Information ausblenden

Beyerdynamic TG-1000 - Digitales Funksystem für alle Fälle

Funksystem garantiert langfristige Investitionssicherheit


Beyerdynamic, der Audiospezialist aus Heilbronn bringt jetzt das neue digitale Funksystem TG 1000 mit einer Bandbreite von 319 MHz auf den Markt und möchte damit eine zukunftssichere Lösung für alle bieten, die von der Neuaufteilung der Funkfrequenzen durch die WRC betroffen sind. Die regelmäßige Neuverteilung der Funkfrequenzen (Digitale Dividende), die steigende Zahl von digitalen TV-Programmen und die neue Mobilfunktechnik LTE drängen Funkmikrofone immer wieder in neue Frequenzbereiche. Doch auch in diesen, den Funksystemen zugeteilten Bereichen, gibt es immer häufiger Probleme, da es durch neue Technologien zu massiven Störungen kommen kann. Die Ingenieure bei Beyerdynamic wollen mit dem TG 1000 nun eine digitale Drahtloslösung entwickelt haben, die laut Hersteller für alles gerüstet ist. Mit einer Bandbreite von 319 MHz deckt das neue System den gesamten UHF-Frequenzbereich von 470 – 789 MHz ab. Das TG 1000 arbeitet mit einem Dynamikumfang von 128 dB (einschließlich 12 dB Absenkung im Taschensender) und bildet mit einem digitalen 24-Bit-Wandler die Grundlage für eine hochauflösende Tonübertragung. Die verzerrungsfreie Tonwiedergabe wird bis 20 Hz hinunter versprochen.
[​IMG]
Des weiteren stehen fünf verschiedene, austauschbare Mikrofon-Kapseln zur Verfügung. Ob legendäres TG V90r-Bändchen, dynamisches oder Kondensator-Mikrofon – Qualität und Abhörsicherheit werden von Beyerdynamic garantiert. Alle weiteren Eigenschaften finden sich auf der Produktseite von Beyerdynamic. Die unverbindliche Preisempfehlung des Dual-Receivers Beyerdynamic TG 1000 liegt bei 3000 Euro. Den Handsender und Taschensender TG 1000 gibt’s für 750 Euro beziehungsweise 800 Euro.