Zu alt für Social Media und Smartphonetablet Zeug?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von Cruba, 14.12.17.

  1. Cruba

    Cruba Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    20.02.14
    Punkte:
    9.273
    9273
    Also ich wollt ja eigentlich nie nie hier rumheulen, aber momentan geht mir der ganze Kack so auffn Keks, dass mir nicht's besseres einfällt als hier im Forum rumzuzetern.

    Neulich meint eine mir bekannte Person: "Oh, mein Sohn hat den Führerschein bestanden". Darauf eine andere: "Ach hat er angerufen?", "Nein, ich hab's in der (festhalten) >>> Whatsappfamiliengruppe <<< gelesen!".

    Also ich weiss nicht. Ich hatte ja früher auch mal 2 Handys und war heiss auf's erste Farbdisplay, aber ab Facebook habe ich dicht gemacht und hab' jetzt nen 26 Euro Nokia *Handy* für's Telefonanrufe empfangen.

    Kann das echt sein, dass man als Mutter "nebenbei" in einer Whatsappfamiliengruppe "mitbekommt", dass der Sohn den Führerschein bestanden hat?

    Ich find' dass so arm, dassich sofort zurück in die 80ger will!

    In der Bahn sitzen 4 Mädels und (kein Quatsch) unterhalten sich per Whatsapp... Kann doch net sein, oder?

    Was mich so auf Dauer am meißten nervt: Wurden wir Jungs nicht früher ausgelacht, weil wir Zeit vor dem Computer verbrachten und auch als Partner ausgemustert auf Grund der Tatsache? Und nu? Treiben's die Mädels 100 Mal schlimmer.

    Iss nicht meine Altersklasse und soll jeder glücklich werden, aber ich kann mich dem Ganzen halt auch nur bis zu einem gewissen Grad entziehen.
     
  2. Bccc1

    Bccc1

    Registriert seit:
    23.03.10
    Punkte:
    639
    639
    Ich bin zwar auch der Meinung dass das recht extreme Züge annimmt, aber du siehst du das mMn zu schwarz. Als ich meinen Führerschein gemacht hab, hab ich auch niemand angerufen, der war mir einfach nicht so wichtig. Den Erfolg haben die Eltern mündlich am Abend erfahren. Hätte es Whatsapp schon gegeben, hätten Sie vielleicht früher was davon mitgekriegt, aber den Aufwand für ein Anruf wars mir nicht wert.
    Eine Familienwhatsappgruppe kann außerdem recht praktisch sein. Hab ich zwar nicht, aber ich kenn welche, wo die Zimmer der Kinder so gut akustisch isoliert sind, dass wenn zum Essen gerufen wird die nichts davon hören. Nicht weil sie nicht wollen, wohlgemerkt ;) Daher gibts die Essensankündigung bei denen inzwischen per Whatsapp. Fand ich erst auch schräg, aber ist effizienter als wenn die Mutter erstmal zu jedem Raum laufen muss.
    Die Whatsappnutzung der von dir genannten Mädels in der Bahn kann ich zwar nicht nachvollziehen, aber ich bin eh nicht so der Held darin, das andere Geschlecht zu verstehen ;)


    Siehs doch Positiv: Wir waren der Zeit vorraus oder die Mädels hinken jetzt hinterher. Jetzt musst du es nur noch schaffen denen zu erklären, was für ein cooler Hipster du bist :cool:
     
  3. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    18.889
    18889
    Cruba, ich teile Deine Gedanken und Deine Bedenken in der Tat größtenteils.
    Dennoch hat das Digitale heutzutage - neben dem Negativen - auch viel Positives.
    Die Art damit umzugehen ist es, was bis heute ja von der Gesellschaft nicht aufgearbeitet wurde.
    Bin auch einer, der immer weniger Online ist.
    Anstatt eines Readers habe ich z.B. Bücher wieder für mich entdeckt, mache mein Phone auch mal aus, treffe mich lieber persönlich oder rufe an, setzte mich an mein stromloses (!) Klavier, schreibe wieder eigene Texte, uvam.
    Nachdem ich erkannt habe, wie Digitale Medien abhängig machen, und ich mich mehr und mehr davon lösen konnte, geht es mir wieder deutlich besser, man ist viel entspannter und gelassener, auch kreativer. Man schläft besser und fühlt sich nicht mehr so zwanghaft unter Druck gesetzt, nur weil man per WA, FB & Co. nicht sofort antwortet oder seine digitalen Daumen da verteilt, nur damit andere ihre Bestätigung finden...

