RECORDING.de
Ausdocken
  • Im Thread  
  • 1 Gast
  • Im Chat  

  •  
Seiten: 1 2 3 4 5 

Re: Funk Rock Mixing: W.I.N.D. - Temporary Happine ... Geschrieben 10.01.2017 21:29 #21

  • FloodFlash
  • Avatar FloodFlash
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 07.03.2011 Punkte: 28
  • Guten Abend zusammen,

    habe mich auch mal an dem Stück probiert:

    https://dl.dropboxusercontent.com/u/6858506/Mixe/WIND_TemporaryHappiness_X20170110B.mp3


    Ich habe im Wesentlichen über KH (Shure SRH840) gemischt und dann über meine Abhörboxen und Anlage gegengehört. Keine Automation und kein 'Mastering', sondern
    nur leicht in den Limiter gemischt. Ich habe mir ein Zeitlimit von 4h gegeben (inklusive Projekt anlegen, Spuren importieren, bereignigen etc,..). Denke dass hier und da die Stimme und auch die Instrumente durch Automation sicherlich besser durchkommen würden, wollte mich aber nicht zu sehr verkünsteln sondern den Mix einfach mal raushauen.

    Da ich bislang sehr wenig gepostet habe noch kurz was zu meiner Person und was ich mit dem Mischen am Hut habe:

    Ich bin seit einigen Jahren hobbymäßig am Mischen, habe jedoch aus beruflichen und familiären Gründen die letzten zwei Jahre leider wenig bis gar
    keine Zeit dafür gefunden. Mittlerweile ist wieder bisschen Luft und ich habe die letzten Wochen genutzt, um wieder ein wenig Gefühl für die Materie
    zu bekommen. Um meine Misch-Fähigkeiten etwas zu verbessern, habe ich mir vorgenommen, meine Mixe hier reinzustellen und auch bei den Mix-Contests mitzumachen, sofern
    ich es zeitlich hinkriege. Feedback ist wohl ab einem bestimmten Punkt unerlässlich, um ein wenig besser zu werden.

    Besten Dank an alle, die sich die Mühe machen, meinen Kram anzuhören...ich freue mich über eure Meinung bzw. Kritik zu dem Mix!
PM schreiben

Re: Funk Rock Mixing: W.I.N.D. - Temporary Happine ... Geschrieben 10.01.2017 21:43 #22

  • leary
  • Avatar leary
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 26.10.2005 Punkte: 4453
  • ich finde den mix gar nicht schlecht! die instrumentenverhältnisse finde ich gut. auch den gebrauch des halls/raums, vor allem bei den bläsern.

    ein paar dinge fallen mir noch auf:

    der bass klingt irgendwie seltsam knöcherig und nicht so wirklich nach dickem bass.

    drums und gitarren haben sehr viel im 700hz bereich. dadurch klingt es sehr topfig. ich schreibe das mittlerweile wirklich bei sehr vielen mixen, weil es mir sowohl mit den dt 1770 als auch mit meinen klein&hummel monitoren stark auffällt (ich werde das aber nochmal gegenchecken). vielleicht können das die anderen hier mal mit überprüfen!?
Signaturmixing/mastering/restauration auf anfrage.
PM schreiben

Re: Funk Rock Mixing: W.I.N.D. - Temporary Happine ... Geschrieben 10.01.2017 22:09 #23

  • muffy
  • Avatar muffy
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 18.12.2016 Punkte: 528
  • Das mit dem topfig schreibst du echt relativ oft in letzer Zeit. Vielleicht ne Erkältung verschleppt und Ohren zu?
SignaturDRCMDVUDNPGBW
PM schreiben
Weniger Werbung?
Angemeldete User sehen diese Anzeige nicht.
Zum Log-In

Re: Funk Rock Mixing: W.I.N.D. - Temporary Happine ... Geschrieben 10.01.2017 22:11 #24

  • leary
  • Avatar leary
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 26.10.2005 Punkte: 4453
  • Das mit dem topfig schreibst du echt relativ oft in letzer Zeit. Vielleicht ne Erkältung verschleppt und Ohren zu?


    vertue ich mich bei dem mix von floodflash?
Signaturmixing/mastering/restauration auf anfrage.
PM schreiben

Re: Funk Rock Mixing: W.I.N.D. - Temporary Happine ... Geschrieben 10.01.2017 22:17 #25

