Finstere Kanäle ...

Kurz, nachdem ich mich darüber echauffierte, dass viele unbekannte Bands ihre "Torrents" nicht unters Volk bringen, weil der unbedarfte Sur ...

Schlagworte:

Kurz, nachdem ich mich darüber echauffierte, dass viele unbekannte Bands ihre "Torrents" nicht unters Volk bringen, weil der unbedarfte Surfer dank Rechtsunsicherheit davon ausgeht, dass jegliche P2P-Downloads per se verboten sind, (vor)veröffentlicht ein sehr berühmter Act sein neues Album über die ach so finstren Kanäle.




Ab sofort kann man "The Slip" - das neue Album der Nine Inch Nails in vier verschiedenen Qualitätstufen, bzw. Formaten herunter laden. Nur seine eMail-Adresse muss der geneigte Hörer rausrücken. Dorthin wird ein Link zur Seite mit dem hinreissenden Angebot geschickt und schon kann es losgehen.
  • MP3
  • FLAC lossless
  • M4A Apple lossless
  • WAVE (24Bit/96kHz)

Sign up for "The Slip

Bandleader Trent Reznor hatte schon vor Jahren kein gutes Haar an der Musikindustrie gelassen. Oft beklagte er in Interviews die Knebelverträge undPreispolitik und kündigte an, künftig das Heft selbst in die Hand zu nehmen. Nach dem der letzte Vertrag beim Universal-Label Interscope Records auslief hielt der Mann Wort und es bleibt zu hoffen, dass viele Musiker seinem Weg folgen.

Die Nine Inch Nails wollen in Zukunft auch ihre Konzerttickets selbst vermarkten. Wenn das so problemlos funktioniert, wie der Download des neuen Albums, kann ich die Band auch zu dieser Entscheidung nur beglückwünschen.

Sascha Sachs