    Ich empfehle dieses aufschlussreiche Buch hier -
    es gab neulich auch eine höchst interessante Doku auf Arte zu diesem Thema.

    [​IMG]

    Ist auch als Weihnachtsgeschenk sehr gut geeignet....

    https://www.amazon.de/Digitale-Deme.../ref=tmm_pap_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=&sr=
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.12.17
  4. EVO-MK

    EVO-MK

    Registriert seit:
    14.02.13
    Punkte:
    1.176
    1176
    Oh ja, das kenne ich auch nur zu gut: Freund und Freundin sitzen inner Kneipe nebeneinander und schreiben sich über whatsapp. Ich komm rein und sage halt wie immer "Grüßt Euch", keine reaktion! Jetzt glaub mal nicht das die erst so 17, 18 sind, nein um die 50 und stieren auf's Schmierfon bekommen das irgenwie gar nicht mehr mit...das ich da bin..... Smombies halt, kannste Nix machen.
     
  5. djdeveloper

    djdeveloper

    Registriert seit:
    14.12.09
    Punkte:
    1.616
    1616
    Whatsapp-Familiengruppe ist total angenehm. Kann man nämlich muten!

    Ich hab verschiedene Gruppen für:
    Leute mit denen ich Mukke mache und manchmal spontan verabrede
    Mein Dienstagabend Poker Game
    Gerade aktuell Weihnachtsgeschenke für Familie
    Und viele mehr.

    Ist tausend mal angenehmer als das alles per Telefongespräch zu machen. Kann man auch mal hoch scrollen wenn man vergessen hat was vorher gesagt wurde ohne nochmals anrufen zu müssen. Generell finde ich - gerade für Leute mit sehr vollem Terminplan - texten VIEL angenehmer als telefonieren. Das kann man nämlich dann machen wenn man wirklich gerade Zeit hat.
     
  6. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    18.889
    18889
    Ewiges Tippen geht mir auf die Nerven. Auch entstehen oft Missverständnisse.
    Und Gefühle können oft nicht vermittelt werden, denn nicht immer ist ein Smiley passend und bekräftigend.
    Kurz anrufen, und gut is. Oder persönlich treffen. Ging früher ja auch bestens...Auch mit vollem Terminkalender.
    Die Leute haben heute mehr Zeit denn je, aber schaffen es nicht mal sich 3 Minuten zu unterhalten....
    Auch nicht unwahr.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.12.17
  7. bukka

    bukka

    Registriert seit:
    21.09.03
    Punkte:
    1.659
    1659
    Nun: Ich hatte auch schon des öfteren Situationen, bei denen man gefühlt zehn mal hin und her textete, statt einmal kurz telefonisch zu klären, was gemeint ist oder um was es geht... So rum geht nämlich auch (mal)

    M.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.12.17
  8. NurEinPing

    NurEinPing Master of Desaster

    Registriert seit:
    22.06.16
    Punkte:
    2.608
    2608
    Braucht kein Mensch! Hier sind Bedürfnisse künstlich erzeugt worden, mehr nicht.
     
  9. Kollege

    Kollege

    Registriert seit:
    15.07.05
    Punkte:
    5.148
    5148
    Zu alt für Social Media und Smartphonetablet Zeug?

    gut möglich.
     
  10. Bccc1

    Bccc1

    Registriert seit:
    23.03.10
    Punkte:
    639
    639
    @NurEinPing Ansichtssache. Für mich ist WhatsApp die mobile Version von ICQ/AIM/Jabber und ein wenig auch IRC. Würdest du die auch zu künstlich erzeugten Bedürfnissen zuordnen? Ich fand asynchrone Kommunikation schon immer toll und ein Chattool ist vom komfort halt ne andere Sache als E-Mails.
     