  • muffy
  • Avatar muffy
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 18.12.2016 Punkte: 528
  • Hm, auf Beyer 880 tritt es nicht störend hervor, sozusagen. Was mir eher auffällt ist, dass alles irgendwie in der Mitte zu hängen scheint.
SignaturDRCMDVUDNPGBW
PM schreiben

Re: Funk Rock Mixing: W.I.N.D. - Temporary Happine ... Geschrieben 10.01.2017 22:41 #26

  • synthpark
  • Avatar synthpark
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 11.11.2009 Punkte: 32675
  • hm ja. Eigentlich sollte so eine Musik viel leiser gemischt werden. Natürliche Dynamik und so.
    https://www.dropbox.com/s/tkzjf9yryqceyft/TempHappy.mp3?dl=0

    [Geändert von synthpark am 10.01.2017 23:15 Uhr]
PM schreiben

Re: Funk Rock Mixing: W.I.N.D. - Temporary Happine ... Geschrieben 10.01.2017 22:44 #27

  • synthpark
  • Avatar synthpark
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 11.11.2009 Punkte: 32675
  • FloodFlash schrieb in #21:
    Guten Abend zusammen,

    habe mich auch mal an dem Stück probiert:

    https://dl.dropboxusercontent.com/u/6858506/Mixe/WIND_TemporaryHappiness_X20170110B.mp3


    Ich habe im Wesentlichen über KH (Shure SRH840) gemischt und dann über meine Abhörboxen und Anlage gegengehört. Keine Automation und kein 'Mastering', sondern
    nur leicht in den Limiter gemischt. Ich habe mir ein Zeitlimit von 4h gegeben (inklusive Projekt anlegen, Spuren importieren, bereignigen etc,..). Denke dass hier und da die Stimme und auch die Instrumente durch Automation sicherlich besser durchkommen würden, wollte mich aber nicht zu sehr verkünsteln sondern den Mix einfach mal raushauen.

    Da ich bislang sehr wenig gepostet habe noch kurz was zu meiner Person und was ich mit dem Mischen am Hut habe:

    Ich bin seit einigen Jahren hobbymäßig am Mischen, habe jedoch aus beruflichen und familiären Gründen die letzten zwei Jahre leider wenig bis gar
    keine Zeit dafür gefunden. Mittlerweile ist wieder bisschen Luft und ich habe die letzten Wochen genutzt, um wieder ein wenig Gefühl für die Materie
    zu bekommen. Um meine Misch-Fähigkeiten etwas zu verbessern, habe ich mir vorgenommen, meine Mixe hier reinzustellen und auch bei den Mix-Contests mitzumachen, sofern
    ich es zeitlich hinkriege. Feedback ist wohl ab einem bestimmten Punkt unerlässlich, um ein wenig besser zu werden.

    Besten Dank an alle, die sich die Mühe machen, meinen Kram anzuhören...ich freue mich über eure Meinung bzw. Kritik zu dem Mix!


    das Ende ist gut, da kommen die Spuren im schnellen Teil gut rüber. Weiter vorne geht die Simme etwas unter. Durch den nicht brachial lauten Ansatz hat man noch dynamische Luft.
PM schreiben
Weniger Werbung?
Angemeldete User sehen diese Anzeige nicht.
Zum Log-In

Re: Funk Rock Mixing: W.I.N.D. - Temporary Happine ... Geschrieben 10.01.2017 23:43 #28

  • andy_g
  • Avatar andy_g
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 18.09.2015 Punkte: 1905
  • Hab auch mal angefangen ...

    https://dl.dropbox.com/s/cyi7tps311aagy0/WindHappy.mp3?dl=0
Signatur
PM schreiben

Re: Funk Rock Mixing: W.I.N.D. - Temporary Happine ... Geschrieben 11.01.2017 04:06 #29

  • Krusty
  • Avatar Krusty
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 05.06.2013 Punkte: 717
  • Hier meiner, 6std, Kopfhörer, irgendwas nervt aber ich kann nicht mehr ausmachen wasLächeln:

    https://dl.dropboxusercontent.com/u/80668459/Mischmaschine/wind28.mp3

    andys und foodflashs find ich gut. awf war mir zu laut aber gefiel mir auch. der rest ist mir zu brachial. und synthparks link geht bei mir nicht.

