Information ausblenden

Audio-Technica führt Flaggschiffserie 50 mit dem AT5040 ein

Kondensator-Mikrofon für höchste Ansprüche


Mit dem Nierenkondensatormikrofon AT5040 stellt Audio-Technica seine Top-End-Studiomikrofonserie 50 vor. Mit seitlicher Einsprechrichtung soll es eine außergewöhnlich musikalische und hohe Wiedergabetreue, tiefgehende Realitätsnähe sowie Tiefenstaffelung, Präsenz und Klangklarheit bieten. Als Studiogesangsmikrofon der ersten Wahl konzipiert, verspricht das AT5040 einen extrem sanften Klang im Höhenbereich mit kontrollierten S-Lauten. Großmembraneigenschaften und ein schnelles Ansprechverhalten bei Transienten sollen es ebenso ideal für die Aufnahme akustischer Instrumente wie z. B. Flügel, Gitarre und Saxophon machen. Das AT5040 bietet ein spezielles patentiertes Wandlerdesign, bei dem vier ultradünne (2 Mikrometer), rechteckige Membranen gemeinsam zum Einsatz kommen. Diese verfügen über eine kombinierte Gesamtoberfläche, die mit üblichen Rundmembranen unerreichbar ist, heißt es.
Durch die Nutzung von vier Membranen in einer Kapsel soll das AT5040 alle Vorteile einer außergewöhnlich großen Membran bei einem gleichzeitig niedrigen Rauschteppich bieten, jedoch ohne Probleme mit erhöhtem Gewicht oder verringertem Transientenverhalten.
[​IMG]
Ein weiteres Schlüsselmerkmal des AT5040 ist die verbesserte interne Stoßabsorption, welche die Kapsel effektiv vom Mikrofonkorpus entkoppelt. Für zusätzliche Abkopplung wird jedes AT5040 mit der neuen Audio-Technica Mikrofonspinne AT8480 ausgeliefert. Das AT8480 wurde nicht nur dazu entwickelt, das Mikrofon zu entkoppeln, sondern auch die Spinne selbst von ungewollten Resonanzen und anderen Beeinträchtigungen des Audiosignals zu befreien, so der Hersteller. Um eine 100%ige Qualitätskontrolle zu gewährleisten, wird jedes AT5040 handgefertigt und individuell geprüft. Jedes Mikrofon wird von einem eleganten Gehäuse aus Aluminium und Kupfer umschlossen. Die Ausführung in Grau verspricht Langlebigkeit und geringe Reflektionen. Für eine verbesserte Leistung der Kapsel wurden diskrete Bauteile ausgewählt und jeder Aspekt des Mikrofons peinlichst genau überdacht, um Effekte, die das Audiosignal verfälschen, zu minimieren, so Audio Technica. Um das AT5040 dauerhaft zu schützen, wird jedes Mikrofon in einem speziell angefertigten Hartschalenkoffer ausgeliefert, der mit gestanzten Schaumstofffächern für das Mikrofon und die Mikrofonspinne ausgepolstert ist. Das erste Modell in der neuen Flaggschiffserie 50, die nur aus Elitestudiomikrofonen besteht, wird mit dem AT5040 Nierenkondensatormikrofon ab Januar 2013 mit einem empfohlenen Verkaufspreis von 2.999 Euro verfügbar sein.