Information ausblenden

elysia erweitert Rack-Serie mit dem karacter

Rackversion eines Sättigungs- und Verzerrungs-Prozessors.


Der für seine hochwertigen Studioprozessoren bekannte Hersteller elysia präsentiert mit dem karacter die Rackversion seines Sättigungs- und Verzerrungs-Prozessors. Zusätzlich zum kompletten Featureset des 500er-Moduls bietet der karacter rack ein wesentliches Sonderfeature in Form seiner CV-Funktionalität: Durch das Einspeisen externer Steuerspannungen (Control Voltage) lassen sich die Drive- und Mix-Parameter modulieren und fernsteuern. Somit können analoge Synthesizer, MIDI-to-CV Interfaces und viele weitere Quellen genutzt werden, um den karacter mit Oszillatoren, Parameter-Automationen und Setup-Presets zu füttern.
„Die zusätzliche Control Voltage-Funktionalität der Rackversion bringt eine ganz neue Dimension in die Welt der Klangfärbung und Saturation“, sagt elysia Geschäftsführer Dominik Klaßen. „Selbst die unscheinbarsten Sounds klingen damit extrem organisch und lebendig. Dabei sind sämtliche Schaltungen diskret in Class-A aufgebaut, sodass selbst die krassesten LoFi-Sounds von der HighEnd-Massage des karacter profitieren.“​

[​IMG]

[​IMG]

[​IMG]
Der karacter wird unter der ausschließlichen Verwendung hochwertiger Komponenten, goldbeschichteter Platinen, einer soliden 4 mm Alufrontplatte und Vollaluminium-Knöpfen in Deutschland hergestellt.
Er ist ab sofort für 1178,10 € erhältlich.