Information ausblenden

Acon Digital stellt Equalize vor

Der norwegische Hersteller kündigt ein neues Equalizer-Plugin an, das einzigartige Funktionen, exzellenten Workflow und eine benutzerfreundliche Oberfläche kombinieren möchte.


Der norwegische Hersteller kündigt ein neues Equalizer-Plugin an, dass einzigartige Funktionen, exzellenten Workflow und eine benutzerfreundliche Oberfläche kombinieren möchte. Acon Digital Equalize ist mit zwölf unabhängigen Frequenzbändern ausgestattet und arbeitet mit drei verschiedenen Phasenverteilungen. Neben dem minmal- und linearphasigen Modus liegt die Neuheit im mischphasigen Modus, mit dem die Latenzzeit im Bereich von 5 bis 120 Millisekunden frei eingestellt werden kann. Dieser soll die Phasenbeziehungen so weit wie möglich bewahren und die Kontrolle über unerwünschte "Pre-Ringing"-Artefakte ermöglichen. Noch ein weiteres Alleinstellungsmerkmal ist die frei einstellbare Flankensteilheit (3 bis 120 dB pro Oktave), die bei Konkurrenzprodukten lediglich in festen Abstufungen zur Verfügung steht. Das Plugin läuft auf den beiden Plattformen Windows und Mac in 32- oder 64-Bit. Acon Digital Equalizer ist ab sofort für 99,90 US-Dollar im Onlineshop des Herstellers erhältlich. Bis zum 25. Dezember kann Equalize zum Einführungspreis von nur 79,90 US-Dollar bestellt werden.