Information ausblenden

Apogee kündigt aufgefrischtes Ensemble Audiointerface an

Der renommierte Hersteller Apogee Electronics hat sein Audiointerface Ensemble auf den neuesten Stand der Technik gehoben und präsentiert ein 30x34 Thunderbolt 2-fähiges Audiointerface für das Mac-Studio.


Der renommierte Hersteller Apogee Electronics hat sein Audiointerface Ensemble auf den neuesten Stand der Technik gehoben und präsentiert ein 30x34 Thunderbolt 2-fähiges Audiointerface für das Mac-Studio. Das neue Ensemble von Apogee wird über die Thunderbold 2-Schnittstelle mit dem Mac verbunden und löst das Vorgänger-Modell von 2007 ab. Acht Mikrofon-Vorverstärker mit einem Gain von bis zu 75dB und zwei vorderseitige Gitarren-Eingänge (Class A JFET) stehen für die Aufnahmen von Gesang und Gitarre bereit. Ganze 16 analoge Ausgänge mit „Premium Apogee Konverter“ führen die Signale aus dem Audiointerface. Die Latenz wird vom Hersteller mit satten 1,1ms bei 96kHz angegeben. Die AD/DA-Wandlung reicht bis 24-Bit bei 192kHz. Zwei hochauflösende OLED-Displays sind für die Pegelanzeige und andere Informationen zuständig. Weitere Merkmale sind unter anderem die Core-Audio-optimierte DMA-Engine, vier frei zuweisbare Taster sowie die Maestro Software zur Verwaltung der Audioströme. Das Apogee Ensemble wird noch im Oktober für 2495 US-Dollar ausgeliefert. Das Audiointerface läuft nur auf Mac-Systemen.