    [Geändert von Krusty am 11.01.2017 05:09 Uhr]
PM schreiben

Re: Funk Rock Mixing: W.I.N.D. - Temporary Happine ... Geschrieben 11.01.2017 06:59 #30

  • AWF
  • Avatar AWF
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 13.02.2015 Punkte: 8684
  • @ Leary
    Es ist nicht so sehr der 700Hz Bereich an sich, sondern auch das wenigere bei 150 Hz was dich stört. Bei deinen Mixen fällt der Grundton der Snare (200Hz) oft auf. Ich würde sagen ein Zusammenspiel von 100-200 Hz und 500-800Hz passt dir nicht. Kannst ja mal einen topfigen Mix runterladen und auf Summe unten anheben und weiter oben absenken zum Test.
    Mir selbst fiel in letzter Zeit oft auf, dass viele Songs in diesen beiden Bereichen zu schwach oder zu stark produziert sind, wobei 700Hz oft zu stark.

via RECORDING.de mobile

SignaturMusikalische Mischstrategie statt technisches Schrauben...

Ein Song ist eine Geschichte, der Mix erzählt diese Geschichte.

HOFA Remix: http://songcheck.hofa.de/song/43/
PM schreiben

Re: Funk Rock Mixing: W.I.N.D. - Temporary Happine ... Geschrieben 11.01.2017 08:14 #31

  • FloodFlash
  • Avatar FloodFlash
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 07.03.2011 Punkte: 28
  • @leary

    leary schrieb in #22:
    ich finde den mix gar nicht schlecht! die instrumentenverhältnisse finde ich gut. auch den gebrauch des halls/raums, vor allem bei den bläsern.

    ein paar dinge fallen mir noch auf:

    der bass klingt irgendwie seltsam knöcherig und nicht so wirklich nach dickem bass.

    drums und gitarren haben sehr viel im 700hz bereich. dadurch klingt es sehr topfig. ich schreibe das mittlerweile wirklich bei sehr vielen mixen, weil es mir sowohl mit den dt 1770 als auch mit meinen kleinhummel monitoren stark auffällt (ich werde das aber nochmal gegenchecken). vielleicht können das die anderen hier mal mit überprüfen!?


    Danke für deine positive Einschätzung! Am Bass würde ich heute auch noch was drehen..das von dir empfundene Topfige fällt mir jetzt nicht auf (bin da aber natürlich etwas gebiased Zwinker )
    Mir gefällt dein Mix prinzipiell, allerdings würde ich die Bläser etwas weniger breit anordnen.

    @muffy

    muffy schrieb in #25:
    Hm, auf Beyer 880 tritt es nicht störend hervor, sozusagen. Was mir eher auffällt ist, dass alles irgendwie in der Mitte zu hängen scheint.


    Danke für den Hinweis! Habe die Bläser nur leicht aus der Stereo-Mitte gezogen, da kann ich sicherlich etwas mutiger sein - Prinzipiell bin ich erstmal froh, dass ich den Mix einigermaßen ausgewogen hinbekommen habe und die Instrumente sich nicht zu sehr stören.


    @synthpark

    synthpark schrieb in #27:

    das Ende ist gut, da kommen die Spuren im schnellen Teil gut rüber. Weiter vorne geht die Simme etwas unter. Durch den nicht brachial lauten Ansatz hat man noch dynamische Luft.


    Danke auch dir für deine Bewertung! Dass die Stimme vorne etwas untergeht finde ich auch. Dein Mix gefällt mir gut, insbesondere die Stimme. Der Bass könnte meiner Meinung nach nen Tick weniger 'aufdringlich' sein.
PM schreiben
Weniger Werbung?
Angemeldete User sehen diese Anzeige nicht.
Zum Log-In

Re: Funk Rock Mixing: W.I.N.D. - Temporary Happine ... Geschrieben 11.01.2017 11:02 #32

  • leary
  • Avatar leary
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 26.10.2005 Punkte: 4453
  • Ich würde sagen ein Zusammenspiel von 100-200 Hz und 500-800Hz passt dir nicht. Kannst ja mal einen topfigen Mix runterladen und auf Summe unten anheben und weiter oben absenken zum Test.


    ja cool, dann lag ich nicht gänzlich falsch. mit dem grundtonbereich hast du recht. bei der snare mag ich das sehr, ist aber für mich kein muss-kriterium für einen guten mix. danke!
Signaturmixing/mastering/restauration auf anfrage.
PM schreiben

Re: Funk Rock Mixing: W.I.N.D. - Temporary Happine ... Geschrieben 11.01.2017 15:59 #33

  • Mavrin
  • Avatar Mavrin
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 19.09.2014 Punkte: 196
  • https://dl.dropbox.com/s/pqm54fgfuv2x96o/TemporaryHappiness.mp3?dl=0

    Endlich mal Zeit für das geile Lied gehabt. Habt ihr auch bemerkt, dass die Seiten der Overheads vertauscht waren? Außerdem hat die Stimme im Präsenzbereich übelste Resonanzen.

