Information ausblenden

Alesis iO Dock bietet ab sofort Unterstützung des neuen iPads (3. Generation)

Neues von Alesis

Schlagworte:

Alesis professionelle Recording-Lösung fürs iPad, das iO Dock, wird ab sofort mit einem Adapterschlitten ausgeliefert, der optimal auf die Form des neuen iPads (3. Generation) zugeschnitten ist. Zudem ist das iO Dock auch weiterhin abwärtskompatibel zum iPad der ersten beiden Generationen. Das iO Dock stattet ein iPad mit hochwertigen Audioanschlüssen und zahlreichen Zusatzfunktionen wie ein MIDI-Interface und einen Fußschaltereingang aus. Neben zwei XLR-/Klinkeneingängen mit zuschaltbarer Phantomspannung für den Betrieb von Kondensatormikrofonen verfügt das iO Dock über zwei 6,3-mm-Klinkenausgänge sowie einen weiteren 6,3-mm-Kopfhörerausgang mit separater Lautstärkeregelung. Die Klinkeneingänge lassen sich auf den Gitarrenpegel umschalten, sodass auch Gitarristen im Livebetrieb ihr Signal mit einer Vielzahl kompatibler Effekt-Applikationen bearbeiten können. Ergänzend bietet das Alesis iO Dock ein MIDI-Interface inklusive MIDI-Ein- und -Ausgang sowie USB-MIDI. Auf diese Weise wird ein angeschlossenes iPad mit einem vollwertigen MIDI-Interface ausgestattet, wodurch sich entsprechend programmierte Apps von nahezu jeder DAW steuern lassen. Alternativ kann hierüber auch MIDI-Hardware eingebunden werden, um beispielsweise Keyboardcontroller zur Steuerung von CoreMIDI-fähiger Apps einzusetzen.

    1. sixstringwarrior 11.08.12
      Sagt doch einfach iPad 3 ;) Nur weil Apple das aus Marketing Gründen gerne anders hätte, muss man sich bei Überschriften nicht so abringen ;)