FabFilter PlugIn Updates

Neue verschiedene PlugIn Versionen verfügbar.

Schlagworte:

FabFilter bietet PlugIns für die Musikproduktion und Audiobearbeitung. Jedes FabFilter PlugIn hat ein einfach zu bedienendes und gut strukturiertes Benutzerinterface. Es gibt z.B. "Mixing und Mastering PlugIns" und "Effekt und Synthesizer PlugIns". Außerdem gibt es die sogenannten "Basic PlugIns". Es wurden einige Veränderungen vorgenommen, die die FabFilter Pro PlugIns betreffen. Diese Updates sind kostenlos für alle Benutzer.

EQ Match Funktion in FabFilter Pro-Q
Es ist nun möglich, dass das Eingangsspektrum als Referenzspektrum abzuspeichern. Beim Öffnen von EQ Match gibt es ab sofort die Wahl zwischen verschiedenen Referenzen: ein zuvor abgespeichertes Referenzspektrum, den Eingang des PlugIns oder den Side Chain Eingang. Dadurch wird der Einsatz von EQ Match vereinfacht.
eqmatch@2x.jpg

Permanent Spectrum Grab Modus
Eine weitere nützliche Funktion ist der Permanent Spectrum Grab Modus: das Klicken und Halten des Spektralbereichs führt zu dessen Einfrieren, was in Form einer Blaufärbung angedeutet wird. Es ist möglich, mehrere Peaks des eingefrorenen Spektrums zu greifen, anders als im normalen Spectrum Grab Modus, der lediglich Zugriff und Einstellung eines Peaks erlaubt. Durch einen weiteren Klick auf den Hintergrund kann man den Permanent Spectrum Grab Modus wieder verlassen.

Weitere neue Funktionen
Im Benutzerfenster wird unten die Frequenz eingeblendet, sobald man mit der Maus über die Spektralanzeige fährt oder die Maus langsam bewegt. Ist die Piano-Anzeige aktiviert, wird die Taste unter dem Mauszeiger farblich herausgehoben und die Notennummer wird angezeigt. Diese Funktion kann mittels der Funktion "Show Frequency On Hover" im Help Menü nach Bedarf ein- oder ausgeschaltet werden.

Verbesserungen bei den Mastering und Mixing PlugIns
- Pro-Q 2, Pro-R:
"Workaround" für einen Fehler in Ableton Live auf dem Mac, der das unbeabsichtigte Zurücksetzen des Q Parameters für ein Band auf den Minimalwert nach sich ziehen kann, wenn man diesen in der AU-Version von Pro-Q 2 herumschiebt.
- Pro-C 2, Pro-DS, Pro-G, Pro-MB, Pro-Q 2: "Workaround" für einen Fehler in Ableton Live der zu einer fehlerhaften Latenzkompensation führt, wenn man eine Session lädt, die die Parameter auf latenzfrei eingestellt hat, während ein Preset geladen wird, das bestimmte Latenzeinstellungen mit sich führt. Dies trifft nur auf das VST PlugIn Format zu und führt dazu, daß Ableton Live nur die Latzenz des Presets übernimmt.
- Pro-C 2, Pro-DS, Pro-G, Pro-L: Fehler korrigiert, der dazu führt, daß das PlugIn Interface bei abgeschaltetem Display mehr Speicher verbraucht, als notwendig.
- Pro-C 2: AAX PlugIn aktualisiert, um das Dynamics Display auf der Avid S6 Console nutzen zu können.
- Verbesserte Avid S6 Table Mappings in den AAX PlugIns führen zu einem besseren Workflow.

Mehr Informationen zu den einzelnen PlugIns gibt es hier.

Saurus bedankt sich.

    1. Saurus 17.03.17
      Free! Yeah! Ich wollt´ schon anfangen, zu schwitzen ;)