    EDIT: Habe die Instrumentenverhältnisse angepasst und dem Bass ein paar Harmonische gegeben.

    Ach ja, hier noch ein Plugin Tipp für den Masterbus, den D361A:
    https://www.kvraudio.com/product/d361a-special-edition-by-acustica-audio


    @ BLUE-S-MAN

    Die Drums sind schön aggressiv, was zum Song passt. Die Kompression und die Cymbals sind relativ heftig, was vor allem am Ende unangenehm auffällt. Mir gefällt, was du mit den Bläsern gemacht hast, jedoch maskieren diese fast den Präsenzbereich der Stimme. Die Stimme müsste außerdem auch noch 1-2db lauter werden.

    @ TonyPizza

    Bei dir ist die Summenkompression der Drums zu schnell und zu heftig, aber die Frequenzverteilung gefällt mir sehr gut; bis auf den Bereich zwischen 300-500hz, was - um es mit leary's Worten zu sagen - wie ein großer Topf klingt. Ich höre auf den Overheads außerdem noch ein paar dröhnende Frequenzen, was vielleicht durch Resonanzen kommen kann. Den Chor hättest du gerne breiter machen können.

    @ AWF

    Die Kickdrum leiert irgendwie so am Boden rum; da fehlt der Punch in den oberen Bässen. Die Kompression hast du gut hinbekommen und der Song hat Energie. Das Delay auf der Stimme gefällt mir sehr gut. Topfig klingt es bei mir nicht.

    @ leary

    Die Kompression ist nicht gut, da kommen keine Transienten durch. Im Zusammenspiel mit den matschigen unteren Mitten hört sich das alles sehr flach an. Die Gitarren hast du jedoch gut equalizer Der Bass kommt schön durch den Mix, was allerdings auch an den fehlenden Transienten liegen kann.
    Was du übrigens als topfig meinen könntest, wäre vielleicht der Bereich 600 - 1000Hz.

    @ FloodFlash

    Auch bei dir ist die Kompression, vor allem auf den Drums, zu heftig. Die Snaredrum hat kaum Energie und zeigt sich kaum. Außerdem umbedingt Resonanzen rausfiltern! Der Bass gefällt mir bei dir sehr gut, könnte aber bei 110Hz um 2-3db bedämpft werden. Die Gitarren dümpeln und mumpfen ein bisschen vor sich hin; vielleicht bei 1000-2000hz einige Dezibällchen anheben.
    Jetzt wo der Song zuende ist, hat mir der Bass vor allem dann super gefallen, wenn er hohe Noten gespielt hat. Vielleicht änder ich das bei mir auch noch.

    @ synthpark

    Der Bass ist zu laut und übertrumpft die Snare. Ansonsten sind die Frequenzverhältnisse super! Vor allem hast du dich vor den unteren Mitten nicht zurückschrecken lassen. Mir gefällt auch, dass du die Bläser nicht so breit gemacht hast; vielleicht ändere ich das bei mir auch noch.

    @ andy_g

    Irgendwie wirken die Drums leise, obwohl sie laut sind. Mal auf der Drumsumme bei 700hz breitbandig vor dem Kompressor was rausziehen? Die Cymbals sind auch etwas zu laut. Bei Minute 2:41 fehlt plötzlich kurz der Bass. Low-Tom ist übrigens auf der falschen Seite. Ansonsten gefällt mir der Mix, gute Verhältnisse.

    @ Krusty

    Vorsicht mit linear-phasigen Equalizern, man hört nämlich ein deutliches Pre-Ringing auf der Snare. Meistens ist dadurch dann auch der Punch kaputt. Der Mix insgesamt hält sich ziemlich zurück und traut sich nichts. Aber besser so anstatt ein matschier Mix!


    Gruß
    Marv

    [Geändert von Mavrin am 11.01.2017 18:54 Uhr]
PM schreiben

Re: Funk Rock Mixing: W.I.N.D. - Temporary Happine ... Geschrieben 11.01.2017 16:09 #34

  • synthpark
  • Avatar synthpark
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 11.11.2009 Punkte: 32675

  • @ synthpark

    Der Bass ist zu laut und übertrumpft die Snare. Ansonsten sind die Frequenzverhältnisse super! Vor allem hast du dich vor den unteren Mitten nicht zurückschrecken lassen. Mir gefällt auch, dass du die Bläser nicht so breit gemacht hast; vielleicht ändere ich das bei mir auch noch.

