Information ausblenden

FXPansion stellt den Software-Filter Etch vor

Dicker Software-Filter aus London


Das Londoner-Team um FXPansion bringt mit Etch einen vielseitigen Filter-Effekt auf den Markt, der auf die Modellierungs-Technolgie des bekannten Synthesizer-Kraftpaketes DCAM: Synth Squad basiert. Der Software-Effekt spendiert dem Nutzer etliche Filtertypen und verschiedene Modulations-Möglichkeiten. FXPansion Etch verfügt über einen Dual-Filter mit vier Filtermodellen und insgesamt 38 Filtertypen, die von subtraktiven Klangformungen bis zum Comb-Filter mit psychedelischen Effekten reichen, so der Hersteller. Damit das durchgeschliffene Signal so richtig angefettet werden kann, wurde das Plug-In um eine Distortion- und Kompressor-Sektion bereichert. Damit das Ganze auch richtig lebendig wird, kann der Klangtüftler mit den Modulatoren (LFOs, Hüllkurven und so weiter) die internen Parameter wie Cutoff, Distortion-Level oder die Compressor-Intensität nach Belieben automatisieren. Das Kreativ-Tool soll sich besonders für warme und tiefe Tonformungen, wilde Filterfahrten sowie experimentelle Klangwelten eignen. FXPansion Etch ist ab sofort im Online-Shop des Herstellers zum Preis von 79 Euro erhältlich. Das Plug-In läuft unter Windows- und Mac-Plattformen.

    1. Triple-U 06.05.12
      Was ich ganz cool an dem Teil finde, ist die Möglichkeit, die Filterfrequenzen über MIDI-Pitch zu kontrollieren, ebenso die Envelope über MIDI-Gate. Somit hat man mit Etch einen tonal spielbaren Filter!!! Echt fett :)