Information ausblenden

FabFilter Pro-DS - Intelligenter De-Esser vorgestellt

Erweiterung des kreativen Plug-In-Angebot


Mit FabFilter Pro-DS kommt nun ein De-Esser Plug-In auf den Markt, das hochintelligent sein soll. Seine Überlegenheit anderen De-Esser-Plug-Ins gegenüber wird untere anderem mit der „genialen“ Erkennung von Zischlauten begründet. Auch wenn die besten Mikrofone, Vorverstärker und Wandler im Einsatz sind, überakzentuierte Zischlaute bereiten in der Nachbearbeitung von Gesangsaufnahmen in der Regel immer Kopfzerbrechen, vor allem, wenn man mit Kompressoren oder Sättigern nacharbeitet. Dieses Problem soll sich mit FabFilter Pro-DS sehr leicht beheben lassen können. Mit seinem „Single Vocal“-Erkennungsalgorithmus identifiziert FabFilter Pro-DS laut Hersteller jegliche Zischlaute in Gesangsaufnahmen zielsicher und schwächt diese in sehr transparenter, musikalischer Form so ab, dass sie nicht mehr stören sollen. Der alternative Allround-Modus macht das Plug-In wiederum zu einem Hochfrequenz-Limiter, beispielsweise für Schlagzeug- oder auch Komplettmischungen. Weitere Merkmale sind Bearbeitungsmöglichkeiten im Wide-Band oder Linear-Phase-Split-Band. Zuschaltbares Look-Ahead von bis zu 15ms, einstellbares Stereo-Linking mit optionaler Mid-Only- oder Side-Only-Verarbeitung gehören ebenfalls zu den Features von FabFilter's neuestem Spross. Zudem gibt es eine De-Essing-Anzeige in Echtzeit, die betroffene Stellen des zu verarbeitenden Audiosignals extaxt anzeigen soll. Das Benutzerinterface kann wahlweise umgeschaltet werden – von kompakt bis groß. FabFilter Pro-DS ist ab sofort für 129 Euro im Onlineshop des Herstellers erhältlich. Das Plug-In läuft unter Windows und Mac als VST/VST 3/AAX/RTAS/AU-Applikation.