Ausdocken
  • Im Thread  
  • 1 Gast
  • Im Chat  

Metal zum reinhören Geschrieben 20.05.2013 22:02 #1

  • Track
  • Avatar Track
  • rangRedakteur
  • rang_star Mitglied seit: 18.07.2003 Punkte: 2211
  • Hey zusammen,

    hab mit meiner Band vor kurzem während ein paar Biers einen Song aufgenommen. Das ganze ist innerhalb kürzester Zeit entstanden, und dafür find ich sogar ganz cool Lachen Ist zwar spielerisch nicht alles 100% sauber, aber dafür hatten wir Spass Lachen

    https://soundcloud.com/rolandboeffgen/no-end-in-sight-battlefields


    lg,
    Roland
PM schreiben

Re: Metal zum reinhören Geschrieben 20.05.2013 22:11 #2

  • Geiler Stoff, macht richtig Spaß. Mix kann sich auch wirklich hören lassen.
PM schreiben

Re: Metal zum reinhören Geschrieben 20.05.2013 22:18 #3

  • geil!
PM schreiben
Weniger Werbung?
Angemeldete User sehen diese Anzeige nicht.
Zum Log-In

Re: Metal zum reinhören Geschrieben 20.05.2013 22:49 #4

  • chokehold
  • Avatar chokehold
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 15.04.2011 Punkte: 2470
  • Gleich vorweg: ich steh total auf so Zeug, und der Track ist klasse.
    Die Drums klingen grad ein wenig dünn, aber das kann auch an den Boxen liegen. Die Snare kesselt zumindest schonmal ordentlich und der Bass bellt schön.

    Die Gitarren gefallen mir aber nicht... so rauschig und platt wie das ist, da muss das doch ne Sim sein? Klingt alles sauber und präzise eingespielt, oder gut korrigiert, also scheint es nicht an "Skill" zu mangeln, und wenn es den gibt dann sind üblicherweise auch ausreichend gute Instrumente am Start. Aber irgendwie ist das alles so plattgedrückt... ich weiß nicht.
    Mir fehlt auch ein wenig das "Chugga" untenrum, das einem bei Palm Mutes in die Magengrube boxt.

    Das Gescreame trifft auch nicht meinen Geschmack. Technisch scheint's zwar richtig zu sein, weil es so dünn und säuselig klingt und nicht nach ausgekotzten Eingeweiden, das wäre auch OK so... aber ein bisschen mehr Eier gehören schon rein. Wenn die dem EQ zum Opfer gefallen sind... probier's doch mal mit etwas weniger Cut?

    Auch ist das Geschrei recht eintönig, mir fehlt die Abwechslung. Paar Growls, ein cleaner Part, mal was Gerufenes oder Gesprochenes, oder auch nur in ner anderen Tonhöhe... das is alles so "konstant", kann mir nicht vorstellen dass ich mir freiwillig ein ganzes Album in dieser einen Tonlage anhören könnte.

    Ansonsten, wie gesagt, gefällt mir das Geknüppel eigentlich schon, also nicht zu sehr beirren lassen!
PM schreiben

Re: Metal zum reinhören Geschrieben 20.05.2013 22:58 #5

  • Track
  • Avatar Track
  • rangRedakteur
  • rang_star Mitglied seit: 18.07.2003 Punkte: 2211
  • Hey chokehold,

    dank dir für das umfangreiche Feedback zwinker

    Also mal vorweg muss ich mal erklären wie das ganze zustande kam : Wer kennt es nicht, man spielt in einer Band und dann kommt einer der Kollegen auf die tolle Idee : "Hey du kannst doch aufnehmen, lass uns mal den neuen Song aufnehmen, ich bring auch Bier mit ! "
    Genau so kam das hier auch Zustande. Also kurz Nachmittags getroffen, eingespielt und dann gleich nen "Mix" gemacht. Und ich sags gleich, da war das eine oder andere Kaltgetränk im Spiel Lachen

    Zu den Gitarren : Das is der Kemper, allerdings hab ich mir nicht die Zeit genommen, eine Soundauswahl zu treffen. Erstbester Gain-Sound und ab dafür zwinker

    Der Gesang is halt wie er ist, etwas mehr Abwechslung wär mir auch recht aber der Sänger kanns nicht und wills auch nicht !

    Cheerio,
    Roland
PM schreiben

Re: Metal zum reinhören Geschrieben 20.05.2013 22:58 #6

  • loverock01
  • Avatar loverock01
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 20.04.2006 Punkte: 3416
  • guter stoff, respekt!
Signatur“es ist keine Kunst, einen kommerziellen Erfolg zu landen, wenn kommerzieller Erfolg das einzige Ziel ist, das du verfolgst”
PM schreiben

Re: Metal zum reinhören Geschrieben 20.05.2013 23:16 #7

  • Track
  • Avatar Track
  • rangRedakteur
  • rang_star Mitglied seit: 18.07.2003 Punkte: 2211
  • Danke natürlich auch an die anderen fürs reinhören und kommentieren Lächeln

    Nochmal an chokehold : Habs mir grad nochmal über Hifi Kopfhörer angehört, hast recht, den Gitarren fehlt etwas das "beef", wobei ich den Grundcharakter eigentlich mag, is also eher ein "Mixingfehler" Lachen
PM schreiben
Weniger Werbung?
Angemeldete User sehen diese Anzeige nicht.
Zum Log-In

Re: Metal zum reinhören Geschrieben 24.05.2013 00:42 #8

  • Track
  • Avatar Track
  • rangRedakteur
  • rang_star Mitglied seit: 18.07.2003 Punkte: 2211
  • Ein kleiner Push zwinker
PM schreiben

Re: Metal zum reinhören Geschrieben 25.05.2013 14:10 #9

  • derRome
  • Avatar derRome
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 25.08.2006 Punkte: 62
  • Klingt sehr amtlich!
    Könnt untenrum eventuell noch n bisschen fetter, so dass es mehr in die Magengrube boxt.
    Dass die höhen n bisschen verwaschen liegt an der mp3 Komprimierung oder?

    Aber is alles Gequängel auf hohem Niveau.
PM schreiben

Re: Metal zum reinhören Geschrieben 25.05.2013 18:18 #10

  • Track
  • Avatar Track
  • rangRedakteur
  • rang_star Mitglied seit: 18.07.2003 Punkte: 2211
  • Hey,

    danke fürs reinhören Lächeln

    Soundcloud komprimiert das ganze leider etwas zu sehr nach unten.

    Bin damit eigentlich auch ganz zufrieden, für ein Ein-Tages-Projekt Lachen

    lg,
    Roland
PM schreiben
Um dieses Feature zu nutzen einloggen oder registrieren!
 
  • Neue BeiträgeNeue Beiträge
  • Neue Beiträge (populär)Neue Beiträge (populär)
  • Keine neuen BeiträgeKeine neuen Beiträge
  • Keine neuen Beiträge (populär)Keine neuen Beiträge (populär)
  • Thema geschlossenThema geschlossen
  • Thema wurde gepinntThema wurde gepinnt