RECORDING.de

25 Jahre HOFA: Open Days am 10. und 11. August

Seit 25 Jahren gibt es HOFA nun. College, Presswerk, Akusitkelementebauer, Softwareschmiede und Produktionstudio in der Nähe von Karlsruhe. Am Wochenende feiern die HOFAs nun ihre 25 Jahre mit den Open Days.
Die HOFA GmbH lädt frei nach dem Motto "Machen Sie sich ihr eigenes Bild" zu den Open Days am 10. und 11. August jeweils von 11-18 Uhr ein.
Hier lernt man die Macher hinter der aktiven GmbH kennen, die nicht nur ein anerkanntes Fernstudium anbietet, sondern auch in diversen anderen Bereichen vorne mitmischt.

HOFA baut Akustikmodule, programmiert die Plug-Ins der IQ-Serie, man kann seine CDs hier produzieren lassen und auch gleich vervielfältigen.
Interessenten erhalten am kommenden Wochenende die Möglichkeit einen Blick in alle Studios zu werfen, sich die College-Seminarräume aus der Nähe zu betrachten und auch hinter die Kulissen der Verwaltung und Logistik zu blicken.



Zwischen 14 und 15.30 Uhr gibt es jeweils Warmes vom Grill und auch in den restlichen Zeiten gibt es Verpflegungsstände mit Kaffee, Kaltgetränken und Pizza.

Anfahrtsskizze zur HOFA GmbH Anfahrtsskizze zur HOFA GmbH

Bei Fragen zur Veranstaltung kann man sich vertrauensvoll an office@hofa.de wenden.

Weitere Informationen zur HOFA GmbH.



Bitte einloggen oder registrieren, um diesen Artikel zu kommentieren.
  • "Quit your job and make music all day long" Love ...
  • Zum Profil
  • AlecDrow
  • Avatar AlecDrow
  • rang_star
  • User seit: 15.11.2011
  • Punkte: 1747
  • 20.08.2013, 08:48
  • Mal eine ernstshafte Frage:
    Gibt es eigentlich Musiker / Tontechniker, die auf einem Hofa-College waren und danach berühmt und erfolgreich geworden sind?
    Mit erfolgreich meine ich nicht, nach dem "Studium" einen dicken Kredit aufgenommen, sich damit ein Tonstudio finanziert und für "Hinz und Kunz" Privataufnahmen abgemischt zu haben.
    Falls ja, bitte nennt mir mal ein paar.
    Beste Grüße
PM schreiben