    Gruß
    Marv


    Morjenn!

    Danke erstmal.
    Also ich finde meinen Bass ok. Bei Dir höre ich allerdings wenig davon. Ich hab das extra so gemischt, dass selbst auf einem Sennheiser PC350 noch genug Bass da ist, weil ich sonst immer zuviel davon rausnehme. Wenn ich was anderes reinschalte, ist auch Bass da ... also bin grad nicht sicher. Bei Dir sind die Drums sehr gut hörbar, allerdings der Bass weniger.

    https://www.youtube.com/watch?v=y-JqH1M4Ya8

    https://www.youtube.com/watch?v=2yR3rbb-3yo

    klingt wie alte Kamellen, hehe.

    https://www.youtube.com/watch?v=yVR6U-pYTGI
PM schreiben

Re: Funk Rock Mixing: W.I.N.D. - Temporary Happine ... Geschrieben 11.01.2017 19:12 #35

  • Mavrin
  • Avatar Mavrin
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 19.09.2014 Punkte: 196
  • Ich finde es beim Bass halt unheimlich schwer, ihn straff und ohne Dröhnen in den Mix einzugliedern. Habe noch kein Plugin gefunden, welches mir geeignete Obertöne liefert. Oder ich habe es bereits und ich bin nur zu doof, es zu benutzen. Lachen

    Geiler Song vom Bowie, btw.
PM schreiben

Re: Funk Rock Mixing: W.I.N.D. - Temporary Happine ... Geschrieben 11.01.2017 19:19 #36

  • stoman
  • Avatar stoman
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 06.08.2005 Punkte: 15962
  • Mavrin schrieb in #35:
    Ich finde es beim Bass halt unheimlich schwer, ihn straff und ohne Dröhnen in den Mix einzugliedern. Habe noch kein Plugin gefunden, welches mir geeignete Obertöne liefert. Oder ich habe es bereits und ich bin nur zu doof, es zu benutzen. Lachen

    Geiler Song vom Bowie, btw.


    Kompressor, EQ, Multiband-Kompressor und Zerre. Je nach Geschmack/Stil auch gerne mal etwas Phaser auf den hohen Frequenzen.
SignaturIch weise ausdrücklich darauf hin, dass alles, was ich hier von mir gebe, NUR MEIN SUBJEKTIVER EINDRUCK ist! Ich bin kein Fachmann und erhebe NICHT den Anspruch, irgendetwas über Musik zu WISSEN.

stoman.org
PM schreiben

Re: Funk Rock Mixing: W.I.N.D. - Temporary Happine ... Geschrieben 11.01.2017 19:35 #37

  • andy_g
  • Avatar andy_g
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 18.09.2015 Punkte: 1905
  • @ Marvin Danke!

    Die HH am Anfang ist halt ein ticken laut wenn sie offen gespielt wird, sonst passt es dann für mich, muss man halt automatisieren. Die Drums finde ich eigentlich nicht zu leise, kommt halt immer darauf an was man erreichen will. Habe übrigens keinen Drumbuss und es gibt nur 2 Kompressoren im Mix. Auf der Summe (ganz wenig) und auf den Leadvocals. Check mal Bluesbrothers da sind die Drums noch zaghafter ich denke das ist auch GS. Die tiefe Tom ist eigentlich immer gegenüber von der HH mal unabhängig ob Links– oder Rechtshänder, was meintest Du?

    Ich habe mal kurz in Deinen Mix reingehört, im Grossen und Ganzen alles gut. Was man verbessern könnte/sollte ist die zu leise Bassgitarre, da kommt gar nix, drückt nix. Die Blechbläser sind etwas bedeckt/matt und insgesamt fehlt mir etwas die Tiefe/Tiefenstaffellung. Ich denke da kannst Du noch einiges rausholen.

    Ich kann den Song allerdings nicht mehr hören, der zieht sich auch so ewig lang.

