Information ausblenden

Drei Piano-Neuheiten von Yamaha

Musimesse 2013


Piano-Liebhaber erleben auf der Musikmesse in Frankfurt gleich drei Neuheiten: Die TransAcoustic Technologie, die neuen Silent Pianos der SH-Reihe und die CX-Serie mit ihren Flügeln voller Leidenschaft und Innovation.
TransAcoustic - Der Resonanzboden wird zum Lautsprecher

Diese Technologie verwandelt den Resonanzboden eines Pianos in einen Lautsprecher. Durch einen ähnlichen Mechanismus wie in der Silent-Serie kommen die Hämmer auf Wunsch nicht in Kontakt mit den Saiten, stattdessen werden die Klänge über den Resonanzboden wiedergegeben. Die natürlichen Schwingungen von Resonanzboden, Gehäuse und Saiten sollen die digitalen Klänge mit brillantem Realismus zum Leben erwecken.

[​IMG]
SH-System - Silent-Piano-Technologie

Mit der neuen SH-Technologie entfalten Yamaha Flügel und Klaviere ihr volles kreatives Potential, heißt es einleitend in der Pressemitteilung. Die binaurale Sampling-Technik verspricht einen einzigartigen dreidimensionalen Klang im Silent-Modus, der direkt aus dem Inneren des Instruments zu kommen scheint. Neben zwei Kopfhörerbuchsen und einem USB-Port stehen auch MIDI-In/Out zur Verfügung. Durch den Aux-Input können externe Audioquellen wie MP3-Player angeschlossen werden. Die neue SH-Silent-Piano-Technologie ist für eine Vielzahl von Yamaha-Instrumenten verfügbar.

[​IMG]
CX-Serie

Die CX-Serie möchte die technischen Wurzeln des Yamaha Konzertflügels CFX mit den Anforderungen an ein Instrument verknüpfen, das nicht nur im Wohnzimmer zuhause, sondern auch in Musikhochschulen, Konservatorien und Musikschulen genutzt wird. Vom Resonanzboden über Saiten und Hämmer bis zum eleganten Äußeren ist jeder Zentimeter der Flügel perfekt auf die Bedürfnisse anspruchsvoller Pianistinnen und Pianisten abgestimmt, heißt es bei Yamaha. Alle Yamaha-Piano-Neuheiten können auf der Musikmesse in Frankfurt bestaunt und live erlebt werden.