2:08 kommt dann noch eine E-Gitarre hinzu, die hier noch eine neue Facette mitbringt - nur um wenig später wieder in ruhigere Bereiche zurückzukehren.

Einfach mal über iTunes reinhören ...

Jörn