  11. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    18.889
    18889
    Unser Sohn (15) berichtet von Klassenkameraden, welche, wenn sie ein Mädchen toll finden und dieses kennen lernen wollen, zuerst mal die Freunde des Mädels per Whatsapp kontaktieren, um hierüber zu schreiben... Man beendet auch mit Whatsapp eine Beziehung heutzutage bei den jungen Leuten.... Kaum noch persönliche Gespräche und reale Treffen, nur noch ein Hin- und Wegwischen mit viel Tippen, Bilder und Videos versenden.... Glücklicherweise treibt unser Sohn sehr viel Sport, spielt Gitarre in einer Band, geht zum Tanzen, trifft dort die Mädels. Es geht also auch anders als 24/7 Online/Zocken/WA/FB, wie es die meisten Jugendlichen ja vielfach gern, vielleicht auch aus Bequemlichkeit, bevorzugen. Klar, das macht unser ja auch mal, keine Frage. Zeitfenster kann man als Eltern setzen uvam. Fakt ist jedenfalls eines: Eltern-Kindergespräche sind hier immens wichtig. Wichtiger als je zuvor, wie es scheint....
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.12.17
  12. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    18.889
    18889
    äußerst sehenswert:

     
  13. Carcinome

    Carcinome Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    17.02.11
    Punkte:
    8.759
    8759
    Wird da etwa auch per WhatsApp gepoppt? :eek:
     
  14. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    23.602
    23602
    Bin da voll bei rkdk.
     
  15. cRUSh

    cRUSh

    Registriert seit:
    08.02.07
    Punkte:
    1.109
    1109
    Ich vermute mal, dass sogar der Satz: "Du bist im Übrigen Vater geworden!", auch bereits einige Male den WA Postausgang verlassen hat ... :S
     
  16. Cruba

    Cruba Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    20.02.14
    Punkte:
    9.273
    9273
    Ich find' es auch befremdlich, dass die dann mit ihren gesplitterten Displays rumlaufen. Erst nicht drauf aufpassen und dann zu geizig das zu reparieren. Hat für mich was von Ferrari kaufen und dann schieben, weil der soviel schluckt... Das finde ich schon sehr zombisch...
     
  17. electrisizer

    electrisizer

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    2.508
    2508
    bin voll bei euch und selbst nach wie vor smartphone verweigerer :p und mit meinen 38 jahren nicht mal soooooo alt.
    dass mit familiengruppen halte ich für schwer bedenklich, weil es keinerlei abgrenzung für die kids mehr gibt. mama is watching you... und zum schluss sind die kids dann trennungsängstlich usw.

    ob man in zukunft aber tatsächlich ohne smartphone im ganz normalen leben klarkommt ist allerdings die frage! wenns mal ans elektronische bezahlen usw. geht kommt man nicht mehr drumherum.. :(
     
  18. barnfield_

    barnfield_

    Registriert seit:
    12.12.12
    Punkte:
    1.216
    1216
    "Der Untergang des Abendlandes", seit eh und jeh ein beliebtes Thema bei älteren Generationen. Diesmal festgemacht am digitalen Kommunikationsstil der jungen Generation.
    Das süffisante im Moment ist, dass die Diskussion hier gerade anonym über das Internet zwischen sich persönlich unbekannten Menschen stattfindet.
    Wenn ihr konsequent sein wollt, macht doch einfach jetzt eure Computer aus und redet mit euren Familien oder Freunden. ;)
     
  19. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    18.889
    18889
    Auf dem Gymnasium unseres Sohnes gibt es, wohl schon länger, den Ausdruck "Smombie" (Kombination aus Smartphone u. Zombie) -
    das sind Leute, die nur noch aufs Phone starren... finde ich lustig wie befremdlich zugleich.
     
  20. electrisizer

    electrisizer

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    2.508
    2508
    diese freiheit haben wir! aber die kids haben ihre smartphones auch nachts an... offline ist ein unbekannter begriff und da sehe ich das problem.