    Whatever Lächeln
Signatur
PM schreiben

Re: Funk Rock Mixing: W.I.N.D. - Temporary Happine ... Geschrieben 11.01.2017 19:53 #38

  • Mavrin
  • Avatar Mavrin
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 19.09.2014 Punkte: 196
  • Lustig. Aus irgendeinem Grund habe ich nicht gewusst, dass es auch Linkshänder-Drummer gibt, die dann auch das Kit umstellen. Scheint hier der Fall zu sein.
    Und nur zwei Kompressoren? Verrückt. Lachen

    Thanks. Ja, über den Bass habe ich ja bereits geschrieben. Würde da jetzt auch nochmal in die Session gehen und den Vorschlag von stoman ausprobieren, aber ich kann den Song jetzt auch nicht mehr hören; ich vertrag so viel gute Laune an einem Tag nicht. Lachen
PM schreiben

Re: Funk Rock Mixing: W.I.N.D. - Temporary Happine ... Geschrieben 11.01.2017 20:19 #39

  • stoman
  • Avatar stoman
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 06.08.2005 Punkte: 15962
  • Mavrin schrieb in #38:
    Lustig. Aus irgendeinem Grund habe ich nicht gewusst, dass es auch Linkshänder-Drummer gibt, die dann auch das Kit umstellen. Scheint hier der Fall zu sein.
    Und nur zwei Kompressoren? Verrückt. Lachen

    Thanks. Ja, über den Bass habe ich ja bereits geschrieben. Würde da jetzt auch nochmal in die Session gehen und den Vorschlag von stoman ausprobieren, aber ich kann den Song jetzt auch nicht mehr hören; ich vertrag so viel gute Laune an einem Tag nicht. Lachen


    Oh, ein Gruftie! Lachen

    Noch ein Wort zum Bass: Damit der sich durchsetzt, muss keineswegs an den tiefen Frequenzen gedreht werden. Im Gegenteil, unser Gehirn ist darauf trainiert, die Saitengeräusche, die viel weiter oben im Frequenzspektrum zu finden sind, als charakterische Eigenschaften des Basses wahrzunehmen und daraus zu schlussfolgern, dass auch "da unten" etwas sein muss - soll heißen, die auf kleinen und kleinsten Lautsprechern ohnehin nicht wahrnehmbaren Tieffrequenzen werden vom Gehirn einfach hinzugefügt. Sozusagen ein biologischer CRC. zwinker

    Für die Kick Drum gilt das ganz genauso. Viel wichtiger als ein wummerndes Low End ist meist das Schmatzen des Schlegels.
SignaturIch weise ausdrücklich darauf hin, dass alles, was ich hier von mir gebe, NUR MEIN SUBJEKTIVER EINDRUCK ist! Ich bin kein Fachmann und erhebe NICHT den Anspruch, irgendetwas über Musik zu WISSEN.

stoman.org
PM schreiben

Re: Funk Rock Mixing: W.I.N.D. - Temporary Happine ... Geschrieben 11.01.2017 21:39 #40

  • Mavrin
  • Avatar Mavrin
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 19.09.2014 Punkte: 196
  • stoman schrieb in #39:
    Noch ein Wort zum Bass: Damit der sich durchsetzt, muss keineswegs an den tiefen Frequenzen gedreht werden. Im Gegenteil, unser Gehirn ist darauf trainiert, die Saitengeräusche, die viel weiter oben im Frequenzspektrum zu finden sind, als charakterische Eigenschaften des Basses wahrzunehmen und daraus zu schlussfolgern, dass auch "da unten" etwas sein muss - soll heißen, die auf kleinen und kleinsten Lautsprechern ohnehin nicht wahrnehmbaren Tieffrequenzen werden vom Gehirn einfach hinzugefügt. Sozusagen ein biologischer CRC. zwinker

    Für die Kick Drum gilt das ganz genauso. Viel wichtiger als ein wummerndes Low End ist meist das Schmatzen des Schlegels.

    Du meinst den Residualeffekt. Vielleicht probier ich morgen mal was im Bereich 1k aus. Auch bei der Kickdrum; die schmatzt nicht wirklich. Aber im moment habe ich eher das Gefühl, dass ich echt keinen Bock mehr auf den Song habe. http://recording.de/uploads/smil451c5c936cc1f.gif
    Thanks für den Tipp!
PM schreiben
Seiten: 1 2 3 4 5 
Um dieses Feature zu nutzen einloggen oder registrieren!
 
  • Neue BeiträgeNeue Beiträge
  • Neue Beiträge (populär)Neue Beiträge (populär)
  • Keine neuen BeiträgeKeine neuen Beiträge
  • Keine neuen Beiträge (populär)Keine neuen Beiträge (populär)
  • Thema geschlossenThema geschlossen
  • Thema wurde gepinntThema wurde gepinnt