Information ausblenden

Zum Thema - "Streaming"

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von User70408, 28.08.18.

  1. Carcinome

    Carcinome Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    17.02.11
    Punkte:
    10.274
    10274
    Gut, die Frage ist natürlich wieviele Tonträger Du in dem selben Zeitraum verkauft hättest. Auch so viele?
     
  2. User70408

    User70408 Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.12.11
    Punkte:
    16.450
    16450
    Also unser Publikum ist in der Mehrheit Ü40
    Die wenigsten davon streamen, die meisten wollen nach wie vor CD's haben
    So wurde auch heuer wieder von vielen bei den Gigs eine aktuelle CD nachgefragt
    Da sind wir grad dran aufzunehmen :)
    Den Jungen gehen wir sicher am Arsch vorbei ;-)
    Na ja so an die 500 Stück an CD's gehen schon bei den Gigs und so in 2 Jahren weg.
    pro CD bleiben nach Steuer so an die 7-8 € im Sack also macht für eine CD 3,5 bis 4 K,
    Macht natürlich nur Sinn um die Nachfrage der treuen Fans zu stillen - um ein wenig neues Spielzeug/Equipment anzuschaffen - um den Studio-Saß zu frönen

    Dafür muss ich mich nicht dauern in den sozialen Netzwerken rum treiben um die Streams zu promoten und dabei allen möglichen Leuten auf den Sack gehen ;-)

    Hand aufs Herz man verdient in unseren Regionen nix mit Streams und Tonträgern - da kommt ein wenig was rein fürs Equipment und um die Produktionskosten zu amortisieren.

    Geld kannst verdienen mit Auftritten - wenn man denn will :)
    Ich möchte aber gar nicht, da ja nur ein Hobby, öfters als 10-15 x/Jahr auf die Bühne ... mehr wäre Stress und kein Spaß mehr.

    .
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.18
  3. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    7.905
    7905
    Von meinen 10 engsten Bekannten (auch alle Ü40 wie ich) sind 8 Musiker, davon hat noch exakt einer einen CD Player. Naja, aber egal, ne 500 er Auflage habe ich auch gerade bei HOFA in Auftrag gegeben. Kostet ja auch fast nichts mehr. Und wenn ich in 10 Jahren mit nem Luftgewehr drauf schieße :)
     
  4. equivocal

    equivocal

    Registriert seit:
    15.03.11
    Punkte:
    3.704
    3704
    Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.
     
  5. User70408

    User70408 Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.12.11
    Punkte:
    16.450
    16450
    hm, komisch ... ich hab extra ein Umfrage gestartet, weil ich mir auch dachte "wer hat noch einen CD Player?"
    Aber war eindeutig die Resonanz - her mit der CD :)
    Es wurde sogar öfters eine Schallplatte gewünscht - da überlege ich grad eine Kleinauflage von 100-150 Stück, schau ma mal
    irgendwann müssen wir alle gehen, so ist die Natur ...

    .
     
  6. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    32.028
    32028
    tja, sowas Ähnliches kann ich auch berichten als halber 90er. ;)
    Wer das Gute und die Vorteile der modernen Technik nicht zu nutzen weiß, ist doch selber schuld.
    Einen CD-Player kann man ja trotzdem noch für seine guten CDs rumstehen haben. :)


    Moment!
    Diese "Umfrage" impliziert ja nicht, ob man auch Bock auf CD-Zukauf hat...
    Du hast schließlich nur gefragt, ob die Leute ein Abspielgerät noch besitzen. ;) ;)




    So soll der Erfinder der CD damals bei seinen ersten Testversuchen übrigens auch das mittigen Loch in den Silberling bekommen haben. Nach mehreren Versuchen mit größerem Kaliber paßte es dann irgendwann. ;)
     
  7. oliveramberg

    oliveramberg Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    23.08.17
    Punkte:
    2.878
    2878
    Wenn man ein Album aufnimmt und nicht auf den Streaming-Portalen anbietet, ist das einfach eine verpasste Chance (oder Verweigerung - siehe Tool). Ich hätte etliche saustarke Bands ohne Spotify niemals entdeckt. Aber man kann natürlich regional und bio Musik vertreiben.
     
  8. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    7.905
    7905
    Ich habe heute auch das erste Mal über Distrokid veröffentlicht. Das ist schon wirklich sehr komfortabel. Wenn da nicht viel bei rumkommt dann isses halt so.
     
  9. FredTadge

    FredTadge Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    6.489
    6489
    War bei uns auch so, wir haben eine Kleinauflage von 100 Stück gemacht und die zum Selbstkostenpreis vertickert.

