Information ausblenden

iRig Recorder - Aufnahme-App für den Androiden

IK Multimedia kündigt Android-Kompatibilität an

Schlagworte:

IK Multimedia, der Spezialist für Audiotools im mobilen Sektor widmet sich mit der App iRig Recorder endlich auch dem Androiden. Somit wird das hauseigene Zubehör wie iRig MIC, iRig MIC Cast und iRig PRE Android-kompatibel. iRig MIC ist ein handliches Mikrofon (Nierencharakteristik) für Sänger, das ohne Batterien auskommt und über drei Empfindlichkeitsstufen verfügt. Um das aufgenommene Signal direkt abhören zu können, hat der Hersteller einen Kopfhöreranschluss verbaut. Beim iRig MIC Cast handelt sich um ein sehr kleines Mikrofon, das direkt an das Tablet oder Smartphone angeschlossen wird. Es verfügt ebenfalls um einen Kopfhöreranschluss zum direkten Monitoring und eignet sich aufgrund seiner Größe hervorragend als Diktiergerät oder für Interviews, Vorträge, etc.. Das iRig PRE ist ein Mikrofon-Vorverstärker im Handtaschenformat und erlaubt den Anschluss eines Kondensator-Mikrofons, das mit 48-V-Phantomspeisung arbeitet. Das Mikrofon soll mit einer 9-V-Batterie ganze 15 Stunden in Betrieb genommen werden können. Ein seitlicher Level-Regler sowie ein An/Aus-Schalter sind integriert. Alle oben genannten Produkte können mit der Android-kompatiblen App iRig Recorder von IK Multimedia betrieben werden. Diese kommt jedoch erst Ende Januar für 4,99 US-Dollar in den Google-Play-Store. Das iRig Mic ist bereits für 49 Euro im Handel erhältlich. Der Vorverstärker iRig PRE und das Mikrofon iRig MIC Cast schlagen mit jeweils 29 Euro zu Buche.