    Sehe ich genauso. Es kostet (im Vergleich zu ner CD) kaum was und zumindest decken sich die Kosten ein wenig. In unseren Bereichen ist es einfach nur das Sehen und Gesehen werden. So kann ich (und jeder andere auch) auf ner Party auch mal eben nen Song von uns anmachen, selbst wenn ich keine CD dabei habe. Alleine das ist es mir wert.
     
  10. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    9.750
    9750
    Ich höre bei euch allen verstärk heraus das ihr Spotify nutzt. Vermutlich auch dafür bezahlt. Unter anderem wurde hier kritisiert, dass die Streaminganbieter den Künstler schlecht zahlen. Spotify noch weniger als beispielsweise Deezer. Wieso unterstützt ihr die "Kollegen" dann nicht und bezahlt wenigestens den Dienst der den Gewinn etwas großzügiger weitergibt?
    o_O
     
  11. oliveramberg

    oliveramberg Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    23.08.17
    Punkte:
    2.878
    2878
    Ich werde nicht die Plattform auswählen die gerade am meisten vergütet, sondern die die mir die beste Auswahl bietet. Ob die jetzt 0.002 Cent mehr oder weniger verdienen ist mir persönlich wurscht. Ich supporte Bands indem ich direkt bei ihnen CDs oder Downloads kaufe oder ihre neuen Alben pledge.
     
  12. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    32.028
    32028
    + 1
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.18
  13. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    9.750
    9750
    Die Auswahl ist bei allen eigentlich die gleiche. Ich hatte es vor einiger Zeit mal verglichen und zu 99% die gleichen Inhalte bekommen. Ist ja auch eigentlch kein Wunder, die Schnittstelle steht. Die Songs werden auf Knopfdruck in alle Portale übertragen. Da müsste ja jemand hingehen und explizit Spotify bevorzugen. Macht das jemand?
     
  14. oliveramberg

    oliveramberg Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    23.08.17
    Punkte:
    2.878
    2878
    Wer weiss das schon. Aber ich habe meine Bibliothek bei Spotify eingerichtet. Wenn jetzt ein neuer Anbieter kommt, werde ich sicher nicht wechseln, nur weil der "fairer" zu den Musikern ist. Und zig kostenlose Accounts möchte ich auch nicht. Ich habe einen Premium-Account und gut ist. In "echt" kaufe ich dann bei Bands und ab und an bei Amazon oder Bandcamp (was ich persönlich eh eine geniale Plattform finde).
     
  15. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    9.750
    9750
    Verstehe ich. Das ist aber auch der Grund, warum es sich diese Konzerne leisten können so zu agieren, wie sie es tun. Megamarketingmaschiene, wenig kritische Kundschaft, dazu dann noch ... nennen wir es bequemlichkeit.

    Das unterstützt eine Band sowieso mehr als diese ganze Streamerei. ;)

    Das ist dann wieder die Einstellung, meine Person kann eh nichts ändern. Spielt ja auch keine Rolle und außerdem ist es mir egal ...
    Finde ich immer etwas nervig, sorry. :(
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.18
  16. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    7.905
    7905
    Bei Distrokid setzt man einfach Checkboxen, wo man hochladen will. Also möglich ist es problemlos. Dem einen ist Google unsympathisch, dem anderen Apple. Kann man ja handhaben wie man will
     
  17. oliveramberg

    oliveramberg Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    23.08.17
    Punkte:
    2.878
    2878
    Absolut. Ich war und bin Streaming gegenüber sehr kritisch. Als Musicaholic würde aber Pleite gehen, wenn ich mir alles kaufen würde, was ich höre. Somit gibt es einen bunten Mix aus Musik kaufen und Musik streamen. Ich verhungere nicht und die Bands hoffentlich auch nicht :headbang:
     
  18. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    9.750
    9750
    Hehe, aber sieh es mal so. Um 100 € zu verdienen braucht es
    23905 Streams bei Spotify aber nur
    16518 bei Deezer.

    Du kannst also aktiv mitgestalten ob ne Band nur Wasser trinken kann oder sich hin und wieder auch mal ein Bier leisten kann, :D

    Das gilt umso mehr für Musicaholics.
     
  19. oliveramberg

    oliveramberg Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    23.08.17
    Punkte:
    2.878
    2878
    Die sollen Wasser saufen. Bier ist für mich reserviert :D:cool:
     
  20. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    9.750
    9750
    Sei nicht so egoistisch. Es ist genug Hopfen und Malz für alle da, ;):cool::D